HOMEPAGE



Essen

VIELFALT DES TANZES

Fotoblog von Ursula Kaufmann



Während die Corona-Pandemie die Zahl der Zuschauer*innen begrenzte, erweiterte diesjährigen Tanzpreis-Gala ihre Vielfalt auf der Bühne. Ballett, zeitgenössischer Tanz und Urban Dance waren live und online zu erleben.


  • Raphael Hillbrand in "Auf meinen Schultern" bei der Gala zum Deutschen Tanzpreis 2020 Foto © Ursula Kaufmann
  • Raimund Hoghe bei der Gala zum Deutschen Tanzpreis 2020 Foto © Ursula Kaufmann
  • Raimund Hoghe und Ornella Balestra in "Canzone per Ornella" bei der Gala zum Deutschen Tanzpreis 2020 Foto © Ursula Kaufmann
  • Ornella Balestra in "Canzone per Ornella" von Raimund Hoghe bei der Gala zum Deutschen Tanzpreis 2020 Foto © Ursula Kaufmann
  • Raimund Hoghe bei der Gala zum Deutschen Tanzpreis 2020 Foto © Ursula Kaufmann
  • Antje Pfundtner in "Für den Anlass" bei der Gala zum Deutschen Tanzpreis 2020 Foto © Ursula Kaufmann
  • Friedemann Vogel in "Bolero" von Maurice Béjart bei der Gala zum Deutschen Tanzpreis 2020 Foto © Ursula Kaufmann
  • Friedemann Vogel in "Bolero" von Maurice Béjart bei der Gala zum Deutschen Tanzpreis 2020 Foto © Ursula Kaufmann
  • Raphael Hillbrand in "Auf meinen Schultern" bei der Gala zum Deutschen Tanzpreis 2020 Foto © Ursula Kaufmann
  • Timothy van Poucke und Marijn Rademaker in "Two and only" von Wubkje Kuindersma bei der Gala zum Deutschen Tanzpreis 2020 Foto © Ursula Kaufmann
  • Timothy van Poucke und Marijn Rademaker in "Two and only" von Wubkje Kuindersma bei der Gala zum Deutschen Tanzpreis 2020 Foto © Ursula Kaufmann
  • Misako Kato und Hector Ferrer in "When I am Laid in earth" von Sidi Larbi Cherkaoui bei der Gala zum Deutschen Tanzpreis 2020 Foto © Ursula Kaufmann
  • "Nathalie" von Ben van Cauwenbergh; Aalto Ballett bei der Gala zum Deutschen Tanzpreis 2020 Foto © Ursula Kaufmann
  • "Nathalie" von Ben van Cauwenbergh; Aalto Ballett bei der Gala zum Deutschen Tanzpreis 2020 Foto © Ursula Kaufmann

Von Ursula Kaufmann

In diesem Jahr war aufgrund der Corona-Pandemie die Verleihung des Deutschen Tanzpreises am 17.10.2020 im Aalto Theater anders als in den vielen Jahren zuvor. Verantwortungsvoll hat der Dachverband Tanz die Hygienevorschriften umgesetzt und die wenigen Zuschauer*innen konnten genußvoll die Tanz-Gala mit den Preisträger*innen Raimund Hoghe, Antje Pfundtner, Raphael Hillebrand, Friedemann Vogel und vielen internationalen Gästen genießen.

Siham El-Maimouni führte kenntnisreich und symphatisch durch das Programm. Es war mir ein Vergnügen die Vielfalt des Tanzes zwischen klassischem Ballett, zeitgenössischem Tanz und erstmals bei einer Tanzpreisverleihung urbanen Performer*innen zu sehen.

Ein Live-Stream ermöglichte vielen Tanzinteressierten bei dem großartigen Ereignis dabei sein zu können.

Veröffentlicht am 22.10.2020, von Gastbeitrag in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 341 mal angesehen.



Kommentare zu "Vielfalt des Tanzes"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    „DEN KÖRPER IN DEN KAMPF WERFEN“

    Raimund Hoghe erhält im Oktober den Deutschen Tanzpreis

    Geehrt werden Friedemann Vogel als herausragender Interpret sowie Raphael Hillebrand und Antje Pfundtner in Gesellschaft (APiG) für herausragende Entwicklungen im zeitgenössischen Tanz.

    Veröffentlicht am 27.05.2020, von Peter Sampel


     

    AKTUELLE NEWS


    FORSYTHE FÜR LEBENSWERK AUSGEZEICHNET

    Deutscher Theaterpreis per Livestream
    Veröffentlicht am 23.11.2020, von tanznetz.de Redaktion


    SCHWARZE BALLERINA ERLEBT DISKRIMINIERUNG

    Rassismus-Vorwürfe am Staatsballett Berlin
    Veröffentlicht am 23.11.2020, von tanznetz.de Redaktion


    EIN TANZHAUS FÜR MÜNCHEN?

    Stadt gibt Studie in Auftrag
    Veröffentlicht am 21.11.2020, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    MACHBARKEITSSTUDIE TANZHAUS MÜNCHEN

    Das Kulturreferat der Landeshauptstadt München gibt eine Machbarkeitsstudie in Auftrag.

    Diese soll die Notwendigkeit und Realisierbarkeit eines neu zu schaffenden Tanzhauses in München untersuchen und begründen.

    Veröffentlicht am 20.11.2020, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    UN-LABEL GEWINNT FÖRDERPREIS „THE POWER OF ARTS”

    Unterstützung von Kulturprojekten für eine offene, diverse und inklusive Gesellschaft

    Veröffentlicht am 16.11.2020, von Pressetext


    WILLKOMMEN IN DER VIRTUELLEN WELT

    Digitale Uraufführung von „All For One And One For The Money“ von Richard Siegal und dem Ballet of Difference am Schauspiel Köln

    Veröffentlicht am 21.11.2020, von Gastbeitrag


    DIS-TANZEN

    Die zweite Ausschreibungsrunde für beide Teilprogramme von DIS-TANZEN hat begonnen.

    Veröffentlicht am 12.11.2020, von Pressetext


    LIVE-PERFORMANCE OF DIFFERENCE

    Perspektiven auf “All for one and one for the Money” am Schauspiel Köln

    Veröffentlicht am 21.11.2020, von Gastbeitrag


    ALL FOR ONE AND ONE FOR THE MONEY

    The show must go on...line! Digitale Uraufführung von Richard Siegal / Ballet of Difference am Schauspiel Köln

    Veröffentlicht am 17.11.2020, von Anzeige



    BEI UNS IM SHOP