VORANKÜNDIGUNGEN



London

DAS ROYAL BALLET MIT „SCHWANENSEE“

Mit einem Klassiker des Ballettrepertoires ist das Royal Ballet am 1. April 2020 live im Kino zu erleben.



„Schwanensee“ zur Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky wird um 20.15 Uhr übertragen, einige Kinos zeigen die Vorstellungen zeitversetzt in den Wochen danach.


  • Artists of The Royal Ballet in Swan Lake Foto © Bill Cooper
  • Artists of The Royal Ballet in Swan Lake Foto © Bill Cooper
  • Artists of The Royal Ballet in Swan Lake Foto © Bill Cooper
  • Gary Avis as Von Rothbart in Swan Lake Foto © Bill Cooper
  • Yasmine Naghdi as Odette in Swan Lake Foto © Bill Cooper

„Schwanensee“ – das erste von drei großen Balletten mit einer Partitur von Tschaikowsky – ist die tragische Liebesgeschichte von Odette und Prinz Siegfried. Siegfried verliebt sich in Odette, als er auf der Jagd auf sie stößt. Er erfährt, dass der Magier Rothbart sie mit einem Zauber belegt hat, sodass sie nur nachts ihre menschliche Form annehmen kann und tagsüber als Schwan leben muss. Siegfried schwört, den Bann zu brechen. Doch Rothbart gibt seine Tochter Odile als Odette aus und bringt Siegfried dazu, sein Liebesgelübde zu brechen. Kann er Odette noch vor dem Fluch retten?

Das Kinopublikum erwartet eine fantastische Besetzung mit Principal Lauren Cuthbertson in der höchst anspruchsvollen Doppelrolle als Odette / Odile und dem Ersten Solisten William Bracewell als Prinz Siegfried. Zu den Höhepunkten des Werkes zählen ein prächtiges Pas de Deux für Odette und Siegfried, eine Reihe nationaler Tänze in Akt III und das legendäre Schwanenballett.

Die Kinoübertragungen der Royal Opera House bieten dem Publikum den besten Platz im Haus und exklusive Backstage-Aufnahmen und -Interviews. Die Zuschauer sind so nie weit von einer Vorstellung des Royal Opera House entfernt.

„Schwanensee“ wird in über 1.000 Kinos in 53 Ländern der Welt ausgestrahlt. „Schwanensee“ wird am Mittwoch, den 01. April, um 20.15 Uhr live übertragen, in vielen Kinos auch als Aufzeichnung in den Wochen danach.

Teilnehmende Kinos: www.rohkinotickets.de

Veröffentlicht am 17.02.2020, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 328 mal angesehen.



Kommentare zu "Das Royal Ballet mit „Schwanensee“"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    UNGEWOLLTE ENDZEITSTIMMUNG

    "Viel leicht" von Jai Gonzales in der Heidelberger Hebelhalle
    Veröffentlicht am 21.03.2020, von Isabelle von Neumann-Cosel


    THEMATISCHER ÜBERBAU VOR KÜNSTLERISCHER FORM

    Ein Rückblick auf die Tanzplattform 2020
    Veröffentlicht am 09.03.2020, von Peter Sampel


    IM FARBEN- UND BEWEGUNGSRAUSCH

    Olaf Schmidts tänzerische Hommage an Caravaggio
    Veröffentlicht am 09.03.2020, von Annette Bopp



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    SNOW WHITE

    SCHNEEWITTCHEN ALS INFLUENCERIN

    Mit Fredrik RydmansSnow White feiert eine zeitgemäße Neu-Interpretation des Klassikers ihre Deutschlandpremiere im Deutschen Theater München und zeigt ein schonungsloses Porträt der heutigen Zeit: Unser Kampf gegen das Altern, gegen Einsamkeit, gegen die Sucht nach Bestätigung – Snow White, eine Instagram-Ikone, hält uns den Spiegel des digitalen Zeitalters vor.

    Veröffentlicht am 02.12.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    KONSEQUENZEN IN BERLIN

    Gregor Seyffert und Ralf Stabel freigestellt
    Veröffentlicht am 18.02.2020, von tanznetz.de Redaktion


    CLEARINGSTELLE FÜR BERLIN

    Neues zu den Vorwürfen an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 30.01.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    DER TANZ LEBT WEITER – TROTZ CORONA

    Wir aktualisieren täglich: Die digitale Tanzwelt erblüht

    Veröffentlicht am 20.03.2020, von tanznetz.de Redaktion


    KULTUR IST SYSTEMRELEVANT

    Wir aktualisieren täglich: Soforthilfe für Künstler*innen in Corona-Krise

    Veröffentlicht am 21.03.2020, von tanznetz.de Redaktion


    EIN JAHRHUNDERT-LEBEN FÜR DEN TANZ

    Die Tänzerin und Pädagogin Ingeborg Kölling verstarb am 16. Februar

    Veröffentlicht am 20.03.2020, von Gastbeitrag


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    LIAM SCARLETT MUSS GEHEN

    Royal Ballet trennt sich vom Hauschoreografen

    Veröffentlicht am 26.03.2020, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP