HOMEPAGE



Berlin

DIS-TANZEN

Die zweite Ausschreibungsrunde für beide Teilprogramme von DIS-TANZEN hat begonnen.



312 Projekte von Tanzschaffenden und Tanzschulen erhalten bisher schon finanzielle Förderung von insgesamt 3,65 Millionen Euro


  • "Rita Klaus" von Martin Hansen Foto © Dieter Hartwig

Die ersten Förderverträge für das Programm DIS-TANZEN sind unterschrieben. Mit insgesamt 312 Projektförderungen erhalten soloselbstständige Tanzschaffende, Tanzschulen und tanzpädagogischen Einrichtungen substanzielle Hilfen in der Corona-Pandemie.

DIS-TANZEN ist Teil des „Hilfsprogramms Tanz“, das im Rahmen von NEUSTART KULTUR, einer Initiative der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, gefördert wird. DIS-TANZEN unterteilt sich in zwei Bereiche: DIS-TANZ-SOLO, das sich an soloselbstständige Tanzschaffende richtet, unterstützt in der nun abgeschlossenen ersten Antragsrunde 175 Vorhaben mit rund 1,45 Millionen Euro. DIS-TANZ-IMPULS, offen für Anträge von Tanzschulen und kulturellen Einrichtungen mit tanzpädagogischem Angebot, fördert aktuell 137 Projekte mit rund 2,2 Millionen Euro.

Die zweite Ausschreibungsrunde für beide Teilprogramme von DIS-TANZEN hat begonnen. Die Antragsfrist für DIS-TANZ-SOLO endet am 23. November, für DIS-TANZ-IMPULS am 30. November 2020.

Mit dem Förderprogramm DIS-TANZEN unterstützt der Dachverband Tanz Deutschland e.V., ein Verbund der Verbände und Institutionen für den künstlerischen Tanz in Deutschland, den Wiederbeginn künstlerischer und tanzpädagogischer Tätigkeit mit bis zu 20.000 pro Projekt über einen Zeitraum von maximal 9 Monaten. Ziel von DIS-TANZEN ist es, die einzelnen Akteur*innen zu stärken und innovative Beispiele sowie Modelle für die gesamte Tanzszene entstehen zu lassen. Insgesamt wurden 694 gültige Anträge aus allen Bundesländern eingereicht. Das Antragsvolumen betrug dabei rund 8 Millionen Euro.

Eine Liste der geförderten Projekte ist hier einzusehen. Beratung zur Antragstellung bieten die lokalen Tanznetzwerke und die Tanzschulverbände an. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Veröffentlicht am 12.11.2020, von Pressetext in Homepage, Gallery, Kurznachrichten 2020/2021

Dieser Artikel wurde 1198 mal angesehen.



Kommentare zu "DIS-TANZEN"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    SCHÖNE RESTEVERWERTUNG

    Das Ballett Zürich zeigt Kurzstücke von Edward Clug und Johan Inger
    Veröffentlicht am 02.05.2021, von Marlies Strech


    KACHELWELT

    Choreografien von Tänzer*innen des Hessischen Staatsballetts
    Veröffentlicht am 02.05.2021, von Dagmar Klein


    "PEACE WILL COME"

    Marco Goeckes "Good Old Moone" und Jacopo Godanis "Hollow Bones" bei der Dresden Frankfurt Dance Company
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Rico Stehfest



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    ARTICULATE! ACTIVATE! PROTEST!

    ONLINE-SYMPOSIUM: Politische Artikulation in Tanz und Literatur im Rahmen von DANCE 2021

    Inwiefern kann gerade in politischen Krisenzeiten das spezifische Körperwissen des Tanzes zur Entwicklung einer politischen Sprachlichkeit, Agency und Krisenbewältigung beitragen? In welchen Erzählformen äußert sich heute das Politische?

    Veröffentlicht am 22.04.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben

    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion


    LIAM SCARLETT IST VERSTORBEN

    Ein tragisch früher Tod

    Veröffentlicht am 18.04.2021, von tanznetz.de Redaktion


    DIE FRAGE, NICHT DIE ANTWORT

    Martin Schläpfer choreografiert „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms

    Veröffentlicht am 03.07.2011, von Angela Reinhardt


    BLONDE PERÜCKEN

    Reut Shemesh präsentiert "Cobra Blonde", ein Projekt mit der Tanzgarde der Karnevalsfreunde der katholischen Jugend Düsseldorf am Tanzhaus NRW

    Veröffentlicht am 11.04.2021, von Gastbeitrag


    ZUR SPRACHE GEBRACHT

    Gedichtband „Kinder - Tanzgedichte“ erschienen

    Veröffentlicht am 11.01.2021, von Sabine Kippenberg



    BEI UNS IM SHOP