HOMEPAGE



Berlin

AUSLOBUNG DEUTSCHER TANZPREIS 2021

Vorschläge ab sofort möglich



Wer erhält in diesem Jahr Deutschlands höchste Auszeichnung im Tanz? Die Weichen werden ab sofort gestellt: Bis zum 8. Februar bittet der Dachverband Tanz Deutschland um Vorschläge.


  • "Anna Karenina" von Jochen Ulrich Foto © Ursula Kaufmann

Die Zeit der Nominierungen hat begonnen; ab sofort nimmt der Dachverband Tanz Deutschland Vorschläge für den Deutschen Tanzpreis 2021 entgegen. Aufgerufen sind Verbände und Institutionen des Tanzes aus ganz Deutschland. Die Einsendefrist endet am 8.Februar 2021.

Der mit 20.000 Euro dotierte Deutsche Tanzpreis wird seit 1983 einmal im Jahr an herausragende Persönlichkeiten des Tanzes vergeben. Das künstlerische Schaffen der Choreograf*innen und Tänzer*innen steht im Mittelpunkt, aber auch Persönlichkeiten der Pädagogik, Publizistik, Wissenschaft oder anderer Bereiche des künstlerischen Tanzschaffens können nominiert werden.

Mit dem Deutschen Tanzpreis und den mit ihm verbundenen Ehrungen würdigt die Tanzszene Interpret*innen und Ensembles wie auch exzeptionelle Entwicklungen in der Tanzlandschaft, zukunftsorientierte Initiativen, modellhafte Konzepte und außergewöhnliche Produktionen. Es ist deutschlandweit die höchste Auszeichnung, die im Tanzbereich verliehen wird.

Vorschläge und Anregungen für den Deutschen Tanzpreis 2021


Vorschläge für die Wahl der Preisträger können durch Vertreter*innen von Verbänden und Institutionen des Tanzes eingereicht werden. Als Verbände sind sowohl bundesweite wie auch regionale Zusammenschlüsse aller Bereiche des Tanzschaffens in Deutschland vorschlagsberechtigt. Als Institutionen werden Kompanien, Künstler*innenkollektive, Produktionsorte, Schulen, Archive und vergleichbare feste Einrichtungen des Tanzes in Deutschland angesehen.

Das für die Abgabe eines Vorschlags benötigte Formular kann unter www.deutschertanzpreis.de heruntergeladen und an info@dachverband-tanz.de oder Dachverband Tanz Deutschland, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin gesendet werden. Eine aus international anerkannten Expert*innen des Tanzes zusammengesetzte Jury entscheidet über die Nominierungen und Preisträger*innen.

Die Verleihung des Deutschen Tanzpreises 2021 findet am Samstag den 23. Oktober 2021 im Aalto Theater in Essen statt und wird auch als Livestream und Video on Demand angeboten. Der Kartenverkauf startet im Frühling, nach Bekanntgabe der Juryauswahl.

Der Deutsche Tanzpreis wird gefördert durch die Stadt Essen, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Veröffentlicht am 14.01.2021, von Pressetext in Homepage, Gallery, News 2020/2021

Dieser Artikel wurde 1103 mal angesehen.



Kommentare zu "Auslobung Deutscher Tanzpreis 2021"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    CARLA FRACCI VERSTORBEN

    Die italiensiche Tänzerin und Ballettdirektorin ist im Alter von 84 Jahren gestorben
    Veröffentlicht am 28.05.2021, von tanznetz.de Redaktion


    ANNA HALPRIN IST TOT

    Die amerikanische Tanzlegende ist im Alter von 100 Jahren verstorben
    Veröffentlicht am 26.05.2021, von tanznetz.de Redaktion


    JOHN NEUMEIER ERHÄLT EHRENMEDAILLE

    Königin Margrethe II. von Dänemark zeichnet John Neumeier mit ihrer Ehrenmedaille "Ingenio et arti" aus
    Veröffentlicht am 21.05.2021, von Pressetext



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    THINK BIG! #8

    Tanz- und Musiktheater für junges Publikum in Schulen, auf Plätzen und in Theatern in München

    Was letztes Jahr im Rahmen des THINK BIG! Festivals geplant und nicht durchführbar war, wird in diesem Sommer in veränderter Form, live und hybrid, stattfinden.

    Veröffentlicht am 11.06.2021, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion


    DISTANZEN TANZEN - ZWISCHENRÄUME NEU KONFIGURIEREN

    "Human, 8 words" am Pfalztheater Kaiserslautern
    Veröffentlicht am 08.06.2021, von Leonore Welzin

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    KLEINE SCHRITTE STATT TABULA RASA

    Christian Spuck wird ab der Spielzeit 2023/2024 Intendant des Staatsballetts Berlin

    Veröffentlicht am 15.06.2021, von Pressetext


    TRAGISCHER VERLUST FÜR DIE TANZWELT

    Colleen Scott unerwartet verstorben

    Veröffentlicht am 10.05.2021, von tanznetz.de Redaktion


    HOMMAGE AN EIN GENIE

    Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

    Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


    MAHLER UND ME(E)R

    Uraufführung von „Undine – Ein Traumballett“ beim Ballett des Staatstheaters am Gärtnerplatz

    Veröffentlicht am 23.05.2021, von Anna Beke


    ANNA HALPRIN IST TOT

    Die amerikanische Tanzlegende ist im Alter von 100 Jahren verstorben

    Veröffentlicht am 26.05.2021, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP