KRITIKEN



MEISTERHAFTE CHOREOGRAFEN

„Goecke/Godani/Montero“ in Nürnberg

Der Titel ist reduziert. Auf die Choreografen, deren Namen allein schon klingend sind in den Ohren derjenigen, die sich in der Tanzszene bestens auskennen: Marco Goecke, Jacopo Godani, Goyo Montero.

Veröffentlicht am 13.07.2021, von Gastbeitrag


SO GEHT’S AUCH

Die Soirée der Palucca Hochschule für Tanz unter freiem Himmel

Die jährliche Soirée der Palucca Hochschule für Tanz wird erstmals nicht in der Semperoper, sondern auf einer Open-air-Bühne auf dem Campus der Hochschule veranstaltet. Dabei spricht nicht nur das Ambiente dafür. Auch die begrenzten künstlerischen Möglichkeiten haben entscheidende Vorteile.

Veröffentlicht am 13.07.2021, von Rico Stehfest


EINE SCHWARZE MADONNA AUF DEN SPUREN IHRES KÖRPERS

"Yeye" von Lois Alexander hatte als Filmversion in Berlin Premiere

Lois Alexander schafft mit ihrem Tanzfilm „Yeye“ ein spirituelles und voll weiblicher Energie leuchtendes Gesamtkunstwerk und eine Hommage an Yemayá, Göttin der Mutterschaft und des Meeres.

Veröffentlicht am 09.07.2021, von Greta Haberer


ZWITTERWESEN IM ZWIELICHT

Die Tänzer*innen der Dresden Frankfurt Dance Company umgarnen im Festspielhaus Hellerau die Musiker*innen des Ensemble Modern

"With these hands" von Jacopo Godani lebt von Improvisation. Choreografisch entsteht so eine neue Bewegungssprache, thematisch bleibt Godani seinem Thema des Animalischen jedoch treu.

Veröffentlicht am 09.07.2021, von Rico Stehfest


SCHÖN SPIELERISCH

„10:10“ von NYASH und Ceren Orans „Schön Anders“ beschließen das Think Big Festival in München

Elf Tage bot Think Big, internationales Tanz-, Musiktheater- und Performance-Festival, ein breites Spektrum an Produktionen für junges Publikum. Mit „10:10“ und „Schön Anders“ wurden zum Abschluss zwei energiegeladene Produktionen voller Tanzfreude gezeigt.

Veröffentlicht am 07.07.2021, von Peter Sampel


GANZ, GANZ VIELE SCHLECHTE TRÄUME

„Schlafende Frau“ von Rainer Behr fürs Tanztheater Wuppertal als Filmversion

Das Tanztheater Wuppertal schlägt mit „Schlafende Frau“ ein gewaltiges Bilderbuch auf, das einfach zu viel will.

Veröffentlicht am 07.07.2021, von Rico Stehfest


ALLES NUR UNGEWOLLT UND UNGEBETEN?

UNINVITED von Anthony Missen mit dem Chemnitzer Ballett

Das Chemnitzer Ballett unter Choreograf Anthony Missen reflektieren die Pandemie in diesem berührenden Tanzstück.

Veröffentlicht am 30.06.2021, von Gastbeitrag


EINE GALA DER MELANCHOLIE

Die Nijinsky-Gala beschließt die Hamburger Ballett-Tage

Sie gestaltete sich sehr nachdenklich und nur geringfügig kürzer als sonst: die Nijinsky-Gala war Höhepunkt und Abschluss der diesjährigen Ballett-Tage, die zu einer melancholischen Rückschau auf höchstem Niveau geriet.

Veröffentlicht am 29.06.2021, von Annette Bopp


SCHWANENGESANG DER EXTRA-AVANTGARDE

Gauthier Dance begeistert mit vier „Swan Lakes“

Mit den Uraufführungen von Marie Chouinard, Marco Goecke, Hofesh Shechter und Cayetano Soto präsentiert das Theaterhaus Stuttgart ein beeindruckendes und variationsreiches Interpretationsfeld von "Schwanensee".

Veröffentlicht am 29.06.2021, von Leonore Welzin


DIE ETHIK DES RHYTHMUS

„safe&sound“ von Lee Méir

Sechs Tänzer*innen mit unterschiedlichen Körpern, Hautfarben und Backgrounds – von der Spoken-Word-Performerin über die Urban-Dancerin bis zur Folkwang-Absolventin, handeln in einem 90 Minuten lang nicht abreißenden Flow Gemeinschaft aus.

Veröffentlicht am 27.06.2021, von Frank Weigand


 

AKTUELLE NEWS


ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT

30 Jahre Tanzwerkstatt Europa
Veröffentlicht am 23.07.2021, von Vesna Mlakar


IVAN ALBORESI BLEIBT

Der Vertrag des Ballettdirektors wird um 5 Jahre verlängert
Veröffentlicht am 23.07.2021, von Pressetext


DANIEL ASCHWANDEN GESTORBEN

Er starb im Alter von 62 Jahren nach kurzer und schwerer Krankheit
Veröffentlicht am 14.07.2021, von tanznetz.de Redaktion



SEITENSTRUKTUR





AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



IM FLOW

Premiere: Isabelle Schad FUR, Rotations + Turning Solo 2 vom 22. bis 26. Juli in den Sophiensaelen

Isabelle Schad gehört schon seit Jahren zu den festen Größen der deutschen zeitgenössischen Tanzszene: In drei neuen Arbeiten, die im Juli an den Sophiensælen zur Premiere kommen, findet sie hypnotisierende Energiefelder in der Rotation, im Whirling – und im Haar! In drei sehr persönlichen Porträts lädt Isabelle Schad dazu ein, in einen Prozess der Zeitlosigkeit, der Nähe und Kontemplation einzutauchen.

Veröffentlicht am 02.07.2021, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


ZUSAMMENARBEIT

Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext


EIN SCHWERER VERLUST

Ismael Ivo ist gestorben
Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

MEISTGELESEN (7 TAGE)


DANIEL ASCHWANDEN GESTORBEN

Er starb im Alter von 62 Jahren nach kurzer und schwerer Krankheit

Veröffentlicht am 14.07.2021, von tanznetz.de Redaktion


MEDITATIVE REISE

Fotoblog von Dieter Hartwig

Veröffentlicht am 17.07.2021, von Dieter Hartwig


LINES & SIGNS

Die TANZWERKSTATT EUROPA in München wird 30!

Veröffentlicht am 17.07.2021, von Anzeige


PERSONALNEUIGKEITEN

Barbara Matacz und Sarah Abendroth gehen in den Ruhestand

Veröffentlicht am 14.07.2021, von Pressetext


TRAGISCHER VERLUST FÜR DIE TANZWELT

Colleen Scott unerwartet verstorben

Veröffentlicht am 10.05.2021, von tanznetz.de Redaktion



BEI UNS IM SHOP