HOMEPAGE



Berlin

REKONSTRUKTION IN SCHWARZ UND WEIß

Ein Fotoblog von Dieter Hartwig



Cesc Gelabert adaptiert Gerhard Bohners "Schwarz weiß zeigen" in der Akademie der Künste Berlin.


  • In der Waagerechten Foto © 2021 Dieter Hartwig & Akademie der Künste Berlin
  • "Schwarz weiß zeigen" Foto © 2021 Dieter Hartwig & Akademie der Künste Berlin
  • Cesc Gelabert Foto © 2021 Dieter Hartwig & Akademie der Künste Berlin
  • Spiel mit Schatten Foto © 2021 Dieter Hartwig & Akademie der Künste Berlin
  • Cesc Gelabert Foto © 2021 Dieter Hartwig & Akademie der Künste Berlin
  • "Schwarz weiß zeigen" Foto © 2021 Dieter Hartwig & Akademie der Künste Berlin
  • "Schwarz weiß zeigen" Foto © 2021 Dieter Hartwig & Akademie der Künste Berlin
  • "Schwarz weiß zeigen" Foto © 2021 Dieter Hartwig & Akademie der Künste Berlin
  • Cesc Gelabert Foto © 2021 Dieter Hartwig & Akademie der Künste Berlin
  • "Schwarz weiß zeigen" von und mit Cesc Gelabert Foto © 2021 Dieter Hartwig & Akademie der Künste Berlin

Leider habe ich Gerhard Bohner nie auf der Bühne erleben können. In meinem Fotoarchiv finde ich jedoch die spannenden Arbeiten „SOS“ von der Tanzkompanie Rubato und "Zwei Giraffen tanzen Tango“, einer Rekonstruktion durch das Bremer steptext dance project. Als ich im Monatsplan der Akademie der Künste "Schwarz weiß zeigen“ in der Adaption von und mit Cesc Gelabert entdeckte, habe ich mir gleich eine Eintrittskarte für die einzige Vorstellung in Berlin gekauft und konnte völlig entspannt die Aufführung verfolgen. Die Fotos entstanden nämlich schon einen Tag zuvor bei der Generalprobe in der Akademie der Künste Berlin im Hanseatenweg. Diese Arbeit von Gerhard Bohner/Cesc Gelabert zeigt beispielhaft wie wichtig es ist, dass Choreografien an folgende Generationen weitergegeben oder rekonstruiert werden, um sie auf der „großen“ Bühne zeigen zu können.

Veröffentlicht am 19.11.2021, von Dieter Hartwig in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 176 mal angesehen.



Kommentare zu "Rekonstruktion in Schwarz und Weiß"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    KÜNSTLERISCHE KOLLEKTIVITÄT

    Grupo Oito zeigen mit „Break & Connection“ im Berliner Oyoun ihre Weiterentwicklung als kreative Gemeinschaft
    Veröffentlicht am 29.11.2021, von Volkmar Draeger


    MIT DEINER ENERGIE WIRST DU DIE ENGEL ZUM TANZEN BRINGEN

    Ein Nachruf auf Monika-Maria Krauß-Saez
    Veröffentlicht am 18.11.2021, von Gastbeitrag


    ZWISCHEN SEXUALITÄT, SPIRITUALITÄT UND FERMENTATION

    Ein Gespräch mit David Bloom
    Veröffentlicht am 12.11.2021, von Gastbeitrag



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    UNDERDOGS & ROLE MODELS

    Pina Bausch Zentrum under construction in Wuppertal

    48 Stunden - Tag und Nacht - Festival-Marathon - 10. bis 12. Dezember 2021

    Veröffentlicht am 16.11.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    REDEBEDARF

    Diskussion zu Macht und Diskriminierung im Kulturbetrieb am Berliner Staatsballett
    Veröffentlicht am 09.11.2021, von Bernd Feuchtner


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    IN BERLIN FÄLLT WEIHNACHTEN AUS

    Das Staatsballett Berlin streicht „Nussknacker“ aus seinem Programm

    Veröffentlicht am 30.11.2021, von Bernd Feuchtner


    TANZEN IST GOLD WERT

    Mit "Cinderella" von Christopher Wheeldon und dem Bayerischen Staatsballett hat ein Ballett der Superlative seine Premiere in München

    Veröffentlicht am 25.11.2021, von Sabine Kippenberg


    WENN DIE AUGEN GRÖßER SIND ALS DIE SCHUHE

    Herbstmatinee der Heinz-Bosl-Stiftung am Nationaltheater München

    Veröffentlicht am 28.11.2021, von Sabine Kippenberg


    HOMMAGE AN EIN GENIE

    Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

    Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


    EURYDIKE TANZT IN DEN KATAKOMBEN BERLINS

    Frequenz 04/11 – Tanz- und Musikperformance von tanzApartment c/o huber & christen

    Veröffentlicht am 03.05.2011, von Karin Schmidt-Feister



    BEI UNS IM SHOP