HOMEPAGE



Stuttgart

DIE PREISTRÄGER*INNEN STEHEN FEST

Preisvergabe beim 24. Internationalen Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart 2020



Ein Happyend trotz Corona: Nachdem der Wettbewerb im März coronabedingt abgebrochen werden musste, fand er nun vom 25. – 28. Juni 2020 erstmals als reine Online-Veranstaltung statt.


  • Tin Yeung Huen Foto © Jo Grabowski

Am Sonntag entschied die Jury über die Preisträger/innen. Sie stammen aus Deutschland, Schweden, der Türkei, Israel, Burkina Faso und China. Die Preise für die Kategorien Tanz und Choreografie sind zwischen 3.500 und 1.500 Euro dotiert und werden gesponsert von der Stadt Stuttgart und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Die Publikumspreise sowie der Eastman Prize Stuttgart mussten aus aktuellem Anlass in diesem Jahr leider entfallen. Es gibt zwei Residenzpreise, einen ausgelobt vom Ballett Theater Pforzheim, der nach Deutschland geht, und einen vom Theater Plauen-Zwickau, der in die Türkei geht. Außerdem haben sich Nicole Weyandt und Michael Deiml, die sonst den Public’s First Choice Prize sponsern, nach der Preisvergabe spontan entschieden, einen persönlichen Preis in Höhe von je EUR 300,- zu vergeben an Alina Belyagina (Russland) und Marcin Motyl (Polen).

1. Preis Choreographie und Residenzpreis Theater Plauen- Zwickau: Muhammed Kaltuk (Türkei) mit „FivE“

2. Preis Choreographie und 1. Preis Tanz: Cassandra Arnmark (Schweden) mit „Simply something somewhere else“

3. Preis Choreographie: Tin Yeung Huen (China) mit „Remain Human“

2. Preis Tanz: Anat Oz (Israel) mit „THIRD“

3. Preis Tanz: Tassembédo Evariste Mathieu Lamoussa (Burkina Faso) mit „Mam ni man“

Residenzpreis Theater Pforzheim: Sebastian Abarbanell (Deutschland) mit „Home (what we lost)“

Veröffentlicht am 29.06.2020, von Pressetext in Homepage, Kurznachrichten 2019/20

Dieser Artikel wurde 480 mal angesehen.



Kommentare zu "Die Preisträger*innen stehen fest"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    IMPROVISATION IN ZEITEN DES IMPROVISIERENS

    "Our Daily Post" von Katja Wachter im schwere reiter München
    Veröffentlicht am 01.07.2020, von Peter Sampel


    WIE DOMINOSTEINE

    Premiere „Changes“ mit Uraufführungen von Damian Gmür und Odbayar Batsuuri
    Veröffentlicht am 28.06.2020, von Gastbeitrag


    HÄNDESCHÜTTELN GEHT GAR NICHT

    Es wird wieder getanzt: Zur Premiere „Extra Time“ bei tanzmainz
    Veröffentlicht am 15.06.2020, von Isabelle von Neumann-Cosel



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    SAISONSTART IM AUGUST UND SEPTEMBER

    Zwei Gala-Abende und eine Neuproduktion des Staatsballett Berlin auf den Berliner Opernbühnen

    Das Staatsballett Berlin eröffnet die Saison 2020/21 zurück auf den Opernbühnen der Stadt mit den Gala-Abenden FROM BERLIN WITH LOVE (I + II) im August in der Deutschen Oper Berlin und im September in der Staatsoper Unter den Linden sowie der Neuproduktion LAB_WORKS COVID_19 in der Komischen Oper Berlin zu Anfang September 2020.

    Veröffentlicht am 19.06.2020, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    ANZEIGE ERSTATTET

    Die nächste Runde in der Causa Staatliche Ballettschule Berlin

    Veröffentlicht am 17.06.2020, von tanznetz.de Redaktion


    HOMMAGE AN EIN GENIE

    Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

    Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


    HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

    Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

    Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick


    GEKÜNDIGT

    Ralf Stabel ist entlassen worden

    Veröffentlicht am 07.06.2020, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP