KRITIKEN 2018/2019



VON ALLEM STAUB BEFREIT

Gelungene Premiere: Kenneth MacMillans „Mayerling“ beim Stuttgarter Ballett

Die Standing Ovations am Schluss galten vor allem ihm: dem wunderbaren Jürgen Rose, dessen Bühnenbild, Kostüme und ausgebuffte Lichtregie dem sonst gern antiquiert wirkenden Stück jeglichen Staub weggepustet hat.

Veröffentlicht am 19.05.2019, von Annette Bopp


DYNAMISCHE BILDERFLUT

Ein Einblick in die 14. Internationalen Oldenburger Tanztage 2019

Tänzerisch vielseitig und thematisch verbunden präsentierte sich das international hervorragend besetzte Programm des Oldenburger Tanztreffens.

Veröffentlicht am 16.05.2019, von Gastbeitrag


FÜR DIE ZUKUNFT AUF DIE SPITZE

Theater Chemnitz: Ballettdirektorin Sabrina Sadowska organisiert außergewöhnliche Benefiz-Gala

Fast 10.000 Euro ertanzten die Ballettkompanie aus Chemnitz und ihre Gäste. Die Stiftung TANZ - Transition Zentrum Deutschland sowie der Hospiz- und Palliativdienst Chemnitz dürfen sich freuen.

Veröffentlicht am 16.05.2019, von Gastbeitrag


SPANNENDER VERGLEICH

Acht Vorstellungen von "Anna Karenina" in vier unterschiedlichen Besetzungen

SolistInnen des Hamburg Ballett John Neumeier im Vergleich mit Stars vom Bolshoi-Ballett und vom National Ballet of Canada – eine höchst spannende Angelegenheit; die Gäste hatten eindeutig die Nase vorn.

Veröffentlicht am 14.05.2019, von Annette Bopp


AUF DEM MEERESBODEN

„TANZ PUR 4“ des Theater Pforzheim

Der Ballettabend mit Stücken von Damian Gmür, Edan Gorlicki und dem Choreografen-Kollektiv Linköping taucht ab in die Unterwasserwelt des Great Barrier Reef, mithilfe eines 360-Grad-Riesenrundbildes im Gasometer Pforzheim.

Veröffentlicht am 13.05.2019, von Gastbeitrag


SPIELARTEN DER NEOKLASSIK

Fulminanter Dreiteiler beschließt die Saison beim Staatsballett Berlin

Nach „La Bayadère“, „La Sylphide“ und zwei Produktionen mit zeitgenössischem Tanz beschließt Johannes Öhman seine Spielzeit als Alleinintendant mit einem Dreiteiler großer Spannweite.

Veröffentlicht am 12.05.2019, von Volkmar Draeger


ABER WIR HATTEN SPAß!

„Bilderschlachten“ von Stephanie Thiersch in Nîmes

Der variantenreiche Tanzabend „Bilderschlachten“ in Nîmes entwickelt sich nicht nur zur Kritik einer Welt der Selbstdarstellung, sondern zu einem Requiem auf eine durch die Bilder von der Selbsterkenntnis abgehaltene Menschheit.

Veröffentlicht am 11.05.2019, von Gastbeitrag


NIE WIEDER HINFALLEN

„Fall(in)<-G“, Chroeografie-Teamwork im Mannheimer EinTanzhaus

Längst ist das Fallen im zeitgenössischen Tanz bühnentauglich geworden. Nun haben sich auch vier VertreterInnen der rührigen freien Tanzszene in Mannheim des Themas angenommen - Michelle Cheung, Jonas Frey, Julie Pécard und Joseph Simon.

Veröffentlicht am 06.05.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


IN DER TRADITION HÄNGENGEBLIEBEN

Aaron S. Watkins Version von "Schwanensee" mit dem Ballett der Semperoper

Das Stück ist schon seit 2009 im Spielplan, bringt aber nur wenig Glanz auf die Bühne der Dresdner Semperoper und vermittelt dem Klassiker kaum neue Impulse.

Veröffentlicht am 01.05.2019, von Annette Bopp


DAS SYMPATHISCHE KLEEBLATT

Die Posterino Dance Company mit neuem zweiteiligem Abend im Münchner HochX

Geschlechtergleichstellung und Umweltverschmutzung betreffen eigentlich alle. Das hat sich der stadttheatererfahrene, heute freischaffende Choreograf Gaetano Posterino wohl gedacht und gleich beide politisch brisanten Themen aufgegriffen.

Veröffentlicht am 29.04.2019, von Vesna Mlakar


 

AKTUELLE KRITIKEN


REGENSBURG STEHT KOPF

Klang und Bewegung im Austausch: "Drum Dancing" am Theater Regensburg
Veröffentlicht am 17.02.2020, von Michael Scheiner


TANZ ALS WIDERSTAND

Samuel Mathieu bringt mit dem Ballett Chemnitz ein Frauenstück auf die Bühne
Veröffentlicht am 17.02.2020, von Gastbeitrag


PERFEKTE WELT – PERFEKTE MENSCHEN?

Mensch und Technik: „Next Paradise“ am Mannheimer Nationaltheater
Veröffentlicht am 16.02.2020, von Isabelle von Neumann-Cosel



SEITENSTRUKTUR



TANZ IM TEXT

   KRITIKEN

      KRITIKEN 2018/2019



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



RITUALE – URAUFFÜHRUNG

Ballettabend in zwei Teilen von Mauro Astolfi und Roberto Scafati am Theater Trier

Die Sehnsucht nach Ritualen in unserer durchrationalisierten Welt sind offensichtlich: Ob Yoga, Gottesdienst oder „Montagszüge“ – Rituale bilden den Rahmen in unserem Alltag. Sie bieten Wiederholung und damit Verlässlichkeit, schaffen Ruhe im Chaos und vor allem bestätigen sie uns in unserer Identität und Zugehörigkeit.

Veröffentlicht am 18.02.2020, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres
Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext


TROTZ RENTENKRISE IN HOCHFORM

Das Ballett der Pariser Oper tanzt "Giselle" im Palais Garnier
Veröffentlicht am 06.02.2020, von Julia Bührle

MEISTGELESEN (30 TAGE)


VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin

Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres

Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext


HIN UND HER

Will Sasha Waltz jetzt doch beim Staatsballett bleiben?

Veröffentlicht am 28.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


BINDERS KÜNDIGUNG BLEIBT UNWIRKSAM

Die Beschwerde der Stadt Wuppertal wurde verworfen

Veröffentlicht am 22.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


BETTINA MASUCH BLEIBT AM TANZHAUS NRW

Der Vertrag von Bettina Masuch wird um 18 Monate verlängert. Sie bleibt somit bis Ende der Spielzeit 2021/22 Intendantin des Tanzhaus NRW in Düsseldorf.

Veröffentlicht am 06.02.2020, von tanznetz.de Redaktion



BEI UNS IM SHOP