VORANKÜNDIGUNGEN



CROWD FUNDING FÜR DANCERSCONNECT

Kein Tanz ohne Tänzer*innen!



Unterstützen Sie dancersconnect bei der aktuellen Crowd Funding Kampagne!


  • dancersconnect Foto © Bettina Stöß
  • 4. dancersconnect Konferenz, Netzwerk dancersconnect.de Foto © Sayaka Wakita

Dancersconnect setzt alles daran, das Spotlight auf die Tänzer*innen zu richten. Ihre Zeit an einer deutschen Bühne sollte sie rundum erfüllen. Sie brauchen außerdem ausreichend Kraft und Zeit, über Perspektiven nach der aktiven Karriere nachdenken zu können.

Wir geben den Menschen eine Stimme, die auf der Bühne stehen. Dancersconnect hat das Ziel, Tänzer*innen eine Performance unter den bestmöglichen Voraussetzungen zu ermöglichen.

Setzen Sie ein Zeichen, denn es braucht eine starke Lobby, um neue Mindeststandards im Profitanz zu setzen.


Spenden Sie auf betterplace.org und stärken Sie uns Tänzer*innen den Rücken!

Unser Netzwerk - Dancersconnect ist für Profitänzer*innen in Deutschland zu einer bekannten Anlaufstelle geworden. Ständig erreichen uns Anfragen rund um ihre künstlerische Tätigkeit und ihr Leben in Deutschland. Das Netzwerk wurde 2017 von Tänzer*innen selbst gegründet und wächst bis heute durch ihren großen ehrenamtlichen Einsatz. Das Team leistet Pionierarbeit, indem es den Bühnenkünstler*innen erstmals eine starke Stimme innerhalb des Tanzestablishments gibt.

Unsere Arbeit - Das Team bestehend aus Tänzer*innen verschiedenster Kompanien hält jährlich eine bundesweite Ensemblekonferenz mit Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden ab. Die dort gewählte Interessenvertretung, der Bundesdeutsche Tanzvorstand, reist monatlich auf Fachkonferenzen, hält Vorträge und organisiert Arbeitsgemeinschaften mit Direktorenschaft, Gewerkschaften und Tanzmedizin. Im Geiste der metoo-Bewegung setzte dancersconnect dabei maßgebliche Gesprächsimpulse und hat sich binnen 3 Jahren als feste Größe etabliert. Zusätzlich leistet unser Media-Team in den sozialen Netzwerken und auf der Website intensive Kommunikationsarbeit, um den Informationsfluss und die Debatte am Laufen zu halten. In unzähligen Einzelgesprächen und E-Mails beraten wir einzelne Tänzer*innen oder auch ganze Ensembles, verbinden sie mit kompetenten Expert*innen oder übersetzen. Gelegentlich fahren wir direkt zu einer Kompanie und helfen im Dialog vor Ort.



*english version*

No dance without dancers! Support dancersconnect in their current crowdfunding campaign!

Dancersconnect tries to direct the spotlight onto the dancers, their needs and experiences. As a professional they should be able to have a fulfilling dance career on the German stage, but also enough strength and time to think about prospects after their active career.

We give a voice to the people who are on stage. Dancersconnect’s goal is to push for working conditions that will support dancers so they can deliver the best performance possible.

Let’s set an example, a strong lobby from the whole community is needed to set new minimum standards in the industry.

Donate at betterplace.org and support us dancers!

Our network - Dancersconnect has become a well-known platform for professional dancers in Germany. We are constantly receiving inquiries about artistic activities and life in Germany. The network was founded by dancers in 2017 and through their great voluntary work continues to grow steadily. The team is doing pioneering work by giving stage artists, for the first time, a strong and common voice within the dance establishment.

Our work - The team, consisting of dancers from various companies, holds an annual nationwide dancer conference with lectures, workshops and discussion groups. The advocacy group elected there, the Federal German Dance Board, travels to specialist conferences every month, gives lectures and organizes working groups with directors, trade unions and dance medicine professionals. In the spirit of the #metoo movement, dancersconnect provides significant stimulus for conversation and has established itself as a major player within 3 years. In addition, our media team uses social media platforms and our website to maintain an intensive communication network that keeps the flow of information debate on-going. In countless personalized discussions and emails, we advise individual dancers or entire ensembles, connect them with competent experts or help with translations. Occasionally we go to a company and help directly with onsite communications.

Veröffentlicht am 26.02.2020, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 716 mal angesehen.



Kommentare zu " Crowd Funding für Dancersconnect "



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    EINE WARMHERZIGE UND STARKE FRAU

    Marlis Alt ist am 19. Juni verstorben
    Veröffentlicht am 29.06.2020, von tanznetz.de Redaktion


    DANCE!

    Lucinda Childs wird 80 und wirkt heute noch radikal und neu
    Veröffentlicht am 25.06.2020, von tanznetz.de Redaktion


    MIT DEM RÜCKEN ERZÄHLEN

    Michael Molnár ist gestorben
    Veröffentlicht am 23.06.2020, von Hartmut Regitz



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    SAISONSTART IM AUGUST UND SEPTEMBER

    Zwei Gala-Abende und eine Neuproduktion des Staatsballett Berlin auf den Berliner Opernbühnen

    Das Staatsballett Berlin eröffnet die Saison 2020/21 zurück auf den Opernbühnen der Stadt mit den Gala-Abenden FROM BERLIN WITH LOVE (I + II) im August in der Deutschen Oper Berlin und im September in der Staatsoper Unter den Linden sowie der Neuproduktion LAB_WORKS COVID_19 in der Komischen Oper Berlin zu Anfang September 2020.

    Veröffentlicht am 19.06.2020, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    EINE WARMHERZIGE UND STARKE FRAU

    Marlis Alt ist am 19. Juni verstorben

    Veröffentlicht am 29.06.2020, von tanznetz.de Redaktion


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    DIE PREISTRÄGER*INNEN STEHEN FEST

    Preisvergabe beim 24. Internationalen Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart 2020

    Veröffentlicht am 29.06.2020, von Pressetext


    HOMMAGE AN EIN GENIE

    Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

    Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


    WIE DOMINOSTEINE

    Premiere „Changes“ mit Uraufführungen von Damian Gmür und Odbayar Batsuuri

    Veröffentlicht am 28.06.2020, von Gastbeitrag



    BEI UNS IM SHOP