HOMEPAGE



Bremerhaven

ALFONSO PALENCIA WIRD BALLETTDIREKTOR IN BREMERHAVEN

Ab der Spielzeit 2022/2023 tritt der Spanier Alfonso Palencia die Nachfolge von Sergei Vanaev an.



«Als Künstler muss man sich ausprobieren.», sagt Palencia, dem eine zeitgenössische Kompanie mit klassischen Wurzeln vorschwebt.


  • Alfonso Palencia

Am Stadttheater Bremerhaven wurde der künftige Chefchoreograf und Ballettdirektor Alfonso Palencia vorgestellt. Der 1976 in Valencia geborene Palencia begann seine Tanzausbildung im Alter von acht Jahren an der staatlichen Akademie für Musik, Tanz und Theater seiner Heimatstadt und führte diese wenige Jahre später in Frankreich fort, wo er von der Pariser Stiftung für Tanz gefördert wurde. Mit einem Stipendium für Hochbegabte studierte er ab 1988 in Cannes am Centre de Danse International Rosella Hightower und an der San Francisco Ballet School. 1995 machte er sein Tanzdiplom an der Hamburger Staatsoper im Hamburg Ballett von John Neumeier.

Alfonso Palencia war Mitglied des Ballett­Theaters Gelsenkirchen und ging 1997 als Solotänzer ans Gärtnerplatztheater München unter der Direktion von Philip Taylor. Weitere Engagements führten ihn an die Komische Oper Berlin, ans Leipziger Ballett unter Uwe Scholz, an den Friedrichstadtpalast Berlin, ans National Ballett-Theater Prag und ans portugiesische Nationalballett.

Mit Beginn der Spielzeit 2010/2011 wurde er als Solotänzer am Ballett Augsburg engagiert, gab dort Training und kreierte seine ersten Choreografien im Musiktheater. Er trat mit einem umfangreichen Repertoire an Solorollen auf und arbeitete mit weltbekannten Choreografen wie John Neumeier, William Forsythe, Jiri Kylian, Uwe Scholz, Heinz Spoerli, Mauro Bigonzetti, Hans Van Manen, Rui Horta und Itzik Galili.

Alfonso Palencia tanzte bei verschiedenen internationalen Tanzfestivals und Galas auf der ganzen Welt. Als Gewinner ging er u.a. aus den internationalen Tanzwettbewerben in Paris und Bordeaux hervor, wo er mit dem Prix des Journalistes in Paris sowie mit dem Prix de Danse et Solidarite in Bordeaux ausgezeichnet wurde.

Nach einer erfolgreichen Tanzkarriere als Solist übernahm er 2012 die Position als Ballettmeister, Chefassistent und Choreograf beim Ballett Eisenach, wo er mehrere Choreografien für das Ensemble schuf.

2014 übernahm er die Position als Trainingsleiter und choreografischer Mitarbeiter beim Ballett Hagen und wirkte als Choreograf im Musiktheaterbereich am Hagener Theater, wo er 2017 zum Ballettdirektor ernannt wurde. Seit der Spielzeit 2019/2020 ist Alfonso Palencia als freischaffender Choreograf und Dozent für renommierte Tanzkompanien und Tanzhochschulen national und international tätig.

Alfonso Palencia selbst kommt vom klassischen Ballett, hat aber eine sehr vielfältige Karriere hinter sich mit vielen Choreografen und Stilen, die ihn geprägt haben wie der von Kylian. «Als Künstler muss man sich ausprobieren.», sagt Palencia.

Palencia hat die Vision einer zeitgenössischen Kompanie, die sich weiterentwickelt. Ihm ist es wichtig v.a. auch jüngere Tänzer*innen zu fördern. Auf dem Programm wird ein Handlungsballett stehen und Abstrakteres. Zusätzlich wird Palencia Gastchoreografen holen, um unterschiedliche Einflüsse und Stile zu präsentieren. In Bezug auf die Ballettgala knüpft Alfonso Palencia an die positiven Akzente seines Vorgängers an.



Veröffentlicht am 14.09.2021, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, News 2021/2022

Dieser Artikel wurde 764 mal angesehen.



Kommentare zu "ALFONSO PALENCIA WIRD BALLETTDIREKTOR in BREM ..."



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    DIE WEIßEN MIT UNSEREN GEFÜHLEN KONFRONTIEREN

    Ein Gespräch vor der Berliner Premiere von „Ubiquitous Assimilation“ der Grupo Oito
    Veröffentlicht am 24.08.2021, von Volkmar Draeger


    VIELSEITIGKEIT IN PERSON

    Twyla Tharp wird 80 Jahre alt
    Veröffentlicht am 05.07.2021, von Pressetext


    TÄNZER*INNEN VON HEUTE UND MORGEN

    Ein Zoom-Interview mit den Geschwistern Julian MacKay, Nicholas MacKay, Nadia Khan und Maria Sascha Khan.
    Veröffentlicht am 02.07.2021, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    PREISGEKRÖNTES NEW YORKER TANZSOLO GASTIERT IN BERLIN!

    Die Choreografin und Tänzerin Marjani Forté-Saunders präsentiert am 07. und 08. Oktober ihr dreifach Bessie-prämiertes Solo „Memoirs of a… Unicorn“ im Rahmen des „Coming of Age“-Festivals an den Berliner Sophiensælen.

    Ihre poetische Performance verbindet Elemente von Afrofuturismus und Science Fiction mit einer zutiefst persönlichen Auseinandersetzung mit Schwarzer Männlichkeit.

    Veröffentlicht am 19.09.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    KINDERBRILLE AUFSETZEN!

    Tanzplan veröffentlicht "Tanzkind" von Andrea Simon und Achim Reissner

    Veröffentlicht am 17.08.2021, von Sabine Kippenberg


    ALFONSO PALENCIA WIRD BALLETTDIREKTOR IN BREMERHAVEN

    Ab der Spielzeit 2022/2023 tritt der Spanier Alfonso Palencia die Nachfolge von Sergei Vanaev an.

    Veröffentlicht am 14.09.2021, von tanznetz.de Redaktion


    REISE DURCH DIE MENSCHLICHKEIT

    HUMAN – Musik- und Tanzpremiere feiert großen Erfolg in Bremen

    Veröffentlicht am 30.08.2021, von Renate Killmann


    JÖRG MANNES GEHT ANS THEATER MAGDEBURG

    Neuer Intendant Julien Chavaz stellt sein Leitungsteam vor

    Veröffentlicht am 26.08.2021, von Pressetext


    DIE WEIßEN MIT UNSEREN GEFÜHLEN KONFRONTIEREN

    Ein Gespräch vor der Berliner Premiere von „Ubiquitous Assimilation“ der Grupo Oito

    Veröffentlicht am 24.08.2021, von Volkmar Draeger



    BEI UNS IM SHOP