LEUTE



EIN CHARAKTERKOPF

Egbert Strolka zum 80. Geburtstag

Da war dieser nicht besonders große Vollgummi-Ball, der scheinbar mit Gas angefüllt war und nur kurz, ehe er mit dem Kopf an die Decke stieß, geruhte wieder auf den Bretterboden zurückzukehren.

Veröffentlicht am 20.03.2015, von Günter Pick


VERLASSENHEIT UND TOD

Riki von Falkens Solo um die Gestalt der Erinnerung

Die Erstbegegnung mit der Berliner Choreografin fällt in die 1990er. Sie zeigte damals Soloabende nach Plastiken des Bildhauers Günter Anlauf. In einer anfangs eher verstörenden Sparsamkeit, Kargheit und Reduktion der Bewegung.

Veröffentlicht am 23.02.2015, von Volkmar Draeger


WIDER DIE BALLETT-MASCHINE

„Explicit Content“ von Sergiu Matis in den Uferstudios Berlin

„Tanzende Cyborgs“ in einem Trio - das behandelt natürlich sein gegenwärtiges Lieblingsthema: den Widerstand gegen die rigide, artifizielle Form; die Lust, in der puren Technik aufzugehen und die Unzulänglichkeit des Körpers hinter sich zu lassen.

Veröffentlicht am 16.02.2015, von Volkmar Draeger


ER WAR IMMER SO

Der Münchner Choreograf und Tanzpädagoge David Russo

"Ohne meine klassische Ausbildung wäre ich heute nicht da, wo ich bin." Das stimmt sicher. Aber ohne seine Beharrlichkeit, seine erstaunliche Energie und seine Umtriebigkeit wohl auch nicht.

Veröffentlicht am 12.02.2015, von Gastbeitrag


DER DIREKTOR, DAS BALLETT UND DIE ERSATZTEILE

„Vorgestellt“ in der Staatlichen Ballettschule Berlin: Xin Peng Wang

In der Ende 2012 begründeten und mit Ivan Liška eingeleiteten Reihe „Vorgestellt“ stand Dortmunds Ballettchef Studenten und Lehrern für Fragen zur Verfügung. Eine echte Symbiose ist diese Reihe.

Veröffentlicht am 09.02.2015, von Volkmar Draeger


"HIER HAT ALLES ANGEFANGEN"

BEST OF ROCK THE BALLET in Hamburg

Anlässlich des deutschen Tourstarts von BEST OF ROCK THE BALLET spricht Gründer und Initiator Rasta Thomas und seine Ehefrau Adrienne Canterna, die als Tänzerin auf der Bühne steht, über bereichernde Erfahrungen und ihre Träume.

Veröffentlicht am 19.01.2015, von Dagmar Fischer


DRAUFHAUEN AUF DAS, WAS KAPUTT IST

Johann Kresnik, der Gründervater des politischen Tanztheaters, wird 75

Den Spitznamen „Berserker“ hat er sich redlich verdient – zuletzt 2008 in einem Filmchen, in dem er nach der Abwicklung der von ihm geleiteten Tanzsparte in Bonn der angestauten Wut beim Demolieren von Schrottautos Luft verschaffte.

Veröffentlicht am 11.12.2014, von Isabelle von Neumann-Cosel


EIN RASTLOSER

Alexei Ratmansky: Vom ersten Solisten zum weltweit gefragtesten Choreografen

Das Bayerische Staatsballett konnte ihn für eine Rekonstruktion von Petipas 1881 uraufgeführtem „Paquita“ gewinnen, das nach 1917 nur als Divertissement aus einem Pas de trois und der Nummernfolge des Grand Pas weiterlebte.

Veröffentlicht am 10.12.2014, von Malve Gradinger


„BEWEGUNGEN, DIE NICHT VON MEINEM EIGENEN KÖRPER KOMMEN, FASZINIEREN MICH“

Interview mit dem Choreografen Pablo Ventura

Pablo Ventura verbindet in "Heliopolis" Tanz, Video und Tonfragmente aus der Stadt Zürich zu einem bildgewaltigen Stück.

Veröffentlicht am 26.11.2014, von Sulamith Ehrensperger


WAS KOSTET EIN KLEID, WAS EIN LEBEN?

Die Choreografin Helena Waldmann über ihre aktuelle Premiere "Made in Bangladesh"

„Made in Bangladesh“ trifft ins Mark unserer Gesellschaft, die von Konsum und Kontrolle geprägt ist. Im Land der Näherinnen wird Arbeit, auch bis zur völligen Erschöpfung, mit Glück gleichgesetzt.

Veröffentlicht am 25.11.2014, von Nora Abdel Rahman


 

AKTUELLE KRITIKEN


ALLER GUTEN DINGE SIND DREI

"Slovanský temperament" beim Ballett des Prager Nationaltheaters
Veröffentlicht am 23.06.2018, von Boris Michael Gruhl


VON HIPHOP BIS HOGHE

Das Theater im Pumpenhaus Münster feiert den Juni als Tanz-Monat
Veröffentlicht am 22.06.2018, von Marieluise Jeitschko


DER TANZ DER FÄCHER

Die Barocktanzkompanie „L’Éventail“ bereichert in Potsdam André Campras „L’Europe galante“
Veröffentlicht am 20.06.2018, von Gastbeitrag



SEITENSTRUKTUR



TANZ IM TEXT

   LEUTE



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



OUR HONOURABLE BLUE SKY AND EVER ENDURING SUN...

"And so you see..." von Robyn Orlin im Muffatwerk München

Den Finger in die Wunde legen: Robyn Orlin (*1955 in Johannesburg) hat es sich zum Prinzip gemacht, genau hinzuschauen, eine Gesellschaft mit den eigenen Widersprüchen zu konfrontieren.

Veröffentlicht am 21.06.2018, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

„Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


LETZTER WALZER IN STUTTGART

Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


MOSAIK DER BEWEGUNG

Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer

MEISTGELESEN (30 TAGE)


BESTLEISTUNG

Die Palucca Hochschule für Tanz Dresden zeigt in der Semperoper ihre beste Leistungsschau seit Jahren

Veröffentlicht am 01.06.2018, von Rico Stehfest


VON GANZEM HERZEN ENTERTAINER

Ben Van Cauwenbergh feiert Jubiläum

Veröffentlicht am 17.06.2018, von Marieluise Jeitschko


NACH REIFLICHER ÜBERLEGUNG

Martin Schläpfer zum neuen Direktor des Wiener Staatsballetts berufen

Veröffentlicht am 22.06.2018, von Pressetext


AUGENSCHMAUS

"Ballett-Akademie en scène" im Prinzregententheater München

Veröffentlicht am 10.06.2018, von Sabine Kippenberg


EINDRUCKSVOLL

"100°C" des Semperoper Ballett Dresden

Veröffentlicht am 04.06.2018, von Boris Michael Gruhl



BEI UNS IM SHOP