KRITIKEN



ZU VIELE BÄUME, ZU WENIG WALD

"Der Zauberberg" als Tanztheater in Lüneburg

Olaf Schmidt bringt Thomas Manns "Der Zauberberg" in Lüneburg als Tanztheater heraus. Wie im Buch bleibt vieles verrätselt, aber es wird wunderbar getanzt.

Veröffentlicht am 20.01.2019, von Annette Bopp


PROGRAMMIERTE AUTOMATEN

Ein kleines John-Moran-Festival in Dresden

Pantomimische Synchronisation und schöner Sound bei der Tanzperformance "everyone" von John Moran im Europäischen Zentrum der Künste in Hellerau.

Veröffentlicht am 18.01.2019, von Boris Michael Gruhl


WENN DER KAPITÄN VON DER BRÜCKE GEHT


Guiseppe Spota und Johan Inger erzählen im neuen Mannheimer Tanzabend von Verlusten

Mit der Auswahl von "Die vier Jahreszeiten" und "Empty House" gelingt Stephan Thoss ein kontrastreicher Tanzabend.

Veröffentlicht am 16.01.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


ALLE LIEBEN JIRÍ KYLIÁN

Das Ballett Zürich feiert den Meister mit vier kontrastreichen Choreografien

„Bella Figura“, „Stepping Stones“, „Sweet Dreams“ und „Sechs Tänze“, zwischen 1986 und 1995 entstanden, haben ihre je eigene Stimmungslage. Das Zürcher Premierenpublikum bejubelte alle. Zu Recht.

Veröffentlicht am 15.01.2019, von Marlies Strech


OHNE SEELE UND GEIST KEINE KUNST

Wiederaufnahme von John Neumeiers "Kameliendame" am Bayerischen Staatsballett

Neumeiers "Kameliendame" ist ein dramaturgisches und choreografisches Meisterstück. Bei der Wiederaufnahme am Bayerischen Staatsballett unter Zelensky ging aber viel verloren, was die bekannte Qualität dieser Liebestragödie ausmacht.

Veröffentlicht am 14.01.2019, von Karl-Peter Fürst


GLÄNZENDE OBERFLÄCHEN

„Das Lackballett“ des Theaters der Klänge im FFT in Düsseldorf

Inspiriert von Oskar Schlemmers letztem, etwas unbekannterem Bühnenwerk von 1941 stellen Jacqueline Fischer und Jörg U. Lensing einen Bühnenabend aus Farben, Formen und viel Video zusammen.

Veröffentlicht am 14.01.2019, von Anja K. Arend


DER SOG DER BILDER


„La Fresque“ von Angelin Preljocaj im Pfalzbau Ludwigshafen


Mit einer alten chinesischen Sage stellt Anglin Preljocaj die Frage nach der Macht der Bilder und ist damit nicht nur tänzerisch aktueller denn je.

Veröffentlicht am 10.01.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


VOM SINGEN UND TANZEN

224. Ballettwerkstatt in der Hamburgischen Staatsoper

Die Benefiz-Ballettwerkstatt beim Hamburg Ballett zum Thema "Song and Dance" erbrachte 28.000 Euro für die Stiftung TANZ.

Veröffentlicht am 27.12.2018, von Annette Bopp


DIE NEGATIVE UTOPIE WIRD POSITIV

Anna Konjetzky zeigt "The Very Moment" an den Münchner Kammerspielen.

Die Tanzperformance ist eine multimediale Analyse des Scheiterns und der Unkontrollierbarkeit von Bewegung in kreativer Gegenwärtigkeit.

Veröffentlicht am 23.12.2018, von Karl-Peter Fürst


SPANNUNG UND ENTSPANNUNG

Fotoausstellung und Performance von Stefan Maria Marb im Gasteig München

„Après – eine Verwandlung“: Geradezu metaphysisch irrlichtert Stefan Maria Marbs gekrümmt-verdrehter Körper durch Stefan Hagens großformatige Fotografie-Serien. Es ist sein Butoh-Ich: nackt, fragil, voll zarter Innerlichkeit bis hin zu expressiver Wildheit.

Veröffentlicht am 18.12.2018, von Vesna Mlakar


 

AKTUELLE NEWS


MARGUERITE DONLON WIRD BALLETTDIREKTORIN AM THEATER HAGEN

Die renommierte Choreografin übernimmt ab der Spielzeit 2019/20 die Posten der Ballettdirektorin und Chefchoreografin
Veröffentlicht am 16.02.2019, von Pressetext


BEWUNDERT

Der diesjährige Prix de Lausanne überzeugte auch beim zeitgenössischen Tanz
Veröffentlicht am 11.02.2019, von Marlies Strech


ANERKENNUNG FÜR GERT WEIGELT

Neuer Stiftungspreis für Photographie im Andenken an Walter Boje geht an Gert Weigelt
Veröffentlicht am 07.02.2019, von Pressetext



SEITENSTRUKTUR





AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



VISIONEN - MIT ZWEI URAUFFÜHRUNGEN

Samstag, 9. März 2019, im Dortmund Opernhaus

Gleich zwei Uraufführungen bietet die neue Tanzproduktion des Ballett Dortmund. KINTSUKUROI von der niederländischen Choreographin Wubkje Kuindersma und SHE WORE RED des britischen Choreographen Douglas Lee werden zum ersten Mal überhaupt im neuen Tanzstück VISIONEN zu sehen sein.

Veröffentlicht am 21.02.2019, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


ENGAGEMENT VERLOREN

Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


EISENACHS BALLETT BESPIELT AUCH DAS MEININGER STAATSTHEATER

„Verschwundenes Bild“ von Andris Plucis forscht dem Alltagsleben in der DDR nach
Veröffentlicht am 07.02.2019, von Volkmar Draeger

MEISTGELESEN (7 TAGE)


DAS HARAKIRI DES VERFÜHRERS

Uraufführung im Theater Regensburg

Veröffentlicht am 18.02.2019, von Michael Scheiner


RAUM, KLANG, TANZ

Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


ZEITLOSE HINGABE

Zum ersten Todestag der großen Tänzerin, Ballettmeisterin und -pädagogin Irina Jakobson

Veröffentlicht am 17.02.2019, von Annette Bopp


SIEGFRIEDS GESCHEITERTE REVOLUTION

Rudolf Nurejews „Schwanensee“ in der Opéra Bastille

Veröffentlicht am 18.02.2019, von Julia Bührle


MARGUERITE DONLON WIRD BALLETTDIREKTORIN AM THEATER HAGEN

Die renommierte Choreografin übernimmt ab der Spielzeit 2019/20 die Posten der Ballettdirektorin und Chefchoreografin

Veröffentlicht am 16.02.2019, von Pressetext



BEI UNS IM SHOP