HOMEPAGE



Schwerin

XENIA WIEST KOMMT NACH SCHWERIN

Das Mecklenburgische Staatstheater bekommt mit Xenia Wiest eine neue Ballettdirektorin



Zur Spielzeit 2021/22 wird das Mecklenburgische Staatstheater in neue künstlerische Hand gegeben. Mit dabei ist die Choreografin Xenia Wiest.


  • Xenia Wiest Foto © Kathrin Dinkel

Für drei der sechs Sparten des Mecklenburgischen Staatstheaters steht zum Spielzeitstart 2021/22 ein Wechsel in der künstlerischen Leitung an. Hans-Georg Wegner, designierter Generalintendant, stellte heute sein neues Team vor. Neben Nina Steinhilber (Schauspiel), Martin G. Berger (Musiktheater) und den im Haus verbleibenden Direktoren Mark Rohde (Generalmusikdirektor), Rolf Petersen (Fritz-Reuter-Bühne) sowie Thomas Ott-Albrecht (Junges Staatstheater Parchim), holt Wegner die Choreografin Xenia Wiest nach Schwerin.

Wiest, die nach einer erfolgreichen Tanzlaufbahn in Stuttgart und Berlin ihre choreografische Karriere am Staatsballett Berlin began, ist mittlerweile als Choreografin international (u.a. Moskau, Bordeaux, Hannover) gefragt. Mit großem Enthusiasmus blickt sie nun auf die neuen Herausforderungen in Schwerin: "Tanz kann jeden erreichen – und aus diesem Grund ist es mein Ziel, mit höchster Qualität, Innovation und einer unverkennbaren Tanzsprache das Schweriner Publikum zu begeistern und langfristig an einer internationalen Wahrnehmung der Kompanie zu arbeiten. Mehr Menschen sollten diese wunderschöne Stadt Schwerin und das Theater kennenlernen und hier Tanz live erleben!"

Veröffentlicht am 01.09.2020, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, Gallery, News 2020/2021

Dieser Artikel wurde 679 mal angesehen.



Kommentare zu "Xenia Wiest kommt nach Schwerin"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    ZEITGENÖSSISCHER TANZ VON HOHER QUALITÄT

    Das Staatsballett fahndet im Berghain dem Phänomen „Masse“ nach

    Wie sehr eine Schulung im Klassischen Tanz auch für zeitgenössische Stile bereit macht, das beweisen alle „Masse“-Tänzer nachdrücklich. Wie viel Spaß sie daran haben, überträgt sich angenehm auf den Zuschauer. Und dass im Staatsballett choreografische Talente auf ihre Chance warten, hat man eh geahnt.

    Veröffentlicht am 15.05.2013, von Volkmar Draeger


     

    LEUTE AKTUELL


    EINE WARMHERZIGE UND STARKE FRAU

    Marlis Alt ist am 19. Juni verstorben
    Veröffentlicht am 29.06.2020, von tanznetz.de Redaktion


    DANCE!

    Lucinda Childs wird 80 und wirkt heute noch radikal und neu
    Veröffentlicht am 25.06.2020, von tanznetz.de Redaktion


    MIT DEM RÜCKEN ERZÄHLEN

    Michael Molnár ist gestorben
    Veröffentlicht am 23.06.2020, von Hartmut Regitz



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    FROM BERLIN WITH LOVE II

    Am 18., 19. und 20. September 2020 kommt mit FROM BERLIN WITH LOVE II das zweite Gala-Programm des Staatsballetts Berlin in der Staatsoper Unter den Linden zur Aufführung.

    Das zweite Gala-Programm des Staatsballetts Berlin in der Staatsoper Unter den Linden präsentiert geballte klassische Höchstleistung aus den Produktionen DON QUIXOTE, SCHWANENSEE, LE CORSAIRE und GISELLE.

    Veröffentlicht am 15.09.2020, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    GEWONNEN UND VERLOREN

    Ralf Stabel kehrt nicht an die Staatliche Ballettschule zurück

    Veröffentlicht am 03.09.2020, von tanznetz.de Redaktion


    ENDE UND NEUANFANG

    "From Berlin with Love I" am Staatsballett Berlin

    Veröffentlicht am 31.08.2020, von Hartmut Regitz


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.

    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    XENIA WIEST KOMMT NACH SCHWERIN

    Das Mecklenburgische Staatstheater bekommt mit Xenia Wiest eine neue Ballettdirektorin

    Veröffentlicht am 01.09.2020, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP