HOMEPAGE



Düsseldorf

ORDEN FÜR HOGHE

Raimund Hoghe mit dem französischen "Orden der Künste und der Literatur" geehrt



Der in Düsseldorf beheimatete Choreograf, Tänzer, Filmemacher und Autor wurde zum "L’Officier de l’Ordre des Arts et des Lettres" durch das französische Kulturministerium ernannt.


  • "Postcards from Vietnam" von Raimund Hoghe Foto © Rosa Frank
  • "Postcards from Vietnam" von Raimund Hoghe Foto © Rosa Frank
  • "Postcards from Vietnam" von Raimund Hoghe Foto © Rosa Frank

Die Ordens-Verleihung durch Olivia Berkeley-Christmann, Generalkonsulin und Leiterin des Institut Français NRW, findet am Freitag, 31. Januar im Anschluss an die 90-minütige Uraufführung der „Postcards from Vietnam“ im tanzhaus nrw statt.

Der Ordre des Arts et des Lettres, zu Deutsch „Orden der Künste und der Literatur“, ist ein französischer Orden, der im Jahr 1957 gestiftet wurde und durch das französische Kulturministerium verwaltet wird. Der Orden geht an „Personen, die sich durch ihr Schaffen im künstlerischen oder literarischen Bereich oder durch ihren Beitrag zur Ausstrahlung der Künste und der Literatur in Frankreich und in der Welt ausgezeichnet haben“. Raimund Hoghes künstlerisches Werk genießt in Frankreich höchste Anerkennung.

Veröffentlicht am 28.01.2020, von Pressetext in Homepage, Gallery, Kurznachrichten 2019/20

Dieser Artikel wurde 1599 mal angesehen.



Kommentare zu "Orden für Hoghe"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    „DEN KÖRPER IN DEN KAMPF WERFEN“

    Raimund Hoghe erhält im Oktober den Deutschen Tanzpreis

    Geehrt werden Friedemann Vogel als herausragender Interpret sowie Raphael Hillebrand und Antje Pfundtner in Gesellschaft (APiG) für herausragende Entwicklungen im zeitgenössischen Tanz.

    Veröffentlicht am 27.05.2020, von Peter Sampel


    WEGE GEHEN

    "Canzone per Ornella" von Raimund Hoghe im tanzhaus nrw

    Die deutsche Erstaufführung von Hoghes neuem Porträt widmet sich der Ballerina Ornella Balestra und zeigt die Vielschichtigkeit eines langen Tänzerinnenlebens.

    Veröffentlicht am 02.12.2018, von Anja K. Arend


    VON HIPHOP BIS HOGHE

    Das Theater im Pumpenhaus Münster feiert den Juni als Tanz-Monat

    Im Kontrast zur Lebhaftigkeit menschlicher Kommunikation der Compagnie Hervé Koubi steht Raimund Hoghes kontemplative Erinnerung an Maria Callas.

    Veröffentlicht am 22.06.2018, von Marieluise Jeitschko


    TANZDANK - EINE STERNSTUNDE

    Raimund Hoghe-Uraufführung in Münsters Pumpenhaus

    „Musiques et mots pour Emmanuel“ für und mit Emmanuel Eggermont ist ein Juwel zeitgenössischer Tanzkunst.

    Veröffentlicht am 03.07.2016, von Marieluise Jeitschko


    FAMILIENTREFFEN, KUNSTMESSE, MARKTPLATZ

    Die Tanzplattform in Hamburg

    Familientreffen, Kunstmesse, Marktplatz, Talentbörse, Bestandsaufnahme und Seismograph aktueller ästhetischer Entwicklungen frei schaffender Choreografen im Zeitgenössischen Tanz - die am Sonntag zu Ende gegangene zehnte Tanzplattform ist ein mächtiger, vielköpfiger Hybrid, der sowohl sehnsüchtig erwartet als auch argusäugig beäugt wird.

    Veröffentlicht am 04.03.2014, von Alexandra Karabelas


    JURY WÄHLTE ZWÖLF HERAUSRAGENDE PRODUKTIONEN FÜR TANZPLATTFORM 2014

    Vom 27. Februar bis 2. März 2014 findet auf Kampnagel die Tanzplattform Deutschland statt.

    Gezeigt werden aktuelle Arbeiten von The Forsythe Company, Tino Sehgal, Raimund Hoghe, VA Wölfl, Meg Stuart, Laurent Chétouane, Antonia Baehr, Richard Siegal, Sebastian Matthias, Isabelle Schad, Zufit Simon und Swoosh Lieu.

    Veröffentlicht am 25.10.2013, von Pressetext


    ZEITLOS IM GLEICHSCHRITT

    "Pas de Deux" von Raimung Hoghe

    Entschleunigung bis es schmerzt, ist Raimund Hoghes oberstes Gebot

    Artikel aus Wiener Zeitung vom 12.02.2013


    IN DEN KAMPF WERFEN

    Der einzigartige deutsche Choreograf und Tänzer Raimund Hoghe tritt endlich wieder in Wien auf

    In "Pas de Deux" entwickelt er zusammen mit Takashi Ueno sein zartrebellisches Universum weiter.

    Artikel aus Der Standard vom 08.02.2013


    AUßERHALB DER NORM

    Der Choreograf und Tänzer Raimund Hoghe

    Veröffentlicht am 06.11.2012, von Marieluise Jeitschko


     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    SCHÖN ANZUSEHEN

    Halbzeit bei der Tanzwerkstatt Europa 2020 in München
    Veröffentlicht am 06.08.2020, von Vesna Mlakar


    LICHTBLICKE

    Ein Fotoblog von Dieter Hartwig zu „FUR“ von Isabelle Schad
    Veröffentlicht am 05.08.2020, von Dieter Hartwig


    PHYSISCHE ÄSTHETIK

    Eröffnung der Tanzwerkstatt Europa 2020 mit Jefta van Dinthers „Plateau Effect“
    Veröffentlicht am 02.08.2020, von Vesna Mlakar

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    MONIKA GRÜTTERS STÄRKT DEN TANZ

    Neue Hilfsprogramme für die besonders gefährdete Kunstform

    Veröffentlicht am 30.07.2020, von Pressetext


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    PHYSISCHE ÄSTHETIK

    Eröffnung der Tanzwerkstatt Europa 2020 mit Jefta van Dinthers „Plateau Effect“

    Veröffentlicht am 02.08.2020, von Vesna Mlakar


    VORFREUDE AUF DIE NEUE SAISON

    Der tanznetz.de Premierenkalender ist online

    Veröffentlicht am 03.08.2020, von tanznetz.de Redaktion


    NACHDENKLICHES UND BRILLANTES

    Das Stuttgarter Ballett verabschiedet sich mit „Response I“ in die Sommerpause

    Veröffentlicht am 28.07.2020, von Annette Bopp



    BEI UNS IM SHOP