HOMEPAGE



Essen

TRANSPORT IN SELBSTGEZIMMERTEN HOLZBOXEN

Fotoblog von Ursula Kaufmann



Seit Anfang diesen Monats sind Fotos der Choreografin und Tänzerin Pina Bausch von Ursula Kaufmann im Goethe-Institut Bordeaux zu sehen. In ihrem Blog gibt sie Einblicke zur Entstehung der Ausstellung.


  • Ausstellung von Ursula Kaufmann im Goethe-Institut Bordeaux Foto © Ursula Kaufmann
  • Ausstellung von Ursula Kaufmann im Goethe-Institut Bordeaux Foto © Ursula Kaufmann, Essen + Goethe-Institut
  • Ausstellung von Ursula Kaufmann im Goethe-Institut Bordeaux Foto © Ursula Kaufmann, Essen + Goethe-Institut
  • Ausstellung von Ursula Kaufmann im Goethe-Institut Bordeaux Foto © Ursula Kaufmann
  • Ausstellung von Ursula Kaufmann im Goethe-Institut Bordeaux Foto © Ursula Kaufmann
  • Ausstellung von Ursula Kaufmann im Goethe-Institut Bordeaux Foto © Ursula Kaufmann, Essen + Goethe-Institut
  • Ausstellung von Ursula Kaufmann im Goethe-Institut Bordeaux Foto © Ursula Kaufmann, Essen + Goethe-Institut

Im November 2019 bekam ich die Anfrage vom Goethe-Institut Bordeux, ob ich mir vorstellen könnte, meine Pina Bausch-Fotos dort auszustellen. Das konnte ich - und habe zugesagt. Mit der Direktorin Luise Holke führte ich interessante Gespräche und habe die Modalitäten vereinbart. Alles schien unkompliziert, bis die Transportfrage aktuell wurde. Da meine Fotos zum größten Teil großformatig sind, gab es Probleme mit der Spedition, die Sammel- und Stückgut nach Frankreich transportiert, aber keine empfindlichen Fotos. Zum Glück konnte mir ein Kreativer aus dem Kunstbereich mit einer selbstgezimmerten Holzbox helfen, so dass nach einigen Tagen einer Zitterpartie die Nachricht aus Bordeux kam: "Fotos sind angekommen". Zu meiner großen Freude ist die Hängung in repräsentativen Räumen (u.a. Zugang zum Deutschen Generalkonsulat) überlegt und konnte so zum Erfolg mit vielen Besucher*innen meiner Vernissage am 05.02.2020 beitragen. Die Ausstellung ist bis zum 07. Mai 2020 zu sehen.

Veröffentlicht am 24.02.2020, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 2383 mal angesehen.



Kommentare zu "Transport in selbstgezimmerten Holzboxen"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    BLICK INS ARCHIV III

    Fotoblog von Ursula Kaufmann

    Die in Essen lebende Fotografin öffnet während der Coronakrise ihr umfangreiches Archiv. Hier lässt sie ihre Begegnungen mit Maurice Béjart Revue passieren.

    Veröffentlicht am 18.04.2020, von Gastbeitrag


    WEHMÜTIGE RETROSPEKTIVE

    Der Kalender des Tanztheaters Wuppertal für 2016

    Die langjährige Fotografin Ursula Kaufmann hat eine wunderbare Auswahl aus Gruppen- und Solistenbildern zusammengestellt, die sowohl den Witz, als auch die Melancholie und vor allem die Intensität ihrer Werke vermitteln.

    Veröffentlicht am 07.12.2015, von Annette Bopp


     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    TANZEN HILFT. GEGEN WÖLFE UND WORTE

    „Über den Wolf“ als Online-Inszenierung des Balletts in Nürnberg
    Veröffentlicht am 17.01.2021, von Boris Michael Gruhl


    AUSLOBUNG DEUTSCHER TANZPREIS 2021

    Vorschläge ab sofort möglich
    Veröffentlicht am 14.01.2021, von Pressetext


    ZUR SPRACHE GEBRACHT

    Gedichtband „Kinder - Tanzgedichte“ erschienen
    Veröffentlicht am 11.01.2021, von Sabine Kippenberg

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    “IN DANCING WE NEED TO DEVELOP THE HEART AND THE HEAD"

    An interview with Primaballerina assoluta Violette Verdy

    Veröffentlicht am 12.09.2012, von Annette Bopp


    SPITZENTANZ ZUM NEUEN JAHR

    Online-Premiere "Paradigma" beim Bayerischen Staatsballett

    Veröffentlicht am 07.01.2021, von Anna Beke


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    DER TANZ LEBT WEITER – TROTZ CORONA

    Die digitale Tanzwelt erblüht

    Veröffentlicht am 20.03.2020, von Deike Wilhelm


    HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

    Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

    Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick



    BEI UNS IM SHOP