VORANKÜNDIGUNGEN



Dortmund

„ZWEI BALLETTE - EIN ABEND - STRAWINSKY!

PETRUSCHKA und LE SACRE DU PRINTEMPS am 3. Dezember 2021



Gleich zwei wegweisende Ballette der Moderne stehen ab dem 3. Dezember 2021 auf dem Programm des Ballett Dortmund.


  • Ballett Dortmund, Sayaka Wakit Foto © Leszek Januszewski

PETRUSCHKA in der Neuchoreographie von Xin Peng Wang und LE SACRE DU PRINTEMPS in der Bearbeitung von Edward Clug haben um 19.30 Uhr Premiere im Dortmunder Opernhaus. Die musikalische Leitung hat Motonori Kobayashi.

Mit der Premiere von STRAWINSKY! richtet der Dortmunder Ballettintendant Xin Peng Wang anlässlich des 50. Todestages von Igor Strawinsky ein Tanzfest aus. Der Doppelabend umfasst die Ballette PETRUSCHKA und LE SACRE DU PRINTEMPS.

In Xin Peng Wangs Neufassung von PETRUSCHKA wird die Geschichte aus dem russischen Bauerntheater von der folkloristischen Kirmes in die moderne Großstadt verlagert. Aus der Holzfigur wird ein Straßenclown, der halb an den melancholischen Tramp von Charlie Chaplin, halb aber auch an den Rache-Dämon Joker aus dem Comic „Batman“ erinnert.

Im zweiten Teil von STRAWINSKY! steht Edward Clugs Version von LE SACRE DU PRINTEMPS auf dem Programm. Neben der Musik und Folklore ließ sich Clug auch von der Choreographie Vaslav Nijiniskys inspirieren. Auch in Clugs Bewegungssprache fungieren die an den Körper gedrückten Arme und Ellenbogen sowie die zu Krallen verformten Hände als Metapher eine rituelle Opferung. Das folkloristische Auftreten altslawischer Gemeinschaften ist für Clug ein essentieller Baustein seiner Choreographie. Ihn fasziniert die Energie auf der Bühne, die durch ein gemeinsames Ritual erzeugt wird. Durch das Heraustreten und Einverleiben des Individuums aus der und in die Gruppe verdeutlicht Clug nicht nur das rituelle Suchen eines Opfers, sondern konkretisiert choreografisch das Spannungsverhältnis zwischen Einzelperson und Gemeinschaft.

Karten sind an der Kasse im Kundencenter, telefonisch unter 0231/50 27 222 oder auf www.theaterdo.de erhältlich.

Veröffentlicht am 15.11.2021, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 113 mal angesehen.



Kommentare zu "„Zwei Ballette - Ein Abend - STRAWINSKY!"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    BALLETTDIREKTOR DER PARISER OPER BENJAMIN MILLEPIED CHOREOGRAPHIERT „DER NUSSKNACKER“ AM BALLETT DORTMUND

    Premiere am Sonntag, 18. Oktober 2015, im Opernhaus Dortmund
    Veröffentlicht am 26.09.2015, von Pressetext


    DREAMS ARE MY REALITY

    MUGEN in den Sophiensælen
    Veröffentlicht am 01.12.2021, von Anzeige


    RAN AN DIE HERZEN

    „Promise“ von Sharon Eyal bei tanzmainz uraufgeführt
    Veröffentlicht am 30.11.2021, von Isabelle von Neumann-Cosel



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    NEUE TANZREIHE IM TIF: SEASON 1 – LET’S TALK ABOUT SEX

    Tanz-Doppelabend mit Uraufführungen von Kristel van Issum (Niederlande) und Sahar Damoni (Palästina)

    Mit „Season 1 – Let’s talk about sex“ startet TANZ_KASSEL auf der Studiobühne TiF am Freitag, 3. Dezember, 19.30 Uhr, eine neue Tanz-Reihe, die auch in den kommenden Spielzeiten fortgesetzt werden soll.

    Veröffentlicht am 25.11.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    REDEBEDARF

    Diskussion zu Macht und Diskriminierung im Kulturbetrieb am Berliner Staatsballett
    Veröffentlicht am 09.11.2021, von Bernd Feuchtner


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    KINDERBRILLE AUFSETZEN!

    Tanzplan veröffentlicht "Tanzkind" von Andrea Simon und Achim Reissner

    Veröffentlicht am 17.08.2021, von Sabine Kippenberg


    REDEBEDARF

    Diskussion zu Macht und Diskriminierung im Kulturbetrieb am Berliner Staatsballett

    Veröffentlicht am 09.11.2021, von Bernd Feuchtner


    HOMMAGE AN EIN GENIE

    Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

    Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


    IN BERLIN FÄLLT WEIHNACHTEN AUS

    Das Staatsballett Berlin streicht „Nussknacker“ aus seinem Programm

    Veröffentlicht am 30.11.2021, von Bernd Feuchtner



    BEI UNS IM SHOP