HOMEPAGE



Berlin

EIN VORBILD WERDEN

Statement der Intendanz zu den Rassismusvorfällen am Staatsballett Berlin



Struktureller Rassismus sei ein Problem unserer Gesellschaft. Die rassistischen und Diskriminierungs-Vorfälle am Haus, die in den letzten Tagen ans Licht kamen, haben es sehr getroffen und gezeigt, dass etwas getan werden müsse.


  • "Cinque“ von Mauro Bigonzetti; Polina Semionova Foto © Dieter Hartwig

Die Intendanz des Staatsballett Berlin hat ein Statement zu den rassistischen und Diskriminierungs-Vorfällen veröffentlicht. Es will sich umfassend damit beschäftigen um somit "überholte und diskriminierende Aufführungsweisen aufzudecken und Traditionen in neuem Licht und mit anderem Bewusstsein zu sehen und neu zu bewerten". Lesen Sie das gesamte Statement hier.

Veröffentlicht am 08.12.2020, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, Kurznachrichten 2020/2021

Dieser Artikel wurde 650 mal angesehen.



Kommentare zu "Ein Vorbild werden"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    SCHWARZE BALLERINA ERLEBT DISKRIMINIERUNG

    Rassismus-Vorwürfe am Staatsballett Berlin

    Die französische Ballerina Chloé Lopes Gomes wurde vor zwei Jahren als erste schwarze Tänzerin in das Staatsballett Berlin aufgenommen. Nun erhebt sie schwere Vorwürfe gegen eine Ballettmeisterin der Kompanie, sie rassistisch beleidigt zu haben.

    Veröffentlicht am 23.11.2020, von tanznetz.de Redaktion

    10 


    PINK FLOYD AUF DER STELLE

    Fotoblog von Dieter Hartwig

    Neun Choreografien von Tänzer*innen des Staatsballett Berlin loten in dem Tanzabend "lab_works covid_19" die Möglichkeiten zwischen Abstand und Nähe aus.

    Veröffentlicht am 05.09.2020, von Dieter Hartwig


    HEITERE LEICHTIGKEIT

    Fotoblog von Dieter Hartwig

    Eine Gala des Staatsballett Berlin holt Dieter Hartwig wieder aus seinem Archiv hervor. Ein würdiger Auftakt der neuen Spielzeit: "From Berlin with Love I".

    Veröffentlicht am 31.08.2020, von Dieter Hartwig


    ENDE UND NEUANFANG

    "From Berlin with Love I" am Staatsballett Berlin

    Die Gala "From Berlin with Love I" eröffnet nicht nur die neue Spielzeit am Staatsballett Berlin, es ist auch die Abschiedsvorstellung von Mikhail Kaniskin.

    Veröffentlicht am 31.08.2020, von Hartmut Regitz


    DER TANZ LEBT WEITER – TROTZ CORONA

    Die digitale Tanzwelt erblüht

    Die Tanzszene erlebt gerade eine rasante Entwicklung. Online-Plattformen und Social-Distancing-Festivals entstehen in außergewöhnlichem Tempo. Eine neue digitale Tanzwelt erblüht. Der Tanz lebt weiter.

    Veröffentlicht am 20.03.2020, von Deike Wilhelm


    VORZEITIGER ABGANG

    Das ist los beim Staatsballett Berlin

    Ein letztes Mal drücken Sasha Waltz und Johannes Öhman dem Staatsballett ihren Stempel auf. Mit einem Brückenschlag von Dornröschen bis zu Rimini Protokoll beenden beide im Sommer ihren Vertrag.

    Veröffentlicht am 06.03.2020, von tanznetz.de Redaktion


    PRESSEKONFERENZ ABGESAGT

    Was ist los beim Staatsballett Berlin?

    Die Pressekonferenz des Staatsballetts Berlin mit den Intendant*innen Johannes Öhman und Sasha Waltz zur Vorstellung der Saison 2020/2021, die für den 4. März angesetzt war, findet nicht statt.

    Veröffentlicht am 04.03.2020, von tanznetz.de Redaktion


    VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

    Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres

    Johannes Öhman wird mit Beginn des kommenden Jahres das Dansens Hus in Stockholm als neuer Geschäftsführer und zugleich künstlerischer Leiter führen. Vor diesem Hintergrund wird auch Sasha Waltz ihre Co-Intendanz Ende 2020 beenden.

    Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext


    ÜBERRRASCHEND

    Fotoblog von Dieter Hartwig zu Alexander Ekmans "Lib" und Sharon Eyals "Strong" mit dem Staatsballett Berlin.

    Direkt vor mir im Publikum erscheint ein Mann mit turmhoher Haarpracht. Etwas später, obwohl das Saallicht weiter an ist, irrt der Mann mit der Haarpracht auf der Bühne umher und das Stück von Alexander Ekman beginnt.

    Veröffentlicht am 11.12.2019, von Dieter Hartwig


     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    DOPPELSPITZE

    Martine Dennewald und Jessie Mill zur künstlerischen Leitung ernannt
    Veröffentlicht am 27.01.2021, von Pressetext


    RIESENFREUDE

    MAD hat den OUTSTANDING ARTIST AWARD 2020 für Kulturinitiativen erhalten
    Veröffentlicht am 27.01.2021, von Pressetext


    IM STREAM WOMÖGLICH BESSER ALS ANALOG

    Micha Puruckers "flat rooms – flat dances / tracing action" als Live-Stream
    Veröffentlicht am 27.01.2021, von Vesna Mlakar

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    “IN DANCING WE NEED TO DEVELOP THE HEART AND THE HEAD"

    An interview with Primaballerina assoluta Violette Verdy

    Veröffentlicht am 12.09.2012, von Annette Bopp


    ZUR SPRACHE GEBRACHT

    Gedichtband „Kinder - Tanzgedichte“ erschienen

    Veröffentlicht am 11.01.2021, von Sabine Kippenberg


    SPITZENTANZ ZUM NEUEN JAHR

    Online-Premiere "Paradigma" beim Bayerischen Staatsballett

    Veröffentlicht am 07.01.2021, von Anna Beke


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    DER TANZ LEBT WEITER – TROTZ CORONA

    Die digitale Tanzwelt erblüht

    Veröffentlicht am 20.03.2020, von Deike Wilhelm



    BEI UNS IM SHOP