KRITIKEN



ANGSTFREI

In Pforzheim wird das "Mozart-Requiem" vertanzt

Guido Markowitz, seit zwei Spielzeiten Direktor des Ballett Theater Pforzheim, gelingt in seiner Interpretation der Zugriff auf ein klassisches Werk mit konsequent zeitgenössischer Bewegungssprache und multimedialer Inszenierungsweise.

Veröffentlicht am 25.06.2018, von Alexandra Karabelas


EINE SPÄTE, ABER UMSO TIEFERE LIEBE

John Neumeiers „Beethoven-Projekt“ erlebte eine umjubelte Uraufführung

Die Liebe des Hamburger Ballettintendanten zu Beethoven ist eine späte Liebe. Dafür ist sie umso heftiger, vielfältiger und kraftvoller. Der dreiteilige Abend ist seine 160. Kreation, die er skizzenhaft verstanden haben will, nicht als Handlungsballett.

Veröffentlicht am 25.06.2018, von Annette Bopp


HIER WIRD DIE KUNST AUFGEFÜHRT

Tino Sehgals Ausstellung im Kunstmuseum Stuttgart

Für fünf Wochen führen neun Akteure alte und neue choreografische Arbeiten auf, die sich aus Tanz, Gesang und sozialer Interaktion ergeben und vom Künstler selbst als „konstruierte Situationen“ beschrieben werden.

Veröffentlicht am 25.06.2018, von Katharina Ruiz


BEKLEMMENDER UNTERGANGSEXZESS

Toula Limnaios entlarvt in "volto umano" das menschliche Gesicht

In der Halle Tanzbühne Berlin wird eine düstere Zukunft des Menschen und seiner sozialen Kompetenzen vorausgesagt.

Veröffentlicht am 25.06.2018, von Volkmar Draeger


HALLO, FREMDER MIT MEINEM GESICHT!

"it moves me, it captures me, and it’s gone" von Shumpei Nemoto in der HebelHalle Heidelberg

Der japanische Choreograf und Tänzer Shumpei Nemoto hat das Stück während seiner Residenz am Choreographischen Centrum Heidelberg erarbeitet.

Veröffentlicht am 24.06.2018, von Isabelle von Neumann-Cosel


PARABEL UM DIE BEFREIUNG DES KINDES

Boris Charmatz verabschiedet sich mit "enfant" in der Volksbühne

Das eindrucksvolle Stück geht der Kinderfeindlichkeit der Welt tänzerisch auf den Grund und ist zugleich ein Weckruf.

Veröffentlicht am 24.06.2018, von Volkmar Draeger


ALLER GUTEN DINGE SIND DREI

"Slovanský temperament" beim Ballett des Prager Nationaltheaters

Drei tänzerische Erkundungen bezüglich des slawischen Temperaments sehen Vielfalt und Kontraste als Chance.

Veröffentlicht am 23.06.2018, von Boris Michael Gruhl


VON HIPHOP BIS HOGHE

Das Theater im Pumpenhaus Münster feiert den Juni als Tanz-Monat

Im Kontrast zur Lebhaftigkeit menschlicher Kommunikation der Compagnie Hervé Koubi steht Raimund Hoghes kontemplative Erinnerung an Maria Callas.

Veröffentlicht am 22.06.2018, von Marieluise Jeitschko


DER TANZ DER FÄCHER

Die Barocktanzkompanie „L’Éventail“ bereichert in Potsdam André Campras „L’Europe galante“

Die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci präsentieren das Opéra-ballet „L’Europe galante“ in einer Wiederbelebung barocker Festfreude, mit einem musikalischen und einem tänzerischen Barockensemble.

Veröffentlicht am 20.06.2018, von Gastbeitrag


LETZTER WALZER IN STUTTGART

Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018

Zürichs Ballettdirektor Christian Spuck geht fremd und überarbeitet seine „Lulu“ im Auftrag seines früheren Chefs, des scheidenden Reid Anderson, für das Stuttgarter Ballett. Eine Zürcherin reist ihm nach.

Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


 

AKTUELLE NEWS


TO WHOM IT MAY CONCERN

Adolphe Binder reagiert in einem offenen Brief auf ihre Entlassung
Veröffentlicht am 14.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


ESKALATION AM TANZTHEATER WUPPERTAL

Intendantin Adolphe Binder entlassen, Geschäftsführer Dirk Hesse hört zum Jahresende ebenfalls auf
Veröffentlicht am 13.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


JURY DER TANZPLATTFORM STEHT

Die Auswahl für 2020 kann beginnen
Veröffentlicht am 05.07.2018, von tanznetz.de Redaktion



SEITENSTRUKTUR





AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



ROMÉO ET JULIETTE

Roméo et Juliette von Sasha Waltz wieder an der Deutschen Oper Berlin zu sehen.

»Roméo et Juliette« ist die erste Arbeit von Sasha Waltz, die sie für ein großes Ballettensemble schuf.

Veröffentlicht am 29.05.2018, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

„Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


LETZTER WALZER IN STUTTGART

Alicia Amatriain tanzte 2003 in „Lulu“ die Titelrolle – und jetzt erneut 2018
Veröffentlicht am 18.06.2018, von Marlies Strech


MOSAIK DER BEWEGUNG

Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer

MEISTGELESEN (7 TAGE)


ESKALATION AM TANZTHEATER WUPPERTAL

Intendantin Adolphe Binder entlassen, Geschäftsführer Dirk Hesse hört zum Jahresende ebenfalls auf

Veröffentlicht am 13.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


TO WHOM IT MAY CONCERN

Adolphe Binder reagiert in einem offenen Brief auf ihre Entlassung

Veröffentlicht am 14.07.2018, von tanznetz.de Redaktion


TANZ DER EINSAMKEIT

"La Strada" im Gärtnerplatztheater München

Veröffentlicht am 15.07.2018, von Boris Michael Gruhl


GRANDIOSER AUFTAKT

Die Kibbutz Dance Company 2 eröffnet das Münchner Festival THINK BIG! für junges Publikum im Muffatwerk

Veröffentlicht am 14.07.2018, von Boris Michael Gruhl


SYMBOLTRÄCHTIG

Die "Tanz.Fabrik! sechs" in Regensburg

Veröffentlicht am 08.07.2018, von Michael Scheiner



BEI UNS IM SHOP