HOMEPAGE



Stuttgart

JOHN CRANKO STIFTUNG GEGRÜNDET

Das bedeutende Werk des Choreografen ist somit gesichert und kommt zudem der John Cranko Schule zugute



Dieter Graefe und Reid Anderson haben in Stuttgart die John Cranko Stiftung gegründet, die in der Zukunft neue Möglichkeiten und Förderungen für die Schule ermöglicht.


  • John Cranko Foto © Madeleine Winkler-Betzendahl

John Cranko, Choreograph und Direktor des Stuttgarter Balletts von 1961 bis 1973, hinterließ ein weltweit anerkanntes Oeuvre. Seit 1973 verwaltet Dieter Graefe als Erbe die Ballette Crankos; diese werden inzwischen von vielen internationalen, renommierten Ballettcompagnien aufgeführt, u. a. dem Bolschoi Ballett, dem Royal Ballett in London, dem Ballett der Pariser Oper und dem American Ballett Theatre in New York.

Durch eine sorgfältige Auswahl von qualifizierten Compagnien sowie eine hochwertige Einstudierung durch erfahrene und in den Cranko-Werken versierten Choreolog*innen und Ballettmeister*innen, sorgte Graefe fast 50 Jahre dafür, dass die Werke Crankos lebendig gehalten wurden, im Sinne des Choreographen aufgeführt wurden und bis heute Menschen weltweit begeistern.

Die Rechte an den Balletten Crankos werden im Erbfall zunächst an Reid Anderson gehen; danach gehen sie komplett an die Stiftung über. Die Erträge der Stiftung werden Stipendien für Schüler*innen und Gastaufenthalte für Choreograph*innen, Tanzpädagog*innen und Ballettmeister*innen an der John Cranko Schule ermöglichen sowie Gastspiele der John Cranko Schule unterstützen. Des Weiteren wird die Stiftung einen dotierten Preis u.a. für Choreographie ins Leben rufen.

Reid Anderson (Tänzer des Stuttgarter Balletts von 1969 bis 1986 sowie Intendant von eben diesem von 1996 bis 2018) studiert die Werke Crankos seit 1984 auf der ganzen Welt ein. Er hat mehrere Generationen von berühten Tänzer*innen die Hauptrollen in Crankos Werken beigebracht und einstudiert, darunter Carla Fracci, Alessandra Ferri, Aurelie Dupont, Polina Semionova und vielen andere. Sein fundiertes Wissen über die Werke Crankos machen ihn zu einem der weltweit wichtigsten Cranko-Experten.

"Wir sind froh, dass der Nachlass John Crankos mit der Gründung dieser Stiftung geregelt und gesichert ist", so Dieter Graefe und Reid Anderson. "Hiermit sind nicht nur John Crankos Werke geschützt, sondern die Einnahmen, die die Werke generieren, werden der Schule - einem Herzensprojekt Crankos - zugutekommen."

Veröffentlicht am 19.11.2021, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, News 2021/2022

Dieser Artikel wurde 377 mal angesehen.



Kommentare zu "John Cranko Stiftung gegründet"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    BALLETTDIREKTOR DER PARISER OPER BENJAMIN MILLEPIED CHOREOGRAPHIERT „DER NUSSKNACKER“ AM BALLETT DORTMUND

    Premiere am Sonntag, 18. Oktober 2015, im Opernhaus Dortmund
    Veröffentlicht am 26.09.2015, von Pressetext


    DREAMS ARE MY REALITY

    MUGEN in den Sophiensælen
    Veröffentlicht am 01.12.2021, von Anzeige


    RAN AN DIE HERZEN

    „Promise“ von Sharon Eyal bei tanzmainz uraufgeführt
    Veröffentlicht am 30.11.2021, von Isabelle von Neumann-Cosel



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    THE MATTER OF FACT

    Henrik Kaalund inszeniert einen tänzerischen Medienrückblick auf das Jahr 2021

    Premiere von The Matter of Fact live in der Tafelhalle und online im Stream am 16.12.21

    Veröffentlicht am 26.11.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    REDEBEDARF

    Diskussion zu Macht und Diskriminierung im Kulturbetrieb am Berliner Staatsballett
    Veröffentlicht am 09.11.2021, von Bernd Feuchtner


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    KINDERBRILLE AUFSETZEN!

    Tanzplan veröffentlicht "Tanzkind" von Andrea Simon und Achim Reissner

    Veröffentlicht am 17.08.2021, von Sabine Kippenberg


    REDEBEDARF

    Diskussion zu Macht und Diskriminierung im Kulturbetrieb am Berliner Staatsballett

    Veröffentlicht am 09.11.2021, von Bernd Feuchtner


    HOMMAGE AN EIN GENIE

    Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

    Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


    IN BERLIN FÄLLT WEIHNACHTEN AUS

    Das Staatsballett Berlin streicht „Nussknacker“ aus seinem Programm

    Veröffentlicht am 30.11.2021, von Bernd Feuchtner



    BEI UNS IM SHOP