HOMEPAGE



Rostock

WEGBEREITER

Das Volkstheater Rostock trauert um Bronislav Roznos



Als er 2009 nach Rostock kam, stellte er mit der Gründung des „Tanztheaters Bronislav Roznos“ die Weichen für die künstlerische Zukunft des Tanzes am Volkstheater. Nun ist der Tänzer und Choreograf Bronislav Roznos überraschend gestorben.


  • Bronislav Roznos Foto © Dorit Gätjen

Wegbereiter vom klassischen Ballett zum zeitgenössischen Tanz

Als er 2009 nach Rostock kam, stellte er mit der Gründung des „Tanztheaters Bronislav Roznos“ die Weichen für die künstlerische Zukunft des Tanzes am Volkstheater. Nun ist der Tänzer und Choreograf Bronislav Roznos überraschend gestorben.

Der gebürtige Tscheche absolvierte seine Ausbildung am Konservatorium in Brünn und an der Akademie der Künste in Prag, bevor ihn Engagements als Tänzer nach Prag, Ulm und Mannheim führten. 1995 wurde er Ballettdirektor am Theater in Zwickau - mit 28 Jahren deutschlandweit der Jüngste in dieser Funktion. 2009 wechselte Bronislav Roznos als Ballettdirektor und Chefchoreograf nach Rostock, wo er mit seinen Choreografien das klassische Ballett ablöste und neue Maßstäbe setzte. Dabei ging es ihm nie nur um die äußere Form des Tanzes – erst der tiefe Blick in die menschliche Seele verlieh seinen Stücken den besonderen Atem. Bei vielen von ihnen führte er nicht nur Regie, sondern stand auch weiterhin selbst auf der Bühne. Die ZuschauerInnen werden sich gut an beeindruckende Tanzabende wie „Frida Kahlo“, „Mephistosyndrom“ oder „Die Erschaffung der Welt“ erinnern. Mehr als zwölf Uraufführungen entwickelte der Choreograf in der Hansestadt, bevor er 2013 die Leitung des Ensembles an Katja Taranu übergab. Die Truppe firmiert seitdem als „Tanzcompagnie des Volkstheaters Rostock“.

Bronislav Roznos verließ Rostock Richtung Dresden, um sich dort vor allem dem von ihm gegründeten inklusiven Tanztheater „multifil identity“ zu widmen. Am 1. April starb er in der Elbestadt im Alter von 54 Jahren. Die Tanzcompagnie und das Volkstheater Rostock trauern um den leidenschaftlichen Künstler und Wege bereitenden Kollegen.

Veröffentlicht am 07.04.2021, von Pressetext in Homepage, News 2020/2021

Dieser Artikel wurde 518 mal angesehen.



Kommentare zu "Wegbereiter"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    WIDERNATÜRLICHE LIAISONS?

    Am Volkstheater Rostock zeigt Bronislav Roznos zum Abschied vier „Stories4love“

    Ballettdirektor Bronislav Roznos verabschieded sich nach vier Spielzeiten von dem Rostocker Ensemble

    Veröffentlicht am 25.03.2013, von Volkmar Draeger


    NEUANFANG MIT NIVEAU

    Goldonis „Diener zweier Herren“ als Tanztheater von Bronislav Roznos

    Veröffentlicht am 13.05.2010, von Volkmar Draeger


     

    AKTUELLE KRITIKEN


    MITREIßENDE TURBULENZEN

    "Der Schneesturm" von Andrey Kaydanovskiy
    Veröffentlicht am 21.04.2021, von Vesna Mlakar


    SCHMETTERLINGE

    "Butterfly Brain" von Curtis & Co. – dance affairs
    Veröffentlicht am 20.04.2021, von Dagmar Klein


    DIE SCHWÄNE LEBEN

    "The Dying Swans Project" von Eric Gauthier als Video-Serie bei YouTube und 3sat
    Veröffentlicht am 18.04.2021, von Annette Bopp



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    DANCE 2021

    Das (vorläufige) Festivalprogramm

    DANCE, das internationale Festival für zeitgenössischen Tanz der Landeshauptstadt München, zeigt vom 6. bis 16. Mai mit Vorstellungen und Beiträgen zu rund 20 internationalen Produktionen die breite Vielfalt und neuesten Entwicklungen des zeitgenössischen Tanzes.

    Veröffentlicht am 08.04.2021, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben

    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion


    LIAM SCARLETT IST VERSTORBEN

    Ein tragisch früher Tod

    Veröffentlicht am 18.04.2021, von tanznetz.de Redaktion


    DIE FRAGE, NICHT DIE ANTWORT

    Martin Schläpfer choreografiert „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms

    Veröffentlicht am 03.07.2011, von Angela Reinhardt


    VON DEN STARS LERNEN

    Die digitale „Dance Masterclass“ verrät Tricks und Kniffe

    Veröffentlicht am 20.03.2021, von Annette Bopp


    ZUR SPRACHE GEBRACHT

    Gedichtband „Kinder - Tanzgedichte“ erschienen

    Veröffentlicht am 11.01.2021, von Sabine Kippenberg



    BEI UNS IM SHOP