KRITIKEN 2018/2019



NUR DIE LIEBE KANN ERLÖSEN

Stephan Thoss zeigt in Mannheim seine Erfolgschoreografie "Blaubarts Geheimnis"

Im 2011 in Wiesbaden kreierten Erfolgsstück "Blaubarts Geheimnis" erforscht Stephan Thoss, aktuell Ballettchef am Nationaltheater Mannheim, die innersten und tiefsten Geheimnisse, die ein Mensch haben kann.

Veröffentlicht am 18.11.2018, von Isabelle von Neumann-Cosel


LIEBESWAHN, EIFERSUCHT, GEWALT

Johan Ingers einfallsreich-eigenwillige "Carmen" beim Ballett Basel

Inger stützt sich auf Rodion K. Schtschedrins "Carmen"-Suite, eine Variation zu Bizets Opernmusik. Und erfindet neue Figuren: Ein Kind sowie unheimliche schwarze Gesellen.

Veröffentlicht am 18.11.2018, von Marlies Strech


HERAUSFORDERUNG

John Crankos "Onegin" am Aalto Ballett in Essen

Komplexe Charaktere und eine noch komplexere Choreografie machen "Onegin" zu einem der zentralen Werke der neueren Ballettliteratur. In Essen ist viel davon zu sehen, auch wenn noch ein bisschen zur Perfektion fehlt.

Veröffentlicht am 17.11.2018, von Anja K. Arend


RITT DURCH DIE WELT DER TITANEN

Dimitris Papaioannous "The Great Tamer" im Pfalzbau Ludwigshafen

Als Abschluss des internationalen Festivals "NACH ATHEN!" wirft Dimitris Papaioannou die ZuschauerInnen zurück auf die Grundlagen des Daseins.

Veröffentlicht am 14.11.2018, von Alexandra Karabelas


ZWISCHEN KOMIK UND ELEGANZ

16. Internationale Aids-Tanzgala in Regensburg

Zweifellos hat das Benefizprojekt ein Niveau erreicht, die eine noch größere öffentliche Wahrnehmung verdient hätte. Im ausverkauften Velodrom feierte das Publikum acht europäische Kompanien und Solochoreografien.

Veröffentlicht am 13.11.2018, von Michael Scheiner


HORROR IM KINDERZIMMER

Silvana Schröders „Giselle“ am Theater Erfurt

Die erste Koproduktion des Theater Erfurt mit dem Staatsballett Thüringen ist ein choreografischer Psychothriller. Giselle erlebt man als Kind in den Wirren der Pubertät, gehetzt von Angstträumen und im Totentanzrausch.

Veröffentlicht am 12.11.2018, von Boris Michael Gruhl


GETRAGEN, GESTÜTZT, GELEITET

Uraufführung des Pforzheimer Ballettensembles an einem ungewöhnlichen Ort

Guido Markowitz und Damian Gmürs Ballett "Perfekt unperfekt" zeugt von einer gehörigen Portion Mut. Zusammen mit der Gasttänzerin Sophie Hauenherm geht das Ensemble eine Symbiose mit Schmuckobjekten und Museumsarchitektur ein.

Veröffentlicht am 12.11.2018, von Gastbeitrag


AUF ZU NEUEN UFERN

Tänzerische Interpretation von "Struwwelpeter" am Theater Braunschweig

Struwwelpeter lebt und Tanzdirektor Gregor Zöllig lässt ihn laufen: Seine Koffer macht er leer, seine Spielsachen wirft er über Bord, und dann rudert er los, als fliegender Robert auf einem Boot: raus aus der Kindheit, raus aus Erziehungsrepressalien.

Veröffentlicht am 12.11.2018, von Andreas Berger


DIE MOLEKÜLE SPIELEN VERRÜCKT

"Hiatus" von Helder Seabra/Unusual Symptoms am Theater Bremen

Mit der neuen Leitung der Bremer Tanztheater-Sparte gibt es öfter Arbeiten von GastchoreografInnen zu sehen. Den Anfang macht der aus Portugal stammende Tänzer, Performer und Choreograf Helder Seabra mit "Hiatus".

Veröffentlicht am 11.11.2018, von Martina Burandt


DER TOD IST SPÜRBAR

Yuki Mori und Fabien Prioville präsentieren Ballett-Uraufführungen im Velodrom

"Der Tod und das Mädchen" von Yuki Mori und "Les petites choses qui disparaissent" mit dem Thema Kontraste von Fabien Prioville sind in Regensburg zu sehen.

Veröffentlicht am 10.11.2018, von Michaela.Schabel


 

AKTUELLE NEWS


PRIX DE LAUSANNE VERLIEHEN

Acht Tänzer*innen wurden mit dem begehrten Preis ausgezeichnet
Veröffentlicht am 10.02.2020, von tanznetz.de Redaktion


LEITUNGSWECHSEL BEIM HESSISCHEN STAATSBALLETT

Bruno Heynderickx wird neuer Ballettdirektor
Veröffentlicht am 06.02.2020, von Pressetext


DOCH KEINE RÜCKKEHR AUF DEN ALTEN POSTEN

Tanztheater Pina Bausch in Wuppertal und Adolphe Binder haben sich geeinigt
Veröffentlicht am 29.01.2020, von tanznetz.de Redaktion



SEITENSTRUKTUR



TANZ IM TEXT

   KRITIKEN

      KRITIKEN 2018/2019



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



REMAINS

Andrew Schneider und Sasha Waltz & Guests feiern mit "remains" am 12. März 2020 im Radialsystem Berlin Premiere.

Körper in Raum und Zeit. Wir sind anwesend. Wir sind in diesem Raum anwesend, aber auch gemeinsam in dieser Zeit. Welche Spuren werden wir hinterlassen?

Veröffentlicht am 11.02.2020, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres
Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext


TROTZ RENTENKRISE IN HOCHFORM

Das Ballett der Pariser Oper tanzt "Giselle" im Palais Garnier
Veröffentlicht am 06.02.2020, von Julia Bührle

MEISTGELESEN (30 TAGE)


VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin

Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres

Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext


HIN UND HER

Will Sasha Waltz jetzt doch beim Staatsballett bleiben?

Veröffentlicht am 28.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


BINDERS KÜNDIGUNG BLEIBT UNWIRKSAM

Die Beschwerde der Stadt Wuppertal wurde verworfen

Veröffentlicht am 22.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


BETTINA MASUCH BLEIBT AM TANZHAUS NRW

Der Vertrag von Bettina Masuch wird um 18 Monate verlängert. Sie bleibt somit bis Ende der Spielzeit 2021/22 Intendantin des Tanzhaus NRW in Düsseldorf.

Veröffentlicht am 06.02.2020, von tanznetz.de Redaktion



BEI UNS IM SHOP