HOMEPAGE



Berlin

"TANZPRAXIS MUST CONTINUE!"

Für eine Implementierung der TANZPRAXIS im Berliner Fördersystem



41 Tanzkünstler*innen, die im Rahmen des Pilotprojekts TANZPRAXIS ein Stipendium erhalten haben, fordern die Überführung dieses Förderinstruments in das Förderungssystem der freien Berliner Theater- und Tanzlandschaft.


  • „tell me a better story“ von Toula Limnaios in der Halle TanzBühne Berlin: Daniel Afonso „my favorite body“ Foto © Dieter Hartwig

Das im Rahmen des Runden Tisch Tanz 2018 erarbeitete Konzept für die TANZPRAXIS orientiert sich am erfolgreich praktizierten Modell für Künstler*innenstipendien in Norwegen und schließt in Berlin eine Lücke im bestehenden Fördersystem für den Tanz, das bislang vor allem projektbasiert organisiert ist. Mit der TANZPRAXIS wurde und wird erstmals ein kontinuierliches und nachhaltiges künstlerisches Arbeiten ermöglicht, indem die jeweilige künstlerische Praxis der Tanzschaffenden und nicht ein einzelnes Projekt gefördert wird. Es geht grundsätzlich darum, die körperbasierte künstlerische Arbeitspraxis als tägliche Berufsausübung anzuerkennen und zu honorieren. Und nicht zuletzt hat sich in den Zeiten der massiven Einschränkungen der Arbeitsmöglichkeiten während der Corona-Pandemie gezeigt, wie weitsichtig der Runde Tisch Tanz agiert hat, indem er ein Förderinstrument entwickelt hat, das auf den künstlerischen Prozess und nicht auf ein Produkt zielt.

Die 41 im Rahmen des Pilotprojekts TANZPRAXIS für die Dauer von 18 Monaten geförderten Künstler*innen schildern ihre Erfahrungen mit dem Langzeitstipendium auf der eigens für "TANZPRAXIS must continue!" eingerichteten Webseite: https://tanzpraxisberlin.weebly.com

Das Netzwerk TanzRaumBerlin unterstützt die Kampagne der Künstler*innen zur Fortführung der TANZPRAXIS über das Pilotprojekt hinaus.

Veröffentlicht am 01.04.2021, von Pressetext in Homepage, Gallery, Kurznachrichten 2020/2021

Dieser Artikel wurde 275 mal angesehen.



Kommentare zu ""TANZPRAXIS must continue!""



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    STUTTGART FREUT SICH

    Hofesh Shechter wird für drei Jahre Artist-in-Residence für Gauthier Dance
    Veröffentlicht am 21.04.2021, von Pressetext


    MITREIßENDE TURBULENZEN

    "Der Schneesturm" von Andrey Kaydanovskiy
    Veröffentlicht am 21.04.2021, von Vesna Mlakar


    SCHMETTERLINGE

    "Butterfly Brain" von Curtis & Co. – dance affairs
    Veröffentlicht am 20.04.2021, von Dagmar Klein



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    FUTURES OF DANCE JOURNALISM

    TANZ.media. tutorials

    Eine Fortbildungsreihe von TANZ.media e.V. – Verein zur Förderung des Qualitätsjournalismus im Tanz. Zeitraum Mai bis Juli 2021.

    Veröffentlicht am 27.03.2021, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    LIAM SCARLETT IST VERSTORBEN

    Ein tragisch früher Tod

    Veröffentlicht am 18.04.2021, von tanznetz.de Redaktion


    BLONDE PERÜCKEN

    Reut Shemesh präsentiert "Cobra Blonde", ein Projekt mit der Tanzgarde der Karnevalsfreunde der katholischen Jugend Düsseldorf am Tanzhaus NRW

    Veröffentlicht am 11.04.2021, von Gastbeitrag


    DIE SCHWÄNE LEBEN

    "The Dying Swans Project" von Eric Gauthier als Video-Serie bei YouTube und 3sat

    Veröffentlicht am 18.04.2021, von Annette Bopp


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben

    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion


    "WETTEN DASS..?" FUSIONIERT MIT STEPTANZ

    Sebastian Weber Dance Company zeigt "Late Night Shuffle" als Live-Stream aus dem Leipziger Lofft

    Veröffentlicht am 18.04.2021, von Torben Ibs



    BEI UNS IM SHOP