HOMEPAGE



Venedig

LÖWEN!

La Biennale di Venezia vergibt die Löwen 2021



Germaine Acogny erhält den Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk, der Silberne Löwe geht 2021 an Oona Doherty.


  • Germaine Acogny Foto © Antoine Tempé
  • Oona Doherty Foto © Ryan

Die charismatische senegalesisch-französische Tänzerin und Choreografin Germaine Acogny, weltweit bekannt als "die Mutter des zeitgenössischen afrikanischen Tanzes", erhält den Goldenen Löwen für das Lebenswerk im Tanz 2021. Die nordirische Tänzerin und Choreografin Oona Doherty, eine aufrüttelnde und überzeugende Stimme in der europäischen Szene, wird mit dem Silbernen Löwen ausgezeichnet.

Die Löwen für Tanz 2021 wurden vom Verwaltungsrat der Biennale di Venezia genehmigt, der die Empfehlungen von Wayne McGregor, dem Direktor der Tanzabteilung, annahm.

Veröffentlicht am 17.02.2021, von Pressetext in Homepage, Kurznachrichten 2020/2021

Dieser Artikel wurde 882 mal angesehen.



Kommentare zu "Löwen!"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    DER FLÄMISCHE THEATERERNEUERER

    Goldener Löwe: Auszeichnung für Jan Lauwers Lebenswerk

    Als erster Belgier wird Jan Lauwers mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet. Bereits letztes Jahr war mit "Marketplace 76" eine von Jan Lauwers' Performances bei der Biennale in Venedig zu sehen.

    Veröffentlicht am 13.04.2014, von Pressetext


     

    AKTUELLE KRITIKEN


    „TO SEE, TO HEAR, TO KISS, TO TOUCH, TO DIE …“

    Theater- und Tanz-Performance über Elisabeth I. von England von Angelika Neumann und Krisztina Horvàth im Haus Eden in Lübeck
    Veröffentlicht am 22.09.2021, von Renate Killmann


    „DAMALS LEBTE ICH NOCH IM PRÄSENS“

    Skoronel Reloaded/Judith Kuckart: „Die Erde ist gewaltig schön, doch sicher ist sie nicht“ in der „Wartburg“ Wiesbaden
    Veröffentlicht am 20.09.2021, von Gastbeitrag


    DIE ENTHÜLLUNG DES SELBST

    „Personne“ von Isabelle Schad und Laurent Goldring in der Tanzhalle Wiesenburg
    Veröffentlicht am 19.09.2021, von Gastbeitrag



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    TANZTHEATER WUPPERTAL PINA BAUSCH

    Zum Start der Spielzeit 2021/2022 (September bis Dezember 2021)

    Neue Gastspielpartner in Clermont-Ferrand und St. Petersburg, Ectopia - Uraufführung von Richard Siegal im Forum Leverkusen, Schlafende Frau von Rainer Behr – Dach Kino (ohne Dach) Nordbahntrasse, inspirierende Kooperation mit der Düsseldorfer Tanzkompanie Ben J.Riepe im Schauspielhaus, Neue Tänzer im Ensemble

    Veröffentlicht am 08.09.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    KINDERBRILLE AUFSETZEN!

    Tanzplan veröffentlicht "Tanzkind" von Andrea Simon und Achim Reissner

    Veröffentlicht am 17.08.2021, von Sabine Kippenberg


    AUSZEICHNUNGEN FÜR IVAN LIŠKA UND JIŘI KYLIÁN

    Die Republik Tschechien ehrt verdiente Choreografen.

    Veröffentlicht am 18.09.2021, von Pressetext


    VORWÜRFE GEGEN TANZDIREKTORIN

    Eine Compliance-Kommission prüft Vorwürfe von Tänzer*innen gegen Mei Hong Lin am Landestheater Linz.

    Veröffentlicht am 17.09.2021, von tanznetz.de Redaktion


    „DAMALS LEBTE ICH NOCH IM PRÄSENS“

    Skoronel Reloaded/Judith Kuckart: „Die Erde ist gewaltig schön, doch sicher ist sie nicht“ in der „Wartburg“ Wiesbaden

    Veröffentlicht am 20.09.2021, von Gastbeitrag


    ALFONSO PALENCIA WIRD BALLETTDIREKTOR IN BREMERHAVEN

    Ab der Spielzeit 2022/2023 tritt der Spanier Alfonso Palencia die Nachfolge von Sergei Vanaev an.

    Veröffentlicht am 14.09.2021, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP