VORANKÜNDIGUNGEN



Berlin

»TELL ME A BETTER STORY 1+2«

cie. toula limnaios feiert mit »tell me a better story 1+2« im Oktober in der HALLE TANZBÜHNE BERLIN eine neue Premiere.



»tell me a better story 1+2« ist eine Reihe von Solo-/ Duo-Stücken, die während der Zeit der Isolation und Pandemie für das Ensemble entwickelt wurde und in 2 Teilen an zwei sich abwechselnden Abenden gezeigt wird.


  • Karolina Wyrwal - tell me a better story Foto © cyan
  • Hironori Sugata - tell me a better story Foto © cyan
  • Duo: Laura Beschi + Alessio Scandale - tell me a better story
  • Soli: Alba De Miguel / Leonardo D’Aquino - tell me a better story Foto © cyan
  • Daniel Afonso - tell me a better story Foto © cyan

Als einer der ersten Spielorte hat die HALLE TANZBÜHNE BERLIN Mitte August ihre Spielzeit eröffnet. Im Oktober präsentieren wir eine weitere Premiere. Die existenzgefährdende Situation des Lockdowns hat die cie. toula limnaios für neue Wege genutzt. Toula Limnaios organisierte die Proben völlig anders und kreierte mit jedem Tänzer einzeln. Die intensive Zusammenarbeit ermöglichte neue Blickwinkel: Sonst für große Ensemblestücke international bekannt, entstanden nun intime Begegnungen mit den Tänzer*innen und individuelle Räume für jede einzelne Persönlichkeit.

»tell me a better story« ist eine Reihe von Solo-/ Duo-Stücken, die während der Zeit der Isolation und Pandemie für das Ensemble entwickelt wurde. In Ungewissheit und Verzweiflung, auf eine nicht existierende Zukunft blickend, haben wir jeden Tag neu erlebt. Gegenseitig haben wir uns diese »wertvolle Zeit« geschenkt. Ein Entwicklungsprozess, der uns ergriff, unerwartet, uns einfach mitgenommen hat und wir haben es zugelassen. Bereichernd im Nachhinein.

Die Ausstrahlung eines jeden Tänzers und seine Persönlichkeit sind seit jeher charakteristisch für unsere Arbeit. Ihre individuelle Kraft wird in sechs Soli und einem Duett zu sehen sein. Sie spiegeln die Persönlichkeiten unseres Ensembles wider, deren Charakter und Aura auf der Bühne stets präsent sind und das Werk der cie. toula limnaios prägen.

»Die Corona-Pandemie hat uns gezwungen, eine neue Arbeitsweise zu finden. Ich habe die Stücke von Tag zu Tag entstehen lassen. Sie sind nicht autobiografisch, aber sie haben eine Verbindung zum Leben der Tänzer. So habe ich mit dem, was ich von diesen Menschen als Tänzer kenne, gearbeitet, aber auch mit dem, was ich nicht kenne. Der Weg, dort anzukommen, war wunderschön und ich bin sehr stolz.« (Toula Limnaios in »the making of« zu den besonderen Herausforderungen in der Corona-Zeit, https://toula.de/online-programm/)


tell me a better story 1+2 (Premiere)

eine reihe von solo-/ duo-stücken
2. + 3. + 7. - 10. + 14. - 17. + 21. - 24. Oktober 2020, um 20:30 Uhr
HALLE TANZBÜHNE BERLIN

1. Teil
Karolina Wyrwal: replika
Hironori Sugata: kyofu
Laura Beschi + Alessio Scandale: parlez-moi d’amour
2. + 7. + 9. + 14. + 16. + 21. - 23. Okt. 2020, um 20:30 Uhr

2. Teil
Alba De Miguel: ladylike
Daniel Afonso: my favorite body
Francesca Bedin: working title
Leonardo D’Aquino: ich bin zwei
3. + 8. + 10. + 15. + 17. + 22. + 24. Okt. 2020, um 20:30 Uhr

Beide Teile werden immer abwechselnd gezeigt.

Mehr Informationen unter: www.toula.de

Veröffentlicht am 24.09.2020, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 238 mal angesehen.



Kommentare zu "»tell me a better story 1+2«"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    „ICH FÜHLE MICH AUSGESPROCHEN GUT HIER“

    Richard Wherlock ist seit 20 Spielzeiten Ballettchef in Basel
    Veröffentlicht am 19.10.2020, von Volkmar Draeger


    SO STIRBT EINE PRIMABALLERINA

    Ein Nachruf auf Ludmilla Naranda
    Veröffentlicht am 11.10.2020, von Vesna Mlakar


    SIMONE SANDRONI BLEIBT IN BIELEFELD

    Choreograf Simone Sandroni verlängert seinen Vertrag bis 2022
    Veröffentlicht am 02.10.2020, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    STEPHAN HERWIG :: IN FELDERN

    Das neue Tanzstück von Stephan Herwig feiert am Donnerstag, 29. Oktober 2020, in München Premiere.

    Das differenzierte Zusammenspiel von Tanz, Raum und Licht prägt Stephan Herwigs Choreografien - für seine neue Arbeit ergänzt und bereichert durch ein Objekt mitten im Bühnenraum.

    Veröffentlicht am 11.09.2020, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    “IN DANCING WE NEED TO DEVELOP THE HEART AND THE HEAD"

    An interview with Primaballerina assoluta Violette Verdy

    Veröffentlicht am 12.09.2012, von Annette Bopp


    BALLETTWELT IM UMBRUCH

    Ein pädagogisches Konzept für die Münchner Ballett-Akademie

    Veröffentlicht am 20.10.2020, von Anna Beke


    NIEMAND IST EINE INSEL

    Zum Tanzabend „My Island“ von Stephan Thoss in Mannheim

    Veröffentlicht am 24.10.2020, von Isabelle von Neumann-Cosel


    LIEBE UND ANDERE UNANNEHMLICHKEITEN

    In Cottbus lotet Oliver Preiß die Untiefen unserer Gefühle aus

    Veröffentlicht am 26.10.2020, von Volkmar Draeger


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg



    BEI UNS IM SHOP