HOMEPAGE



Wuppertal

BINDERS KÜNDIGUNG BLEIBT UNWIRKSAM

Die Beschwerde der Stadt Wuppertal wurde verworfen



Die Kündigung von Adolphe Binder als Intendantin des Tanztheaters ist unwirksam. Diese Entscheidung ist nun auch vom Bundesarbeitsgericht in Erfurt bestätigt.


  • "Neues Stück II" von Alan Lucien Øyen Foto © Ursula Kaufmann

Allerdings bleibt unklar, ob Adolphe Binder an das Tanztheater Wuppertal zurückkehrt. Am 31. Januar wird es dazu eine Verhandlung vorm Landesarbeitsgericht geben.

Das Landesarbeitsgericht besätigte das Urteil des Wuppertaler Arbeitsgerichts zur Unwirksamkeit der Kündigung von Adolphe Binder. Das Tanztheater legte Beschwerde ein, die das Bundesarbeitsgericht verworfen hat. Jedoch sind einige Aspekte des Streits noch ungeklärt, wie beispielsweise die von Adolphe Binder geltend gemachten Ansprüche auf Vergütung nach Ausspruch der Kündigung (Binder fordert nach Angaben des Gerichts 214 000 EUR brutto), ihre Weiterbeschäftigung als Intendantin sowie die Entfernung von Abmahnungen. Den Parteien wurde Zeit gelassen, über diese Fragen zu verhandeln und das Gericht wird eine Entscheidung treffen - ohne deren Einigung.

Veröffentlicht am 22.01.2020, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, News 2019/2020

Dieser Artikel wurde 2071 mal angesehen.



Kommentare zu "Binders Kündigung bleibt unwirksam"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    NEUES IM FALL BINDER

    Tanztheater Wuppertal legt Beschwerde gegen das Urteil ein

    Gegen das Urteil des Landesarbeitsgericht Düsseldorf legt das Tanztheater Wuppertal nun eine Nichtzulassungsbeschwerde ein.

    Veröffentlicht am 29.11.2019, von tanznetz.de Redaktion


    ADOLPHE BINDER BEKOMMT AUCH IM BERUFUNGSVERFAHREN RECHT

    Neues in der Causa Tanztheater Wuppertal

    Die Debatte um Adolphe Binder und das Wuppertaler Tanztheater ging in die nächste Runde: Am 20.8.2019 wurde die fristlose Kündigung erneut verhandelt, vor dem Landesarbeitsgericht Düsseldorf.

    Veröffentlicht am 19.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


    URAUFFÜHRUNGEN IN WUPPERTAL

    Neustart beim Tanztheater Wuppertal und Adolphe Binder

    Das Tanztheater Wuppertal geht unter der neuen Intendanz in seine 44. Saison und beginnt damit eine Neuausrichtung, bei der das umfassende Oeuvre Pina Bauschs mit neuen zeitgenössischen Kreationen, Formaten und Prozessen bereichert wird.

    Veröffentlicht am 12.06.2017, von Pressetext


    DIE ENTSCHEIDUNG IST GEFALLEN

    Adolphe Binder wird Intendantin des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch

    Adolphe Binder, derzeit künstlerische Direktorin der Danskompani an der Staatsoper in Göteborg, wird ab Mai 2017 Intendantin des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch.

    Veröffentlicht am 02.02.2016, von Pressetext


     

    AKTUELLE KRITIKEN


    IMPROVISATION IN ZEITEN DES IMPROVISIERENS

    "Our Daily Post" von Katja Wachter im schwere reiter München
    Veröffentlicht am 01.07.2020, von Peter Sampel


    WIE DOMINOSTEINE

    Premiere „Changes“ mit Uraufführungen von Damian Gmür und Odbayar Batsuuri
    Veröffentlicht am 28.06.2020, von Gastbeitrag


    HÄNDESCHÜTTELN GEHT GAR NICHT

    Es wird wieder getanzt: Zur Premiere „Extra Time“ bei tanzmainz
    Veröffentlicht am 15.06.2020, von Isabelle von Neumann-Cosel



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    SAISONSTART IM AUGUST UND SEPTEMBER

    Zwei Gala-Abende und eine Neuproduktion des Staatsballett Berlin auf den Berliner Opernbühnen

    Das Staatsballett Berlin eröffnet die Saison 2020/21 zurück auf den Opernbühnen der Stadt mit den Gala-Abenden FROM BERLIN WITH LOVE (I + II) im August in der Deutschen Oper Berlin und im September in der Staatsoper Unter den Linden sowie der Neuproduktion LAB_WORKS COVID_19 in der Komischen Oper Berlin zu Anfang September 2020.

    Veröffentlicht am 19.06.2020, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    EINE WARMHERZIGE UND STARKE FRAU

    Marlis Alt ist am 19. Juni verstorben

    Veröffentlicht am 29.06.2020, von tanznetz.de Redaktion


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    DIE PREISTRÄGER*INNEN STEHEN FEST

    Preisvergabe beim 24. Internationalen Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart 2020

    Veröffentlicht am 29.06.2020, von Pressetext


    HOMMAGE AN EIN GENIE

    Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

    Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


    ROLAND VOGEL TRITT AB

    Verletzung beendet Karriere des Stuttgarter Solisten

    Veröffentlicht am 16.05.2003, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP