HOMEPAGE



Bremerhaven

SERGEI VANAEV VERLÄSST BREMERHAVEN 2022

Chefchoreograf wird Ballettdirektor des Theaters Plauen-Zwickau



Sergei Vanaev, Ballettmeister und Chefchoreograf des Stadttheaters Bremerhaven, übernimmt ab Herbst 2022 die Ballettdirektion des Theaters Plauen-Zwickau.


  • Choreograph Sergei Vanaev Foto © Yvonne Bösel

Lars Tietje, Intendant des Stadttheaters, bedauert den Weggang. «Die Zusammenarbeit mit Sergei Vanaev in der Vorbereitung meiner Intendanz war von großem Respekt und Vertrauen und von höchster Professionalität geprägt. Kunst lebt jedoch auch von der Veränderung. Nun freue ich mich auf die gemeinsame Spielzeit, die noch vor uns liegt. Sergei gratuliere ich von Herzen und wünsche ihm alles Gute.»

Nun gilt es, die Bremerhavener Position bald neu zu besetzen. Denn die Planungen für die kommende Spielzeit laufen bereits. Der Intendant ist zuversichtlich, dass es gelingen wird, wieder eine herausragende Persönlichkeit für diese Aufgabe zu finden. «Theater und Ballettensemble genießen einen sehr guten Ruf in der Branche», so Tietje.

Sergei Vanaev wurde bereits mit 10 Jahren an der Bolschoi-Ballettakademie aufgenommen und machte dort seinen Abschluss. Seine Wege als Solotänzer führten ihn über die Deutsche Oper am Rhein und in einige Ballettfilme, bevor er 2004 als Chefchoreograf und Ballettmeister ans Stadttheater Bremerhaven kam. 2007 wurde er mit dem Maya Plisetskaya Award geehrt. Seit 2007 ist er ständiger Choreograf der Ballettkompagnie MysticBallet in Connecticut (USA). Im April 2016 gastierte er erfolgreich als Choreograf in Hongkong an der Hong Kong Academy for Performing Arts.

Bei der Eröffnungsgala 2016/2017 wurden er und seine Compagnie für ihre herausragende künstlerische Arbeit am Stadttheater Bremerhaven mit dem Herzlieb-Kohut-Preis ausgezeichnet.

In zahlreichen Ballettabenden entwickelte er seine eigene Tanzsprache, die über Jahre immer wieder viele Menschen begeisterte.

Veröffentlicht am 03.09.2021, von Pressetext in Homepage, News 2021/2022

Dieser Artikel wurde 514 mal angesehen.



Kommentare zu "Sergei Vanaev verlässt Bremerhaven 2022"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    „DAMALS LEBTE ICH NOCH IM PRÄSENS“

    Skoronel Reloaded/Judith Kuckart: „Die Erde ist gewaltig schön, doch sicher ist sie nicht“ in der „Wartburg“ Wiesbaden
    Veröffentlicht am 20.09.2021, von Gastbeitrag


    DIE ENTHÜLLUNG DES SELBST

    „Personne“ von Isabelle Schad und Laurent Goldring in der Tanzhalle Wiesenburg
    Veröffentlicht am 19.09.2021, von Gastbeitrag


    WOHNZIMMERDISKO

    „All in One“ lässt im Societaetstheater Dresden die Wände wackeln
    Veröffentlicht am 18.09.2021, von Rico Stehfest



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    ECTOPIA

    Choreographie Richard Siegal 2021, aufgeführt mit SHOOTING INTO THE CORNER (2008-09) von Anish Kapoor

    Seit 2015 bringt das Tanztheater neben Stücken aus dem Repertoire von Pina Bausch auch Kreationen verschiedener Gastchoreograph*innen auf die Bühne.

    Veröffentlicht am 16.09.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    KINDERBRILLE AUFSETZEN!

    Tanzplan veröffentlicht "Tanzkind" von Andrea Simon und Achim Reissner

    Veröffentlicht am 17.08.2021, von Sabine Kippenberg


    ALFONSO PALENCIA WIRD BALLETTDIREKTOR IN BREMERHAVEN

    Ab der Spielzeit 2022/2023 tritt der Spanier Alfonso Palencia die Nachfolge von Sergei Vanaev an.

    Veröffentlicht am 14.09.2021, von tanznetz.de Redaktion


    VORWÜRFE GEGEN TANZDIREKTORIN

    Eine Compliance-Kommission prüft Vorwürfe von Tänzer*innen gegen Mei Hong Lin am Landestheater Linz.

    Veröffentlicht am 17.09.2021, von tanznetz.de Redaktion


    AUSZEICHNUNGEN FÜR IVAN LIŠKA UND JIŘI KYLIÁN

    Die Republik Tschechien ehrt verdiente Choreografen.

    Veröffentlicht am 18.09.2021, von Pressetext


    „DAMALS LEBTE ICH NOCH IM PRÄSENS“

    Skoronel Reloaded/Judith Kuckart: „Die Erde ist gewaltig schön, doch sicher ist sie nicht“ in der „Wartburg“ Wiesbaden

    Veröffentlicht am 20.09.2021, von Gastbeitrag



    BEI UNS IM SHOP