KRITIKEN 2003/2004



Berliner Zeitung

WARUM WUNDERN SICH ALLE SO?

Berlin ist das Tanzzentrum Europas, das hat der Tanz im August gezeigt


Artikel aus Berliner Zeitung vom 31.08.2004
Michaela Schlagenwerth schreibt für die Berliner Zeitung ....Es war der erste Tanz im August unter einer neuen Leitung. Er war entschieden härter und unbequemer als in den vergangenen Jahren, aber auch spannender und lebendiger. Und er wurde sehr gut besucht: knapp 130 000 Besucher, 88 Prozent Platzauslastung. In den Sophiensälen, bei dem Gastspiel des New Yorker Geheimtipps Sarah Michelson, und bei dem Züricher Gastspiel von Meg Stuart, die gemeinsam mit Benoit Lachambre an der Volksbühne "Forgeries, Love And Other Matters" zeigte, begannen die Zuschauer eigene Wartelisten zu erstellen, die den Damen im Kassenhäuschen nur noch überreicht werden mussten. "Mit einem solchen Zuspruch und auch mit einer solchen Energie", sagt Ulrike Becker, Mitglied des vierköpfigen neuen Leitungsteams, "hatten wir nicht gerechnet....weiterlesen

Veröffentlicht in Kritiken 2003/2004

Dieser Artikel wurde 6960-mal angesehen.



Kommentare zu "Warum wundern sich alle so?"



    • Kommentar am 03.09.2004 11:47 von Angela Reinhardt
      Berlin ist das Tanzzentrum Europas? Ich weiß nicht: in London gibt es zwei große klassische Kompanien, eine große, bunte und reichhaltige Off-Szene und mit dem Sadler's Wells Theatre ein eigenes Gastspieltheater für Tanz und Ballett, wo man das gesamte Jahr über die Crème de la Crème von Avantgarde bis Klassisch bewundern kann. International betrachtet bietet London sicher einen besseren Überblick über die aktuelle Tanzszene als Berlin... Wollen wir's nicht mal erst auf Deutschland beschränken?

Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



 

LEUTE AKTUELL


EINE WARMHERZIGE UND STARKE FRAU

Marlis Alt ist am 19. Juni verstorben
Veröffentlicht am 29.06.2020, von tanznetz.de Redaktion


DANCE!

Lucinda Childs wird 80 und wirkt heute noch radikal und neu
Veröffentlicht am 25.06.2020, von tanznetz.de Redaktion


MIT DEM RÜCKEN ERZÄHLEN

Michael Molnár ist gestorben
Veröffentlicht am 23.06.2020, von Hartmut Regitz



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



„DER TRAUM VON BESSEREN ZEITEN“

Das Ballett FORDLANDIA von und mit der Primaballerina Lucia Lacarra wird am Samstag, 19. September 2020, um 19.30 Uhr im Dortmunder Opernhaus uraufgeführt.

Zusammen mit Matthew Golding tanzt Lacarra sechs moderne Choreografien von Anna Hop, Yuri Possokhov, Juanjo Arqués und Christopher Wheeldon.

Veröffentlicht am 11.09.2020, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

MEISTGELESEN (7 TAGE)


DIE TANZNETZ.DE LINKLISTEN

Fast alles, was Sie zu den Themenbereichen Tanz suchen, finden Sie bei uns in den Linklisten

Veröffentlicht am 15.09.2020, von tanznetz.de Redaktion


POSTKARTENERZÄHLUNG

Alexander „Kelox“ Miller mit „Layover“ im Festspielhaus Hellerau

Veröffentlicht am 15.09.2020, von Rico Stehfest


SCHRITT FÜR SCHRITT

Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


STEPHAN HERWIG :: IN FELDERN

Das neue Tanzstück von Stephan Herwig feiert am Donnerstag, 29. Oktober 2020, in München Premiere.

Veröffentlicht am 11.09.2020, von Anzeige


GEWONNEN UND VERLOREN

Ralf Stabel kehrt nicht an die Staatliche Ballettschule zurück

Veröffentlicht am 03.09.2020, von tanznetz.de Redaktion



BEI UNS IM SHOP