KRITIKEN



GEFÄHRLICHE KREATUREN UND VAGABUNDEN

Tanzabend von Francesco Annarumma und Martin Buczkó in Magdeburg

Francesco Annarumma und Martin Buczko kreierten zu den Tanzbegegnungen 8 des Ballett Magdeburg die Tanzstücke "Strange Creatures" und "White Elephant".

Veröffentlicht am 02.02.2019, von Herbert Henning


DAS GESCHENK DER LETZTEN SCHRITTE

Die Videoinstallation "Letzte Schritte" von Antje Pfundtner in Gesellschaft und der Filmemacherin Barbara Lubich in Hamburg

Es ist etwas sehr Kostbares, fast Heiliges, wenn TänzerInnen am Ende ihrer Karriere ihre letzten Schritte auf der Bühne herschenken, damit sie im Film und Wort festgehalten werden.

Veröffentlicht am 27.01.2019, von Annette Bopp


DIE UNZÄHLIGEN VARIANTEN DES LEBENS

Wayne McGregors Tanzabend "Autobiography" zu Gast im Pfalzbau

In Ludwigshafen wurde die Mischung aus Gedanken- und Tanzexperiment mit großer Begeisterung gefeiert.

Veröffentlicht am 27.01.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


SPIEGEL DER GESELLSCHAFT

"1980 – ein Stück von Pina Bausch" in der Hamburger Kampnagelfabrik

Die Wiederaufnahme ist nach fast 40 Jahren aktuell und beeindruckend wie eh und je. Umso mehr, wenn so hervorragend getanzt wird wie in dieser neuen Besetzung.

Veröffentlicht am 27.01.2019, von Annette Bopp


DER MENSCH IST BEDROHLICH

Johan Ingers "Carmen" an der Semperoper Dresden

Die Choreografie des Schweden Johan Inger ist ein düsteres Psychogramm, in dem das Ensemble umso mehr glänzt.

Veröffentlicht am 27.01.2019, von Rico Stehfest


WENIG GLANZ IM TANZ

Petipas „La Bayadère“ in der Rekonstruktion von Ratmansky beim Staatsballett Berlin

Öhmann wählte für seine erste Premiere an der Staatsoper ein Ballett, das klassischer nicht sein könnte mit opulent ausgestatteter Szenerie, wunderschönen Kostümen: Viel Glanz beim Drumherum, aber zu wenig Delikatesse beim Tanz.

Veröffentlicht am 21.01.2019, von Annette Bopp


VOM WIEDERSEHEN NACH LANGER ZEIT

„Kameliendame“ 40 Jahre nach der Uraufführung wieder beim Stuttgarter Ballett

1978 kreierte ein Tänzer und aufstrebender junger Choreograf in Stuttgart ein Ballett, das den Grundstein für eine unerhörte Erfolgsgeschichte legte. John Neumeier nutze für „Kameliendame“ den gleichen Stoff wie „La Traviata“, aber die Oper lag ihm fern.

Veröffentlicht am 21.01.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


PERSÖNLICH. PERSÖNLICHKEIT

Peter Svenzons "Persona" am Theater Chemnitz

"Showcase" heißt eine Reihe des Chemnitzer Balletts - mit Auftritt im Probensaal: Das Publikum hockt direkt am Schwingbodenrand. Wer zuguckt, bebt mit, bekommt Schweiß ab und muss die Beine anziehen, damit die Tänzer nicht drüber stolpern.

Veröffentlicht am 21.01.2019, von Gastbeitrag


AUS DER EIGENEN ZEIT NEU GEDACHT

Schubert-Zenders "Winterreise" in Münster

Franz Schuberts "Winterreise" hat sich längst zu einem Gesamtkunstwerk für die Bühne entwickelt. Hans Henning Paar ist eine Choreografie mit einigen sehr starken Szenen gelungen.

Veröffentlicht am 20.01.2019, von Marieluise Jeitschko


DIE KRAFT DER INDIVIDUALITÄT

"Début" von Jenny Beyer auf Kampnagel in Hamburg

Die Tänzerin und Choreografin Jenny Beyer ist auf Kampnagel keine Unbekannte – schon mehrfach hat sie im Zuge von K3 Tanzplan Hamburg Stücke gezeigt. Im kraftvollen neuen Stück zeigt sie vier Soli für zwei Tänzerinnen und zwei Tänzer.

Veröffentlicht am 20.01.2019, von Annette Bopp


 

AKTUELLE NEWS


MARGUERITE DONLON WIRD BALLETTDIREKTORIN AM THEATER HAGEN

Die renommierte Choreografin übernimmt ab der Spielzeit 2019/20 die Posten der Ballettdirektorin und Chefchoreografin
Veröffentlicht am 16.02.2019, von Pressetext


BEWUNDERT

Der diesjährige Prix de Lausanne überzeugte auch beim zeitgenössischen Tanz
Veröffentlicht am 11.02.2019, von Marlies Strech


ANERKENNUNG FÜR GERT WEIGELT

Neuer Stiftungspreis für Photographie im Andenken an Walter Boje geht an Gert Weigelt
Veröffentlicht am 07.02.2019, von Pressetext



SEITENSTRUKTUR





AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin

In ihrem neuen Projekt in Koproduktion mit der Volksbühne Berlin beschäftigt sich Sasha Waltz mit einer Gesellschaft, der in den Kulissen ihres perfekten Lebensraumes die Welt abhanden gekommen ist.

Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


ENGAGEMENT VERLOREN

Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


EISENACHS BALLETT BESPIELT AUCH DAS MEININGER STAATSTHEATER

„Verschwundenes Bild“ von Andris Plucis forscht dem Alltagsleben in der DDR nach
Veröffentlicht am 07.02.2019, von Volkmar Draeger

MEISTGELESEN (30 TAGE)


RAUM, KLANG, TANZ

Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


ABSCHIED VON JEAN CÉBRON

Der Tänzer, Choreograf und Pädagoge verstarb am 1. Februar

Veröffentlicht am 02.02.2019, von tanznetz.de Redaktion


"DIE CHANCE DES THEATERS LIEGT IM ALTEN"

Interview mit Marco Goecke

Veröffentlicht am 04.02.2019, von Alexandra Karabelas


SPIEGEL DER GESELLSCHAFT

"1980 – ein Stück von Pina Bausch" in der Hamburger Kampnagelfabrik

Veröffentlicht am 27.01.2019, von Annette Bopp


HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick



BEI UNS IM SHOP