KRITIKEN 2018/2019



FREMDBESTIMMT VON ENERGIEN UND EREIGNISSEN

Kurzstücke bei "Exquisite Corps" am Staatstheater Nürnberg

Der „Junge Choreografen“-Abend bei Goyo Montero, seit elf Jahren Ballettdirektor am Staatstheater Nürnberg, findet nicht oft statt. Wenn es nun diesen besonderen Abend wieder gibt, so wie jetzt und insgesamt zum vierten Mal, ist er eine Wucht.

Veröffentlicht am 17.06.2019, von Alexandra Karabelas


WIEDERSEHEN MIT DEN ARMENIERN

Dreizehn attraktive Auftritte von „Forceful Feelings“ in Zürich

Wer aus Armenien stammt, trägt in der Regel einen Nachnamen mit Endung –yan. In Heinz Spoerlis Zürcher Ballett gab es eine ganze Reihe von Tänzern, die so hießen. Sie machten später Karriere in Stockholm, München oder Berlin, blieben aber bis heute mit Zürich verbunden.

Veröffentlicht am 15.06.2019, von Marlies Strech


TANZTHEATER

Tanz bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen 2019

Mit fünf choreografischen Arbeiten zählt der Tanz eher zu den kleinen Sparten dieses Festivals. Das hindert ihn jedoch nicht, durch seine Qualität zu überzeugen.

Veröffentlicht am 14.06.2019, von Anja K. Arend


DAS FREMDE MUSS WEG!

Die Uraufführung von Helena Waldmanns "Der Eindringling" in Ludwigshafen

Das neue Stück behandelt das Erlebnis einer realen Autopsie, die Beobachtung des gewaltsamen Eindringens in den menschlichen Körper. Mit Hip-Hop, Ballett und Kampfkunst dargestellt.

Veröffentlicht am 12.06.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


WENN DIE MECHANIK DIE OBERHAND GEWINNT

Isabelle Schad beim Performing Arts Festival Berlin

Mit „Reflection“ beendet Isabelle Schad ihre Trilogie über kollektive Körper und erforscht die Bühnenmaschinerie des Hebbel am Ufer als Machtapparat. Eine Passionsgeschichte.

Veröffentlicht am 11.06.2019, von Gastbeitrag


RÜCKBLICKEND

Das TanzArt ostwest Festival 2019

Das Festival in Gießen war von atemberaubender Vielfalt. Gut 150 TänzerInnen und ChoreografInnen kamen innerhalb von zehn Tagen in die Lahn-Stadt. Vorstellungen fanden an insgesamt sechs verschiedenen Orten statt.

Veröffentlicht am 11.06.2019, von Dagmar Klein


FREI SEIN? BESSER GANZ VORSICHTIG

Guy Weizman und Roni Haver loten in ihrem Tanzabend die „Freiheit“ aus

Freiheit, so das unübersehbare Statement des israelischen Choreografen-Duos wird überschätzt – anders ausgedrückt: durch eine rosarote Brille gesehen. Und so sind beim neuen Mainzer Tanzabend Bühne und Kostüme in konsequentes Pink getaucht.

Veröffentlicht am 10.06.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


VON NATUR AUS

"Do You Contemporary Dance? Do You?" bei der TanzArt ostwest in Gießen

Was ist Zeitgenössischer Tanz? Was ist heute relevant? Wozu noch Tanz? Die Tänzerin, Regisseurin und Choreografin Susanna Curtis hat Antworten gesucht und dafür lange und gründlich recherchiert. Davon erzählt sie in ihrem neuen Solostück.

Veröffentlicht am 10.06.2019, von Dagmar Klein


ELEGIE DER SELBSTFINDUNG

RE(MAINS) von Jeremy Nedd im Roxy Birsfelden

Ein weißer Raum, Topfpflanzen und mittendrin Jeremy Nedd. Sein Stück ist eine gelungene Reise in die intime Entkontextualisierung, die immer etwas verloren in sich selbst bleibt und nach der man sich auffällig einsam fühlt.

Veröffentlicht am 09.06.2019, von Gastbeitrag


CARMEN NEU INTERPRETIERT

Tanzcompagnie Gießen: Choreografie von Ivan Strelkin - Musik von Rodion Shchedrin nach Georges Bizet

Die Geschichte bleibt die altbekannte. In die Inszenierung seiner "Carmen" fügt Ivan Strelkin dann aber einige Brüche ein - ein lohnendes Unterfangen.

Veröffentlicht am 08.06.2019, von Dagmar Klein


 

AKTUELLE NEWS


VOM TANZEN LERNEN

Anne-Hélène Kotoujansky aus Strasbourg gewinnt
Veröffentlicht am 11.11.2019, von tanznetz.de Redaktion


AUSGEZEICHNET

Verleihung des Theaterpreises DER FAUST am Staatstheater Kassel
Veröffentlicht am 11.11.2019, von tanznetz.de Redaktion


ACHTUNGSZEICHEN

LOFFT und Villa Leipzig schaffen einmalige Strukturen
Veröffentlicht am 29.10.2019, von Pressetext



SEITENSTRUKTUR



TANZ IM TEXT

   KRITIKEN

      KRITIKEN 2018/2019



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



CINDERELLAS SEHNSUCHTSWELT ALS MAGISCHE WELT DES TANZES

"Cinderella" an der Ballettschule der Oper Graz

Sergej Prokofjews Ballett in der Choreografie der Ballettdirektorin Beate Vollack feiert am 14. November Premiere.

Veröffentlicht am 15.10.2019, von Pressetext

LETZTE KOMMENTARE


ADOLPHE BINDER BEKOMMT AUCH IM BERUFUNGSVERFAHREN RECHT

Neues in der Causa Tanztheater Wuppertal
Veröffentlicht am 19.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


„NICHT EIN X-BELIEBIGES MODERNES ENSEMBLE“

Die Intendantin des Tanztheater Wuppertal Bettina Wagner-Bergelt im Interview
Veröffentlicht am 27.09.2019, von Miriam Althammer


ENGAGEMENT VERLOREN

Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion

MEISTGELESEN (30 TAGE)


DEUTSCHER TANZPREIS FÜR GERT WEIGELT

Anerkennung für Isabelle Schad und Jo Parkes

Veröffentlicht am 20.10.2019, von Marieluise Jeitschko


NUR WER SEINEN KÖRPER GANZ IM GRIFF HAT, DER LERNT ZU FLIEGEN

Splatter-Ballett „Tanz“ zu Gast an den Münchner Kammerspielen

Veröffentlicht am 21.10.2019, von Vesna Mlakar


ACCESS TO DANCE



Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick


RAUM, KLANG, TANZ

Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp



BEI UNS IM SHOP