VORANKÜNDIGUNGEN



Kassel

MATTERS FOR MATTERS

Ein Film der Choreografischen Werkstatt der Company johannes wieland des Staatstheaters Kassel - 2 x für 24 Stunden online -



Digitale Filmpremiere: Samstag, 4. Juli, 19.30 Uhr, YouTube-Kanal des Staatstheaters Kassel


  • „Ubuntu“ - Choreografische Werkstatt 2019/20
  • „Ubuntu“ - Choreografische Werkstatt 2019/20
  • Choreografische Werkstatt 2019/20
  • "Lips Resting on Eyes " - Choreografische Werkstatt 2019/20 Foto © Christoph Neugebauer
  • "Journal de l'Apocalypse" - Choreografische Werkstatt 2019-20

Traditionell präsentieren sich die Tänzer*innen des Staatstheaters Kassel zum Ende der Spielzeit mit eigenen Choreografien in der „Choreografischen Werkstatt“ auf der Studiobühne im tif – Theater im Fridericianum. In diesem Jahr ist alles anders, Aufführungen im tif sind nicht möglich. Das experimentierfreudige Tanzensemble wird sich dennoch präsentieren und Premiere feiern – und zwar mit dem Film „matters for matters“ .

Der rund 70-minütige Film besteht aus sechs Kurzfilmen der Tänzer*innen des Staatstheaters Kassel und kommt am 4. Juli 2020 um 19.30 Uhr digital auf dem Youtube-Kanal des Staatstheaters Kassel zur Premiere. Wer die Premiere verpasst, hat bis 19.30 Uhr am Folgetag und noch einmal am 11. Juli für 24 Stunden die Möglichkeit, den Film anzuschauen.

Anstatt Choreografien für das tif zu entwickeln und abzufilmen, haben die Tänzer*innen eigene Tanzfilme, also Kunstwerke explizit für das Medium Film, konzipiert, entwickelt, choreografiert und dabei auch Regie geführt. Sie waren mit von ihnen ausgewählten Filmer*innen in Kassel unterwegs, haben u.a. in Unterführungen, an der Hessenschanze, im eigenen Bett oder im tif gedreht. Entstanden sind Filme, die sich zwischen poetischem Wechsel von Innen- zur Außenwahrnehmung, visuellen Tagebüchern, rhythmisch bizarren Brüchen mit Routinen, Kletterspielen und Wettkämpfen, Hund, Katze und Karrierist oder auch purpurnen Welten und „Narnia meets the Matrix“ bewegen.

Unterstützt wurden die Tänzer*innen dabei von Dramaturg Thomaspeter Goergen und Dramaturgieassistentin Inga Scheuvens sowie dem Videoproduzenten David Worm sowie weiteren Filmer*innen, Musiker*innen und Kreativschaffenden.

Gezeigt werden „Are as I“ (Choreografie und Regie: Victor Rottier; Performance: Alison Monique Adnet, Chris-Pascal Englund Braun; Film: Victor Rottier), „STANKONIA3000“ (Choreografie, Regie und Performance: Morgan Bobrow-Williams; Film: Christoph Neugebauer), „Lips Resting on Eyes“ (Choreografie, Regie und Performance: Alison Monique Adnet, Dafni Krazoudi; Film: Christoph Neugebauer), „Journal de l'Apocalypse“ (Choreografie, Regie, Performance und Film: Jordan Gigout), „Errex“ (Choreografie und Regie: Niv Melamed; Performance: Chris-Pascal Englund Braun, Niv Melamed; Film: David Worm), „Ubuntu“ (Choreografie und Regie: Shafiki Sseggayi, Performance: Alison Monique Adnet, Chihiro Araki, Morgan Bobrow-Williams, Olha Mykolayivna Stetsyuk; Film: Christoph Neugebauer, Mitarbeit: Till Krüger).


„matters for matters“


Choreografien: Alison Monique Adnet, Morgan Bobrow-Williams, Jordan Gigout, Dafni Krazoudi, Niv Melamed, Shafiki Sseggayi und Victor Rottier

Kamera und Postproduktion: David Worm (Supervisor), Christoph Neugebauer und Till Krüger

Bühne / Kostüme: Angela Roudaut

Dramaturgie: Thomaspeter Goergen

Supervisor Sounddesign / Composition: Donato Deliano

Tanz: Morgan Bobrow-Williams, Jordan Gigout, Alison Monique Adnet, Dafni Krazoudi, Chris-Pascal Englund Braun, Niv Melamed, Chihiro Araki, Olha Mykolayivna Stetsyuk


- 2 x für 24 Stunden online -

Digitale Filmpremiere: Samstag, 4. Juli, 19.30 Uhr, YouTube-Kanal des Staatstheaters Kassel, anschließend bis 5. Juli, 19.30 Uhr, abrufbar

Weiterer Termin: Samstag, 11. Juli, ab 19.30 Uhr für 24 Stunden auf dem YouTube-Kanal des Staatstheaters Kassel

Veröffentlicht am 25.06.2020, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 1809 mal angesehen.



Kommentare zu " matters for matters"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    DIE WELT IN UNSEREM KOPF

    Die Filminstallation „Tom“ von Wilkie Branson bei der Biennale Danza in Venedig 2021
    Veröffentlicht am 01.08.2021, von Gastbeitrag


    OFFENE WUNDEN

    Wim Vandekeybus mit „Traces“ bei der Tanzwerkstatt Europa in München
    Veröffentlicht am 30.07.2021, von Rico Stehfest


    GÄNSEHAUTVERDÄCHTIG

    Der Tanzfilm "Blitiri" von Goyo Montero
    Veröffentlicht am 27.07.2021, von Gastbeitrag



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    »REMAINS«

    Sasha Waltz & Guests vom 28. bis 31. August wieder live im radialsystem zu erleben: Wiederaufnahme »remains« von Andrew Schneider

    Sasha Waltz & Guests ist im August wieder live vor Publikum im Berliner radialsystem zu erleben: mit der »zweiten Premiere« des Auftragswerks »remains« des US-amerikanischen Performers, Autors und Regisseurs Andrew Schneider.

    Veröffentlicht am 07.07.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    “IN DANCING WE NEED TO DEVELOP THE HEART AND THE HEAD"

    An interview with Primaballerina assoluta Violette Verdy

    Veröffentlicht am 12.09.2012, von Annette Bopp


    TRAGISCHER VERLUST FÜR DIE TANZWELT

    Colleen Scott unerwartet verstorben

    Veröffentlicht am 10.05.2021, von tanznetz.de Redaktion


    HOMMAGE AN EIN GENIE

    Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

    Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


    DIE WELT IN UNSEREM KOPF

    Die Filminstallation „Tom“ von Wilkie Branson bei der Biennale Danza in Venedig 2021

    Veröffentlicht am 01.08.2021, von Gastbeitrag


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP