VORANKÜNDIGUNGEN



Berlin

"THE BODY IS A BATTLEFIELD"

Doris Uhlichs TANK in den Berliner Sophiensaelen



Doris Uhlichs Soloperformance TANK ist am 20. + 21.10. im Rahmen des Festivals COMING OF AGE an den Sophiensælen zu sehen.


  • TANK von und mit Doris Uhlich Foto © Katja Illner
  • Doris Uhlichs TANK Foto © Katja Illner

Die Choreografin Doris Uhlich stellt in ihren Performances immer wieder gängige Formate und Körperbilder infrage. In TANK untersucht sie – eingesperrt in einen gläsernen Zylinder und zu pulsierenden Sounds – die Beziehung von Mensch und Maschine!

Nebel wabert im gläsernen Zylinder, im TANK, der verlassen auf der Bühne steht. Langsam kommt der Körper einer Frau zum Vorschein, drückt sich gegen die Scheibe und beginnt, sich zu den hypnotisierenden Sounds des Elektro-Musikers Boris Kopeinig zu bewegen. Die Performerin ist die Choreografin Doris Uhlich herself – bereit, uns mitzunehmen in eine fesselnde, fast cineastische Auseinandersetzung mit dem Körper als Experimentierfeld!

Das Berliner Kollektiv Proper Space hat den eindrucksvollen Tank gebaut, der Bilder bekannter Science-Fiction-Motive wie etwa dem der Test Tube Girls aus den 1950er Jahren und Filmen wie Alien evoziert. Hier taucht der Tank immer wieder als szenisches Arrangement der Körpermodifikationen auf und steht in der Regel für die Isolation von unbekannten und gefährlichen Lebensformen. Auch Doris Uhlichs Körper changiert zwischen dem eines unheimlichen Wesens, zwischen Transformation und Modifikation, zwischen Glücksverheißung und Dystopie. Die Glasröhre erinnert nicht nur entfernt an ein Reagenzglas und avanciert zu einem Ort des Studiums unterschiedlicher körperlicher Veränderungen, aber auch der Widerstände!

KONZEPT Doris Uhlich, Boris Kopeinig
CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE Doris Uhlich
DRAMATURGISCHE ZUSAMMENARBEIT Adam Czirak, Yoshie Maruoka
DJ Boris Kopeinig
TEXT Boris Kopeinig, Doris Uhlich
TANK Proper Space (Angela Ribera, Konstanze Grotkopp, Juliette Collas)
LICHT Sergio Pessanha
TECHNISCHE BETREUUNG Gerald Pappenberger
PRODUKTION Margot Wehinger
INTERNATIONAL DISTRIBUTION Something Great
DANK AN Karin Harrasser, Marian Kaiser
Tickets 15/10 € unter coming-of.age.sophiensaele.com

Veröffentlicht am 05.10.2021, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 430 mal angesehen.



Kommentare zu ""The body is a battlefield""



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    BALLETTDIREKTOR DER PARISER OPER BENJAMIN MILLEPIED CHOREOGRAPHIERT „DER NUSSKNACKER“ AM BALLETT DORTMUND

    Premiere am Sonntag, 18. Oktober 2015, im Opernhaus Dortmund
    Veröffentlicht am 26.09.2015, von Pressetext


    DREAMS ARE MY REALITY

    MUGEN in den Sophiensælen
    Veröffentlicht am 01.12.2021, von Anzeige


    RAN AN DIE HERZEN

    „Promise“ von Sharon Eyal bei tanzmainz uraufgeführt
    Veröffentlicht am 30.11.2021, von Isabelle von Neumann-Cosel



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    NEUE TANZREIHE IM TIF: SEASON 1 – LET’S TALK ABOUT SEX

    Tanz-Doppelabend mit Uraufführungen von Kristel van Issum (Niederlande) und Sahar Damoni (Palästina)

    Mit „Season 1 – Let’s talk about sex“ startet TANZ_KASSEL auf der Studiobühne TiF am Freitag, 3. Dezember, 19.30 Uhr, eine neue Tanz-Reihe, die auch in den kommenden Spielzeiten fortgesetzt werden soll.

    Veröffentlicht am 25.11.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    REDEBEDARF

    Diskussion zu Macht und Diskriminierung im Kulturbetrieb am Berliner Staatsballett
    Veröffentlicht am 09.11.2021, von Bernd Feuchtner


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    IN BERLIN FÄLLT WEIHNACHTEN AUS

    Das Staatsballett Berlin streicht „Nussknacker“ aus seinem Programm

    Veröffentlicht am 30.11.2021, von Bernd Feuchtner


    TANZEN IST GOLD WERT

    Mit "Cinderella" von Christopher Wheeldon und dem Bayerischen Staatsballett hat ein Ballett der Superlative seine Premiere in München

    Veröffentlicht am 25.11.2021, von Sabine Kippenberg


    WENN DIE AUGEN GRÖßER SIND ALS DIE SCHUHE

    Herbstmatinee der Heinz-Bosl-Stiftung am Nationaltheater München

    Veröffentlicht am 28.11.2021, von Sabine Kippenberg


    HOMMAGE AN EIN GENIE

    Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

    Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


    EURYDIKE TANZT IN DEN KATAKOMBEN BERLINS

    Frequenz 04/11 – Tanz- und Musikperformance von tanzApartment c/o huber & christen

    Veröffentlicht am 03.05.2011, von Karin Schmidt-Feister



    BEI UNS IM SHOP