HOMEPAGE



Berlin

ZAUBER

Fotoblog von Dieter Hartwig



"Fan de Ellas" von und mit Catalina Fernández, Juliana Piquero und Alex Viteri im Hochzeitssaal der Sophiensaele in Berlin.


  • "Fan de Ellas" von und mit Catalina Fernández, Juliana Piquero und Alex Viteri Foto © Dieter Hartwig
  • "Fan de Ellas" von und mit Catalina Fernández, Juliana Piquero und Alex Viteri Foto © Dieter Hartwig
  • "Fan de Ellas" von und mit Catalina Fernández, Juliana Piquero und Alex Viteri Foto © Dieter Hartwig
  • "Fan de Ellas" von und mit Catalina Fernández, Juliana Piquero und Alex Viteri Foto © Dieter Hartwig
  • "Fan de Ellas" von und mit Catalina Fernández, Juliana Piquero und Alex Viteri Foto © Dieter Hartwig
  • "Fan de Ellas" von und mit Catalina Fernández, Juliana Piquero und Alex Viteri Foto © Dieter Hartwig
  • "Fan de Ellas" von und mit Catalina Fernández, Juliana Piquero und Alex Viteri Foto © Dieter Hartwig
  • "Fan de Ellas" von und mit Catalina Fernández, Juliana Piquero und Alex Viteri Foto © Dieter Hartwig
  • "Fan de Ellas" von und mit Catalina Fernández, Juliana Piquero und Alex Viteri Foto © Dieter Hartwig
  • "Fan de Ellas" von und mit Catalina Fernández, Juliana Piquero und Alex Viteri Foto © Dieter Hartwig
  • "Fan de Ellas" von und mit Catalina Fernández, Juliana Piquero und Alex Viteri Foto © Dieter Hartwig
  • "Fan de Ellas" von und mit Catalina Fernández, Juliana Piquero und Alex Viteri Foto © Dieter Hartwig

Es ist immer wieder ein spannender Moment, wenn ich den Theaterraum betrete und das Bühnenbild zum ersten Mal sehe. Fast immer völlig unwissend was mich erwartet. Dieses Mal im Hochzeitssaal der Sophiensaele: drei Performerinnen. Die Bühne eingerahmt von Leuchtbändern, hinten rechts der DJ-Arbeitsplatz von Catalina Fernández, vorne rechts die beiden Tänzerinnen Juliana Piquero und Alex Viteri in gebückter Haltung. In der Mitte der ersten drei Zuschauerreihen eine Art Altar. Dazu die „stampfende“ und donnernde Musik von Catalina Fernández. Wie fast immer nach den ersten Minuten tauche ich ein in den Zauber des Bühnengeschehens.

Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur, in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 13.11.2019, von Dieter Hartwig in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 278 mal angesehen.



Kommentare zu "Zauber"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    ISABELLE SCHAD SCHAFFT EIN „SOLO FÜR LEA“

    Lea Moro und Isabelle Schad sind erstmals gemeinsam in den Sophiensælen Berlin zu sehen

    Eine beständige Avantgardistin zeitgenössischer Choreografie trifft auf eine neue choreografische Hoffnungsträgerin.

    Veröffentlicht am 15.10.2016, von Maria Katharina Schmidt


    NEUE AUFGABE FÜR ANNA MÜLTER

    Künstlerische Leitung für die Tanztage Berlin entschieden

    Anna Mülter übernimmt mit sofortiger Wirkung die Künstlerische Leitung des Festivals und wird darüber hinaus ganzjährig das Tanzprogramm der Sophiensæle co-kuratieren.

    Veröffentlicht am 28.03.2014, von Pressetext


     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    PRÄGENDE TÄNZERIN

    Sighilt Pahl verstorben
    Veröffentlicht am 15.12.2019, von tanznetz.de Redaktion


    DOZIEREN

    Fotoblog von Dieter Hartwig
    Veröffentlicht am 13.12.2019, von Dieter Hartwig


    ÜBERRRASCHEND

    Fotoblog von Dieter Hartwig zu Alexander Ekmans "Lib" und Sharon Eyals "Strong" mit dem Staatsballett Berlin.
    Veröffentlicht am 11.12.2019, von Dieter Hartwig



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    STRAWINSKY (UA)

    Choreografien von Douglas Lee (Petruschka) und Goyo Montero (Sacre)

    Am 21. Dezember feiert die Uraufführung „Strawinsky“ mit Choreografien von Douglas Lee und Goyo Montero ihre Premiere im Nürnberger Opernhaus. Der neue Tanzabend des Staatstheater Nürnberg Balletts steht ganz im Zeichen der wegweisenden Ballettmusik von Igor Strawinsky.

    Veröffentlicht am 11.12.2019, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    ADOLPHE BINDER BEKOMMT AUCH IM BERUFUNGSVERFAHREN RECHT

    Neues in der Causa Tanztheater Wuppertal
    Veröffentlicht am 19.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


    „NICHT EIN X-BELIEBIGES MODERNES ENSEMBLE“

    Die Intendantin des Tanztheater Wuppertal Bettina Wagner-Bergelt im Interview
    Veröffentlicht am 27.09.2019, von Miriam Althammer


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

    Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

    Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick


    NEUES IM FALL BINDER

    Tanztheater Wuppertal legt Beschwerde gegen das Urteil ein

    Veröffentlicht am 29.11.2019, von tanznetz.de Redaktion


    KALEIDOSKOP DER MODERNEN KLASSIKER

    „Classy Classics“ mit Gauthier Dance im Stuttgarter Theaterhaus

    Veröffentlicht am 18.11.2019, von Annette Bopp


    FRÜHLINGSOPFER UNTER STRÖMENDEM REGEN

    Ballett Zürich zeigt Marco Goeckes „Petruschka“ und Edward Clugs „Le Sacre du Printemps“

    Veröffentlicht am 09.10.2016, von Marlies Strech


    ABSCHIED UND AUFBRUCH

    b.41 mit Schläpfer-Uraufführung in Düsseldorf

    Veröffentlicht am 24.11.2019, von Marieluise Jeitschko



    BEI UNS IM SHOP