HOMEPAGE



Berlin

TANZPAKT STADT-LAND-BUND WIRD VERLÄNGERT

Zwei weitere Ausschreibungsrunden geplant



Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags beschloss die Verlängerung von TANZPAKT Stadt-Land-Bund. Somit können von 2021 bis 2025 erneut exzellente Projekte im Tanz gefördert werden.


  • Geister (Say Goodybe)_3 Foto © Jörg Landsberg

Am 13.11.2019 beschloss der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags die Verlängerung von TANZPAKT Stadt-Land-Bund. Somit können zwei weitere Ausschreibungsrunden geplant und von 2021 bis 2025 erneut exzellente Projekte im Tanz gefördert werden. Unterstützt durch das finanzielle Engagement von Kommunen und Ländern stärkt der Bund hiermit weiterhin die Kunstform Tanz in Deutschland. 

Gemeinsam mit dem Haus der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) wurden die Grundlagen für die Fortsetzung gelegt. Hierzu Kulturstaatsministerin Monika Grütters: „Es ist ein schöner Erfolg, dass wir die Initiative TANZPAKT nach der eindrucksvollen Pilotphase fortsetzen können. Mit diesem Programm stärken wir die Chancen für die Tanzszene vor Ort und zeigen das große Potenzial des Tanzes für die Gesellschaft. Einige der geförderten Projekte haben inzwischen renommierte Preise erhalten und buchstäblich ganze Regionen in Bewegung gesetzt. Mit Ihren vielfältigen innovativen Allianzen und Konzepten spiegeln diese TANZPAKT-Projekte die ganze Breite des Tanzes in Deutschland wider und verschaffen der Kunstform Tanz mehr Anerkennung. Nicht zuletzt ist das Programm aufgrund seiner einzigartigen Struktur beispielgebend für Kooperationsprojekte zwischen Kommunen, Ländern und dem Bund.“

Die Fortsetzung basiert auf einem Beschluss des Deutschen Bundestags im Rahmen des parlamentarischen Verfahrens zum Bundeshaushalt 2020.

Ziel von TANZPAKT Stadt-Land-Bund ist die Realisierung substantieller Projekte, die zur künstlerischen wie strukturellen Weiterentwicklung, Stärkung und Profilierung der Kunstform Tanz in Deutschland beitragen. Es werden mehrjährige Projekte gefördert, deren Finanzierung sich aus Mitteln des Bundes und einer Ko-Finanzierung in mindestens gleicher Höhe durch Kommunen, Länder und ggf. weiterer Förderer im Matchfunding zusammensetzt.

Informationen zum Förderprogramm sind unter www.tanzpakt.de zu finden. Die aktualisierten Bewerbungsunterlagen sowie die genauen Daten der Informationsveranstaltungen und Ausschreibungsfristen werden voraussichtlich im Frühjahr 2020 veröffentlicht.

Veröffentlicht am 22.11.2019, von Pressetext in Homepage, Kurznachrichten 2019/20

Dieser Artikel wurde 1059 mal angesehen.



Kommentare zu "TANZPAKT STADT-LAND-BUND wird verlängert"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    TANZPAKT STADT-LAND-BUND FÖRDERT SIEBEN PROJEKTE

    Mit rund 2,2 Millionen Euro werden neue Initativen der Tanzszene unterstützt

    In Dresden, Berlin, Köln, Düsseldorf, München, Bremen/Hannover und Suttgart kann die Arbeit nun losgehen.

    Veröffentlicht am 15.03.2019, von Pressetext


    DIE JURY HAT ENTSCHIEDEN

    TANZPAKT Stadt-Land-Bund vergibt in der ersten Förderrunde 2.185.300 Euro

    TANZPAKT Stadt-Land-Bund ist eine gemeinsame Initiative von Kommunen, Bundesländern und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien zur Exzellenzförderung im Tanz.

    Veröffentlicht am 01.02.2018, von Pressetext


    AUFTAKT! - TANZPAKT STADT-LAND-BUND

    Das neue Förderprogramm TANZPAKT Stadt-Land-Bund startet am 14. Juni mit einer Auftaktveranstaltung im Kunstquartier Bethanien, Berlin.

    Kommunen, Länder und Bund stärken den Tanz in Deutschland mit rund 10,5 Mio. Euro.

    Veröffentlicht am 23.05.2017, von Pressetext


     

    AKTUELLE NEWS


    EINE MILLIARDE EURO FÜR "NEUSTART KULTUR"

    Die Bunderegierung legt im Zuge der Corona-Krise ein Förderprogramm für die Kultur vor
    Veröffentlicht am 02.07.2020, von Pressetext


    MIT DEM RÜCKEN ERZÄHLEN

    Michael Molnár ist gestorben
    Veröffentlicht am 23.06.2020, von Hartmut Regitz


    ANZEIGE ERSTATTET

    Die nächste Runde in der Causa Staatliche Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 17.06.2020, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    ARTORT 020 „GEISTERSPIELE - FEST DER KÜNSTE“

    Das beliebte Heidelberger Kunstereignis im öffentlichen Raum findet statt - mit Publikum und mit variiertem Konzept!

    ARTORT 020 „Geisterspiele - Fest der Künste“ findet an acht Abenden von 9. bis 12. Juli und 16. bis 19. Juli ab 20.30 auf dem Festgelände Heidelberger Airfield in Kirchheim/Pfaffengrund statt. Pro Vorstellung sind voraussichtlich 99 Personen zugelassen.

    Veröffentlicht am 16.06.2020, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    EINE WARMHERZIGE UND STARKE FRAU

    Marlis Alt ist am 19. Juni verstorben

    Veröffentlicht am 29.06.2020, von tanznetz.de Redaktion


    DIE PREISTRÄGER*INNEN STEHEN FEST

    Preisvergabe beim 24. Internationalen Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart 2020

    Veröffentlicht am 29.06.2020, von Pressetext


    HOMMAGE AN EIN GENIE

    Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

    Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


    DANCE!

    Lucinda Childs wird 80 und wirkt heute noch radikal und neu

    Veröffentlicht am 25.06.2020, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP