TV



TV-TIPPS

Wir aktualisieren diesen Kalender laufend. Sollten Sie einen Tipp hier vermissen, dann schicken Sie uns bitte eine Email mit dem Stichwort TV Tipps an redaktion@tanznetz.de.


  • "Romeo und Julia" von John Cranko Foto © oh

arte

23. Februar 13:50 / 08. März 13:45
Romeo und Julia
Deutschland, 2017
Ballett von John Cranko nach William Shakespeare Vor über 50 Jahren kreierte Choreograph John Cranko sein Ballett „Romeo und Julia“ - eine legendäre Produktion, mit der er und seine Kompagnie des Stuttgarter Balletts die Herzen des internationalen Publikums im Sturm eroberten. Noch heute gilt Crankos Inszenierung mit der detailreichen und farbenfrohen Ausstattung Jürgen Roses als eine der meistgespielten der Welt. Einige Mitglieder des damaligen Stuttgarter Ensembles sind noch immer aktiv, gemeinsam mit hochtalentierten Nachwuchstänzern aus der hauseigenen Ballettschule lassen sie den Geist Crankos bis heute weiterleben.

15. März 09:40
Die Tango-Spelunken von Buenos Aires
Deutschland / Frankreich, 2014
Auf der ganzen Welt, von New York bis Tokio, von Buenos Aires bis Finnland, wird Tango leidenschaftlich getanzt, ernsthaft gelehrt und gelernt und sehnsüchtig geliebt. Dabei steht der Tango auf den ersten Blick im Widerspruch zu unserer emanzipierten Zeit, denn die wichtigste Regel des Tangos ist: Der Mann führt, die Frau lässt sich führen. Diese Klarheit der Rollenverteilung scheint einen Teil der Faszination für den Tanz auszumachen. „GEO Reportage“ fängt die Faszination des Tangos ein, mit Protagonisten, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Jung und Alt, Träumer und Realisten.

03. April 09:50
Aschenbrödel
Frankreich, 2018
Sergei Prokofjews Vertonung des Märchens „Aschenbrödel“ kam 1945 im Moskauer Bolschoi-Theater zur Uraufführung. 1986 choreographiert Rudolf Nurejew, damals Ballett-Direktor der Pariser Oper, das Ballett neu und versetzte die Geschichte in ein Privatkino, mit Kulissen, die an Fritz Langs „Metropolis“ erinnern. ARTE zeigt die Aufführung der Pariser Oper vom 31. Dezember 2018. Die Wiederaufnahme von „Cendrillon“ war Teil der Gedenkfeiern des Opernhauses für ihren ehemaligen Ballett-Direktor Rudolf Nurejew, der 2018 80 Jahre alt geworden wäre.

07. April 20:15
Fish Tank
Großbritannien / Niederlande, 2009
Die 15-jährige Schulabbrecherin Mia hat nur eine Leidenschaft: den Hip-Hop-Tanz. Das trostlose Leben des rebellischen Teenagers scheint sich zu erhellen, als Connor, der neue Liebhaber ihrer Mutter, bei ihnen einzieht. „Wenn man mich über die Quelle meiner Inspiration befragt, antworte ich zuerst: das Leben.“ Dieses Zitat von Regisseurin Andrea Arnold bekommt man in jedem Aspekt ihres dritten Films „Fish Tank“ zu spüren.


3sat

26. März 11:35
Neuer Rhythmus für das Leben - Tanzen als Therapie
Tanzen befreit und macht glücklich. Das wissen viele aus eigener Erfahrung. Auch Menschen mit Behinderung oder schweren Krankheiten kann das Tanzen helfen.Der Film berichtet von drei Menschen mit unterschiedlichen Handicaps, die den Tanz für sich entdeckt haben. Der Tanz hilft ihnen, ihr Leben wieder mit Freude, Sinn und Lust zu gestalten. Berührende Schicksale, mitreißende Musik und ansteckende Bewegung!


NDR

07. März 08:00
Von Ballett, Beats & Regelbrechern
Ein bisschen Verwegenheit gehört schon dazu, die Meisterwerke des Balletts neu zu arrangieren. „Schwanensee“ recomposed und „Der Nussknacker“ im Remix? Ist das Frevel oder Avantgarde? Der Film „Ballet Jeunesse“ zeigt zwei spannende musikalische Neudenker im Spiegel der letzten 100 Jahre: Die berühmten Ballets Russes des Sergei Diaghilev, die das klassische Ballett Anfang des 20. Jahrhundert grundlegend veränderten. Unerhört modern war es, voller Erotik und Skandale. Diaghilev versammelte die „jungen Wilden“ der Pariser Kunstszene um sich, von Vaslav Nijinsky über Igor Stravinsky bis Pablo Picasso. Heutzutage konfrontiert das Künstlerkollektiv Ballet Jeunesse um den Hip-HopMusikproduzenten Matthias Arfmann die legendären Stücke mit elektronischen Beats, holt Tschaikowsky, Debussy oder Prokofjew ins 21. Jahrhundert. Doch was denken Dirigenten, Kritiker und die Erben der ursprünglichen Komponisten über das Recomposing? Mit führenden Künstlern und Klassikexperten wie Kristjan Järvi , Gabriel Prokofiev , Lynn Garafola (Diaghilev-Biografin), Otto und Jiri Bubenicek oder Julia Benz wirft der Film einen Blick auf die Zukunft der künstlerischen Neuinterpretation, die Rezeptur der Avantgarde und ihren streitbaren Geist. Dimitrij Schaad spürt in der Rolle des Sergei Diaghilew in Originalzitaten der Zeit der legendären Ballets Russes im Paris des beginnenden 20. Jahrhunderts nach.

28. März 08:00
Sergej Prokofjew: Ballett Romeo und Julia
In der Sendereihe „Musik-Kontakte“ stellt Professor Gerd Albrecht gemeinsam mit Ballettchef John Neumeier das Ballett „Romeo und Julia“ nach der Tragödie von William Shakespeare vor. In Gesprächen mit den Solisten dieser Neumeier-Choreografie wird zudem der dornenreiche Weg des Traumberufes Tänzer sehr deutlich.


ZDF





Keine Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit!

Veröffentlicht am 07.01.2013, von tanznetz.de Redaktion in TV

Dieser Artikel wurde 32699 mal angesehen.



 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


VERLÄNGERUNG

Tanztheater Wuppertal Pina Bausch: Geschäftsführung geht in die Verlängerung
Veröffentlicht am 24.02.2021, von Pressetext


DREI TEILE, EIN GANZES

Premiere am Bildschirm: „BER“ - ein Ballettabend in Poznań
Veröffentlicht am 22.02.2021, von Boris Michael Gruhl


ZWEI AUSZEICHNUNGEN FÜR GONZALO GALGUERA

Der Magdeburger Ballettdirektor und Chefchoreograf wird in Italien gleich zweimal geehrt
Veröffentlicht am 20.02.2021, von Pressetext



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



CO>LABS: ÜBER(-)DINGE ODER EIN HIMMEL VOLLER PASTA (ONLINE PREMIERE)

Ein gegenständliches Tanzprojekt als Film

Co>labs adaptiert die Bühnenperformance als Film. Mit der Kamera mitten im Geschehen. Ein spannender Perspektivwechsel ab 10 Jahren.

Veröffentlicht am 09.02.2021, von Anzeige

MEISTGELESEN (30 TAGE)


ACCESS TO DANCE



Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


PRODUKTION, STUDIES UND TANZ FÜR JUGENDLICHE



Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


ERSTARRUNG IN BEWEGUNG

Live-Stream der Wiederaufnahme von Christian Spucks "Winterreise"

Veröffentlicht am 17.02.2021, von Anna Beke


ZUR SPRACHE GEBRACHT

Gedichtband „Kinder - Tanzgedichte“ erschienen

Veröffentlicht am 11.01.2021, von Sabine Kippenberg


BAYERISCHES CORONA-SELBSTSTÄNDIGENPROGRAMM

Noch bis zum 31. März 2021: Anträge stellen beim bayerischen Corona-Soloselbständigenprogramm!

Veröffentlicht am 09.02.2021, von Pressetext



BEI UNS IM SHOP