KRITIKEN 2018/2019



SPRUNGBRETT

Junge Choreografen des Ballett am Theater Pforzheim

Die meisten der sieben Ensemblemitglieder des Balletts wagen sich zum ersten Mal auf neues Parkett, wechseln die Sicht vom Tanzenden zur Vogelperspektive eines Choreografierenden.

Veröffentlicht am 14.07.2019, von Gastbeitrag


BITTE ANSCHNALLEN UND DIE FANTASIE FLIEGEN LASSEN

Das ARTORT-Festival des Heidelberger UnterwegsTheaters auf dem Airfield

Wieder einmal setzen Bernhard Fauser und Jai Gonzales unbekannte oder neu zu entdeckende Orte gekonnt in Szene.

Veröffentlicht am 12.07.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


SELFIE MIT MONA LISA

Die „Choreografische Werkstatt“ von und mit TänzerInnen des Nationaltheaters Mannheim

So durchweg interessant wie dieses Mal ware die choreografischen Beiträge aus dem Mannheimer Ensemble noch nie. Die Kreativität kannte keine Grenzen.

Veröffentlicht am 11.07.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


EIN GROTESK VOLLGESTOPFTES T-SHIRT

Bei der siebten Ausgabe der Tanz-Fabrik! stellten Mitglieder des Tanzensembles und Maciej Kuźmiński als Gast Choreografien im Regensburger Velodrom vor

"Tradition" ist dieses Jahr der thematische Rahmen für einen vielfältigen Abend.

Veröffentlicht am 11.07.2019, von Michael Scheiner


KOPFNOTE: TADELLOS

Die Palucca Hochschule für Tanz Dresden zeigt ihre jährliche Leistungsschau

Wenn die Palucca-Schule zu ihrer jährlichen Leistungsschau in die Semperoper Dresden lädt, ignorieren alle die Verführungen des sommerlichen Badewetters und finden sich zur Unterstützung des Nachwuchses ein.

Veröffentlicht am 04.07.2019, von Rico Stehfest


EINS MIT SICH

Solos von Urs Dietrich und Susanne Linke in der Heidelberger Hebelhalle

"Ecoute Chopin" von Susanne Linke und "Thalamus" von Urs Dietrich beim UnterwegsTheater ist eine sehr spezielle akustische Begegnung.

Veröffentlicht am 02.07.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


COOL, COOLER, AM COOLSTEN

Viraler Tanz bei den Mannheimer Schillertagen: „To da Bone“ von (La)Horde

Das dreiköpfige französische Künstlerkollektiv, das sich selbst an der Schnittstelle zeitgenössischer performative Künste definiert, hat mit Jumpstyle einen viralen Tanz entdeckt und im Stück „To da Bone“ bühnentauglich gemacht.

Veröffentlicht am 02.07.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


OPULENZ UND EMOTIONALE ABSCHIEDE

Die 45. Nijinsky-Gala beim Hamburg Ballett

Abschluss der Spielzeit 2018/19: Der fünfeinhalbstündige Abend bot einen opulenten Überblick zum Thema „Song and Dance“ und mehrere tränenreiche Abschiede großer TänzerInnen.

Veröffentlicht am 02.07.2019, von Annette Bopp


TURBULENT WIE DAS LEBEN

steptext dance project präsentiert neues Tanzstück in der Bremer Schwankhalle

In Helge Letonjas "Turbulence" steigert sich der Tanz im hämmernden Rhythmus der Musik: wie eine Turbine, die sich immer schneller dreht, bis sie genauso allmählich zur Ruhe kommt wie sie sich anfangs in Bewegung gesetzt hat.

Veröffentlicht am 01.07.2019, von Martina Burandt


MEISTERHAFTE FORMATIONEN

Gastspiel des Het Nationale Ballet der Niederlande in Hamburg

Im Rahmen der Balletttage: Vier Stücke von Hans van Manen waren anschauliche Beispiele für dessen meisterhafte Kunst, die TänzerInnen zu immer wieder neuen Formationen zu arrangieren.

Veröffentlicht am 30.06.2019, von Annette Bopp


 

AKTUELLE NEWS


EHRUNG FÜR JOHANN KRESNIK

"Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien" für den bedeutenden Vertreter des choreografischen Theaters
Veröffentlicht am 12.07.2019, von Pressetext


PREISWÜRDIG

Prix Benois de la Danse für "Winterreise"
Veröffentlicht am 10.07.2019, von Pressetext


GEDENKEN AN PINA BAUSCH

10. Todestag der Tanztheater-Choreografin
Veröffentlicht am 02.07.2019, von tanznetz.de Redaktion



SEITENSTRUKTUR



TANZ IM TEXT

   KRITIKEN

      KRITIKEN 2018/2019



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



PLAN MEE /EVA BORRMANN: DAS ERBE –POLITICS ON THE GROUND

"DAS ERBE – politics on the ground" geht dem Zusammenhang zwischen Orten und Erinnern performativ in der Katharinenruine nach. Was erinnern wir? Wie erinnern wir?

Gemeinsames Erinnern formt unser kollektives Gedächtnis, die kulturelle Identität. Mit einem internationalen Ensemble aus 5 Tänzer*innen und 8 Kindern nähert sich PLAN MEE erinnerungskulturell geprägten Orten und untersucht hierbei das kulturelle Gedächtnis.

Veröffentlicht am 15.05.2019, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


ENGAGEMENT VERLOREN

Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

MEISTGELESEN (7 TAGE)


EINS MIT SICH

Solos von Urs Dietrich und Susanne Linke in der Heidelberger Hebelhalle

Veröffentlicht am 02.07.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


DANKE REGINE!

Renate Killmann erinnert an Regine Popp

Veröffentlicht am 12.07.2019, von Gastbeitrag


EHRUNG FÜR JOHANN KRESNIK

"Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien" für den bedeutenden Vertreter des choreografischen Theaters

Veröffentlicht am 12.07.2019, von Pressetext


EIN GROTESK VOLLGESTOPFTES T-SHIRT

Bei der siebten Ausgabe der Tanz-Fabrik! stellten Mitglieder des Tanzensembles und Maciej Kuźmiński als Gast Choreografien im Regensburger Velodrom vor

Veröffentlicht am 11.07.2019, von Michael Scheiner


SELFIE MIT MONA LISA

Die „Choreografische Werkstatt“ von und mit TänzerInnen des Nationaltheaters Mannheim

Veröffentlicht am 11.07.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel



BEI UNS IM SHOP