HOMEPAGE



Wien

MISSHANDLUNGEN AN DER TAGESORDNUNG

Ergebnisse der Untersuchungen zu den Misshandlungsvorwürfen an der Wiener Ballettakademie



Die Sonderkommission bestätigt die Vorwürfe in vollem Umfang und fordert nachhaltige Veränderungen.


  • "Movements to Stravinsky" von András Lukacs Foto © Wiener Staatsballett / Ashley Taylor

Im April dieses Jahres erhob das österreichische Magazin "Falter" in einem Bericht deutliche Vorwürfe gegen die Ausbildung an der Wiener Ballettakademie. Die SchülerInnen, die die Schule im Alter von zehn bis 18 Jahren besuchen, seien systematisch drangsaliert sowie körperlch und psychisch misshandelt worden. Mit der Untersuchung der Vorwürfe wurde eine Sonderkommission unter dem Vorsitz der Strafrechtlerin Susanne Reindl-Krauskopf beauftragt.

Nach zahlreichen Befragen und Sitzungen hat die Kommission nun ihren Bericht vorgelegt, der die Vorwürfe in Gänze bestätigt. Neben körperlichen Misshandlungen, provozierten Essstörungen und systematischen Demütigungen wurde auch die medizinisch-therapeutische Versorgung der derzeit circa 110 SchülerInnen deutlich kritisiert. Die Kommission fordert nun eine rasche Behebung der strukturellen Missstände und einen besseren Schutz für die Kinder und Jugendlichen. Die bisher getroffenen Maßnahmen seien keineswegs ausreichend, um die Situation nachhaltig zu verbessern.

Veröffentlicht am 19.12.2019, von tanznetz.de Redaktion in Homepage, Gallery, Kurznachrichten 2019/2020

Dieser Artikel wurde 2434 mal angesehen.



Kommentare zu "Misshandlungen an der Tagesordnung"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    ENGEL IM GARTEN UND EIN SPRUNG IN DIE EWIGKEIT

    Soli von Karol Tyminski und Paweł Sakowicz beim Off-Europa-Festival in Leipzig
    Veröffentlicht am 29.10.2020, von steffen georgi


    NEUE STIMMEN

    Fotoblog von Ursula Kaufmann
    Veröffentlicht am 29.10.2020, von Gastbeitrag


    BRAVO!

    Fotoblog von Dieter Wuschanski
    Veröffentlicht am 28.10.2020, von Gastbeitrag



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    STEPHAN HERWIG :: IN FELDERN

    Das neue Tanzstück von Stephan Herwig feiert am Donnerstag, 29. Oktober 2020, in München Premiere.

    Das differenzierte Zusammenspiel von Tanz, Raum und Licht prägt Stephan Herwigs Choreografien - für seine neue Arbeit ergänzt und bereichert durch ein Objekt mitten im Bühnenraum.

    Veröffentlicht am 11.09.2020, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    “IN DANCING WE NEED TO DEVELOP THE HEART AND THE HEAD"

    An interview with Primaballerina assoluta Violette Verdy

    Veröffentlicht am 12.09.2012, von Annette Bopp


    BALLETTWELT IM UMBRUCH

    Ein pädagogisches Konzept für die Münchner Ballett-Akademie

    Veröffentlicht am 20.10.2020, von Anna Beke


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    NIEMAND IST EINE INSEL

    Zum Tanzabend „My Island“ von Stephan Thoss in Mannheim

    Veröffentlicht am 24.10.2020, von Isabelle von Neumann-Cosel


    DEUTSCHER TANZPREIS 2020 FÜR RAIMUND HOGHE

    Preisverleihung mit internationalen Gästen und erstmals als Livestream

    Veröffentlicht am 18.10.2020, von Anna Beke



    BEI UNS IM SHOP