HOMEPAGE



Cottbus

HERAUSRAGEND

Ballett des Staatstheaters Cottbus erhält den Max-Grünebaum-Preis 2020



Das Ensemble wird damit für seine herausragenden künstlerischen Leistungen ausgezeichnet. Der Max-Grünebaum-Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.


  • Das Ballettensemble des Staatstheaters Cottbus hat den Max-Grünebaum-Preis 2020 erhalten. Foto © Marlies Kross

Einmal im Jahr verleiht die Max Grünebaum-Stiftung ihre Preise an junge Künstler*innen des Staatstheaters Cottbus und an junge Wissenschaftler*innen der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg. Die Stiftung setzt damit ein Zeichen für Verstän­digung, Versöhnung und Wertschätzung. Die Preisvergabe fand zum 24. Mal statt.

Das Ballett des Staatstheaters Cottbus ist das einzige theatereigene Ballettensemble im Land Brandenburg. 2018 erhielt das Ballett den Status als vierte Sparte des Staatstheaters Cottbus. Dirk Neumann, seit 2006 Ballettmeister am Haus, wurde im Zuge dessen zum Ballettdirektor berufen. Die Kompanie besteht derzeit aus neun Tänzer*innen: Annalisa Piccolo, Emily Downs, Alyosa Forlini, Stefan Kulhawec, Inmaculada López Marín, Andrea Masotti, Denise Ruddock, Venira Welijan und Simone Zannini. Zum Ensemble gehören auch die Elev*innen Alessandra Armorina, Mario Barcenilla Rubio und Lolita Valau.

Veröffentlicht am 02.12.2020, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, Gallery, Kurznachrichten 2020/2021

Dieser Artikel wurde 635 mal angesehen.



Kommentare zu "Herausragend"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    UTOPIEN TANZEN

    "Alice im Wunderland" beim Ballett des Staatstheaters Cottbus

    Torsten Händler geht mit seiner Choreografie von "Alice im Wunderland" nach den Romanen von Lewis Carroll ganz eigene Wege.

    Veröffentlicht am 08.10.2018, von Boris Michael Gruhl


    DER TANZ UM DIE VIELEN FACETTEN DES GLÜCKS

    Adriana Mortellitis „Juliet Letters - Briefe an Julia“ am Staatstheater Cottbus

    Eine sensible wie empfindsame, mitunter melancholische Choreografie von besonderer Kraft.

    Veröffentlicht am 04.03.2018, von Boris Michael Gruhl


    ZUM 20. MAL VERGEBEN

    Greta Dato erhält Max-Grünebaum-Preis 2016

    Die Max Grünebaum-Stiftung hat vergangenes Wochenende im Rahmen eines Festaktes einen Max-Grünebaum-Preis 2016 an die Tänzerin Greta Dato vom Ballettensemble des Staatstheaters Cottbus verliehen.

    Veröffentlicht am 17.10.2016, von Pressetext


     

    AKTUELLE NEWS


    DOPPELSPITZE

    Isa Köhler und Katharina Kucher leiten die tanzmesse nrw
    Veröffentlicht am 13.04.2021, von Pressetext


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion


    WEGBEREITER

    Das Volkstheater Rostock trauert um Bronislav Roznos
    Veröffentlicht am 07.04.2021, von Pressetext



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    DANCE 2021

    Das (vorläufige) Festivalprogramm

    DANCE, das internationale Festival für zeitgenössischen Tanz der Landeshauptstadt München, zeigt vom 6. bis 16. Mai mit Vorstellungen und Beiträgen zu rund 20 internationalen Produktionen die breite Vielfalt und neuesten Entwicklungen des zeitgenössischen Tanzes.

    Veröffentlicht am 08.04.2021, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben

    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion


    BLONDE PERÜCKEN

    Reut Shemesh präsentiert "Cobra Blonde", ein Projekt mit der Tanzgarde der Karnevalsfreunde der katholischen Jugend Düsseldorf am Tanzhaus NRW

    Veröffentlicht am 11.04.2021, von Gastbeitrag


    SZENEN AUS DEM STILLSTAND

    Kareth Schaffers neue Arbeit „Question of Belief“ als Livestream aus den Sophiensaelen

    Veröffentlicht am 12.04.2021, von Greta Haberer


    WEGBEREITER

    Das Volkstheater Rostock trauert um Bronislav Roznos

    Veröffentlicht am 07.04.2021, von Pressetext


    TRANSZENDENTAL OBDACHLOS ODER: MEIN HAUS IST NICHT DEIN HAUS

    Die Londoner Rambert Company gastiert mit dem Tanzfilm "Rooms" virtuell bei Tanz Köln

    Veröffentlicht am 11.04.2021, von Rico Stehfest



    BEI UNS IM SHOP