HOMEPAGE



Essen

UNTER FREIEM HIMMEL

Fotoblog von Ursula Kaufmann



Nach langer Coronapause wagt die Fotografin einen Wiedereinstieg in die Tanz- und Theaterwelt: Jelena Ivanovics "Heimat?" erkundet zwischen blauer Stunde und Dunkelheit Kleingarten-Klischees.


  • Jelena Ivanovics "Heimat?" in einem Essener Kleingarten Foto © Ursula Kaufmann
  • Jelena Ivanovics "Heimat?" in einem Essener Kleingarten Foto © Ursula Kaufmann
  • Jelena Ivanovics "Heimat?" in einem Essener Kleingarten Foto © Ursula Kaufmann
  • Jelena Ivanovics "Heimat?" in einem Essener Kleingarten Foto © Ursula Kaufmann
  • Jelena Ivanovics "Heimat?" in einem Essener Kleingarten Foto © Ursula Kaufmann
  • Jelena Ivanovics "Heimat?" in einem Essener Kleingarten Foto © Ursula Kaufmann
  • Jelena Ivanovics "Heimat?" in einem Essener Kleingarten Foto © Ursula Kaufmann
  • Jelena Ivanovics "Heimat?" in einem Essener Kleingarten Foto © Ursula Kaufmann
  • Jelena Ivanovics "Heimat?" in einem Essener Kleingarten Foto © Ursula Kaufmann
  • Jelena Ivanovics "Heimat?" in einem Essener Kleingarten Foto © Ursula Kaufmann
  • Jelena Ivanovics "Heimat?" in einem Essener Kleingarten Foto © Ursula Kaufmann
  • Jelena Ivanovics "Heimat?" in einem Essener Kleingarten Foto © Ursula Kaufmann

Unter dem Motto "Willkommen in Heimland" wurde in der ältesten Schrebergartenanlage KGV Kirschbaumsweg in Essen Haarzopf der Rasen zur Bühne. Auf der Erkundung wurden Kleingarten-Klischees durch die Tanz- und Theaterperformance "Heimat?" zwischen blauer Stunde und Dunkelheit bei 30 Grad mit einem Augenzwinkern "bedient".

Die Choreografin Jelena Ivanovic, ihre Tänzer*innen und Schauspieler*innen (Murat Alkan, Rainer Besel, Markus Stollenwerk, Damiaan Bartholomeus Veensm, Anna Wehsarg) agierten auf gepflegtem Rasen, zwischen Blumenrabatten in den verschiedensten Gärten. Wir, das Publikum, wurden durch einen "Heimland Tours Guide" geführt und bekamen kleine Hocker zu Beginn. Wer auf dem Hocker stand, konnte über Hecken schauen, um eine bessere Einsicht auf die Performances zu ergattern. Für mich nach langer Coronapause ein "Wiedereinstieg", Gott sei Dank, unter freiem Himmel.


Veröffentlicht am 09.08.2020, von Gastbeitrag in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 717 mal angesehen.



Kommentare zu "Unter freiem Himmel "



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    KEINE FRAGE, KEINE ANTWORT

    Ein choreografierter Parcours durch die Ausstellungen der Dresdner Ostrale

    „Umgegend“, die von Andrea Hilger organisierte Kunstaktion mit Choreografien von Jelena Ivanovic aus Essen, besinnt sich auf die Kraft der Bewegung in den Futterställen eines ehemaligen Schlachthofes.

    Veröffentlicht am 28.07.2014, von Boris Michael Gruhl


     

    AKTUELLE KRITIKEN


    NACHTMAHR BEI TAGE

    Maria Chiara de’Nobili macht mit „Almost nothing“ in Dresden Alzheimer sichtbar
    Veröffentlicht am 20.09.2020, von Rico Stehfest


    TANZENDE HÜHNER

    „Bildzerstörer“ von Bodytalk und Teatr Rozbark im Pumpenhaus Münster
    Veröffentlicht am 20.09.2020, von Gastbeitrag


    MOZARTS EROTIK AUF DER SPUR

    „Ohne Giovanni. Aber mit Mozart“ von Katja Erdmann-Rajski in Stuttgart
    Veröffentlicht am 19.09.2020, von Gastbeitrag



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    BILDER EINER AUSSTELLUNG (URAUFFÜHRUNG)

    TANZABEND VON MEI HONG LIN MIT MUSIK VON MODEST MUSSORGSKI UND SOUND VON CHRISTIAN DÜCHTEL IN LINZ

    Mei Hong Lin erfindet mit Hilfe eines interagierenden Sounddesigns und dem DJ Christian Düchtel LIVE ON STAGE den Klavierzyklus neu: Modest Mussorgski und Mei Hong Lin - reframed.

    Veröffentlicht am 14.09.2020, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    GEWONNEN UND VERLOREN

    Ralf Stabel kehrt nicht an die Staatliche Ballettschule zurück

    Veröffentlicht am 03.09.2020, von tanznetz.de Redaktion


    ENDE UND NEUANFANG

    "From Berlin with Love I" am Staatsballett Berlin

    Veröffentlicht am 31.08.2020, von Hartmut Regitz


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.

    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    XENIA WIEST KOMMT NACH SCHWERIN

    Das Mecklenburgische Staatstheater bekommt mit Xenia Wiest eine neue Ballettdirektorin

    Veröffentlicht am 01.09.2020, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP