KRITIKEN 2017/2018



DREIERLEI AUS KANADA

Gastspiel des National Ballet of Canada im Rahmen der 44. Hamburger Ballett-Tage

Im Gepäck hatten die Kanadier drei kürzere Stücke: „The Dreamers Ever Leave You“ von Robert Binet, „The Man in Black“ von James Kudelka und „Emergence“ von Crystal Pite.

Veröffentlicht am 05.07.2018, von Annette Bopp


DER KÖRPER WEIß DIE WAHRHEIT

Soloprogramme von Jone San Martin und Amancio Gonzáles im UnterwegsTheater

Das Heidelberger UnterwegsTheater gönnt sich zur Feier des 30jährigen Bestehens ein besonderes Programm – und eine kleine Hommage an Forsythe mit den beiden ehemaligen Forsythe-Tänzern.

Veröffentlicht am 02.07.2018, von Isabelle von Neumann-Cosel


EIN ENSEMBLE ZEIGT ANDERE SEITEN

„Studio Moves“ von der BallettCompagnie Oldenburg

Mit Uraufführungen von Maelenn Le Dorze, Timothée Cuny und Floriado Komino gibt Ballettdirektor Antoine Jully seinen TänzerInnen auf der Probebühne 1 die Möglichkeit, eigene choreografische Ideen und Ansätze zu entwickeln.

Veröffentlicht am 02.07.2018, von Martina Burandt


EIN GENUSS

Goyo Montero feiert die erste Dekade seines Schaffens am Staatstheater Nürnberg

Der Ballettdirektor und Chefchoreograf präsentiert einen Abend, an dem viele Ausschnitte seiner bekannten Stücke neu zusammen geflochten werden.

Veröffentlicht am 29.06.2018, von Alexandra Karabelas


VIELE WÜNSCHE OFFEN

Durchwachsene Halbzeit bei der Tanzbiennale in Venedig

Ausnahme-Choreografinnen sind nicht zwangsläufig Ausnahme-Kuratorinnen - Marie Chouinard verantwortet die Tanzbiennale in Venedig 2018.

Veröffentlicht am 27.06.2018, von Ingrid Türk-Chlapek


ANGSTFREI

In Pforzheim wird das "Mozart-Requiem" vertanzt

Guido Markowitz, seit zwei Spielzeiten Direktor des Ballett Theater Pforzheim, gelingt in seiner Interpretation der Zugriff auf ein klassisches Werk mit konsequent zeitgenössischer Bewegungssprache und multimedialer Inszenierungsweise.

Veröffentlicht am 25.06.2018, von Alexandra Karabelas


EINE SPÄTE, ABER UMSO TIEFERE LIEBE

John Neumeiers „Beethoven-Projekt“ erlebte eine umjubelte Uraufführung

Die Liebe des Hamburger Ballettintendanten zu Beethoven ist eine späte Liebe. Dafür ist sie umso heftiger, vielfältiger und kraftvoller. Der dreiteilige Abend ist seine 160. Kreation, die er skizzenhaft verstanden haben will, nicht als Handlungsballett.

Veröffentlicht am 25.06.2018, von Annette Bopp


HIER WIRD DIE KUNST AUFGEFÜHRT

Tino Sehgals Ausstellung im Kunstmuseum Stuttgart

Für fünf Wochen führen neun Akteure alte und neue choreografische Arbeiten auf, die sich aus Tanz, Gesang und sozialer Interaktion ergeben und vom Künstler selbst als „konstruierte Situationen“ beschrieben werden.

Veröffentlicht am 25.06.2018, von Katharina de Andrade Ruiz


BEKLEMMENDER UNTERGANGSEXZESS

Toula Limnaios entlarvt in "volto umano" das menschliche Gesicht

In der Halle Tanzbühne Berlin wird eine düstere Zukunft des Menschen und seiner sozialen Kompetenzen vorausgesagt.

Veröffentlicht am 25.06.2018, von Volkmar Draeger


HALLO, FREMDER MIT MEINEM GESICHT!

"it moves me, it captures me, and it’s gone" von Shumpei Nemoto in der HebelHalle Heidelberg

Der japanische Choreograf und Tänzer Shumpei Nemoto hat das Stück während seiner Residenz am Choreographischen Centrum Heidelberg erarbeitet.

Veröffentlicht am 24.06.2018, von Isabelle von Neumann-Cosel


 

AKTUELLE NEWS


GELD FÜR DIE KÖLNER TANZSZENE

905.000 Euro kommen vom NRW-Kultursekretariat und dem Landesministerium
Veröffentlicht am 16.05.2019, von tanznetz.de Redaktion


BERUFEN!

Katja Schneider wird erste Professorin für Tanzwissenschaft an der HfMDK
Veröffentlicht am 14.05.2019, von Pressetext


CLAUDIA JESCHKE ERHÄLT MÜNCHNER TANZPREIS

Die Tanzwissenschaftlerin Prof. Dr. Claudia Jeschke wird geehrt
Veröffentlicht am 03.05.2019, von Pressetext



SEITENSTRUKTUR



TANZ IM TEXT

   KRITIKEN

      KRITIKEN 2017/2018



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



»SACRE« IN DER INTERPRETATION VON SASHA WALTZ

Im Juni 2019 erneut an der Staatsoper Unter den Linden Berlin zu sehen

Es gilt als eines der Schlüsselwerke der Moderne: Hundert Jahre nach der Entstehung von Igor Strawinskys »Le Sacre du Printemps« beschäftigte sich Sasha Waltz 2013 im Auftrag des Mariinsky Theaters mit diesem außergewöhnlichen Werk der Tanz- und Musikgeschichte.

Veröffentlicht am 15.05.2019, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


ENGAGEMENT VERLOREN

Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

MEISTGELESEN (30 TAGE)


RAUM, KLANG, TANZ

Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


BERUFEN!

Katja Schneider wird erste Professorin für Tanzwissenschaft an der HfMDK

Veröffentlicht am 14.05.2019, von Pressetext


CLAUDIA JESCHKE ERHÄLT MÜNCHNER TANZPREIS

Die Tanzwissenschaftlerin Prof. Dr. Claudia Jeschke wird geehrt

Veröffentlicht am 03.05.2019, von Pressetext


ABER WIR HATTEN SPAß!

„Bilderschlachten“ von Stephanie Thiersch in Nîmes

Veröffentlicht am 11.05.2019, von Gastbeitrag


ZUM WELTTANZTAG!

Welttanztag-Botschaft der ägyptischen Choreografin Karima Mansour

Veröffentlicht am 28.04.2019, von Pressetext



BEI UNS IM SHOP