VORANKÜNDIGUNGEN



Nürnberg

"PHANTOM ZONE"

Interaktive Installation von Alexandra Rauh und Gunnar Seidel



Digitale Medien und neue Technologien sind fester Bestandteil unserer Lebenswelt. Doch wie verändert sich dadurch die Wahrnehmung der Realität? Was wird als Fehler oder Störfaktor definiert? Was blenden wir einfach aus? Und was heißt das für ein gesellschaftliches Miteinander?


  • PhantomZone Foto © Maria Pfeiffer
  • Phantom Zone Foto © grafikbuero x, Foto: Georg Rieger istockphoto.com Kinwun, Anrey Kozhekin, marabird, Katerina Siyperova

Ausgestattet mit einer Augmented-Reality-App, die man sich an der Kultur Information aufs eigene Device lädt, begeben sich die Besucher*innen vom Künstlerhaus in die St. Marthakirche, in der sie eine frei begehbare, interaktive Installation mit zwei Livedarstellern erwartet. Mithilfe der App haben die Besucher*innen die Möglichkeit, die Realität, so wie sie auf dem eigenen Screen erscheint, an verschiedenen Stationen zu ändern und so zum Schöpfer der eigenen Realität zu werden: Die eigene PHANTOM ZONE wird erschaffen. Der menschliche Körper als Fehlerquelle rückt immer mehr in den Fokus der Tanzperformance und wird zum Objekt ständiger Perfektionierung. Oder ist er – im Angesicht dieses religiösen Ortes – doch von Natur aus perfekt? Die Performance wird zur Assoziationsfläche für die Besucher*innen und thematisiert den gesellschaftlichen Umgang mit menschlichen Schwächen, Fehlern und dem Scheitern.

Samstag, 16.11., 18 Uhr, Künstlerhaus im KunstKulturQuartier, Nürnberg

Konzept und Choreografie: Alexandra Rauh
Konzept und Text: Gunnar Seidel
Mit: Johannes Walter und Max Rohland
Kostüm/Ausstattung: Eva Eidinger
Videokunst: Miho Kasama
App-Programmierung: Ilja Baumann, Natalie Greß, Matthias Hauptner, Deborah Irnstorfer
Sounddesign: Jan Pfitzer
Raumgestaltung: Maria Pfeiffer
Assistenz: Katharina Simons
Koordination: Sebastian Trump

Mehr zu Veranstaltung HIER

Veröffentlicht am 30.10.2019, von Pressetext in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 202 mal angesehen.



Kommentare zu ""Phantom Zone""



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    VOM TANZEN LERNEN

    Anne-Hélène Kotoujansky aus Strasbourg gewinnt
    Veröffentlicht am 11.11.2019, von tanznetz.de Redaktion


    AUSGEZEICHNET

    Verleihung des Theaterpreises DER FAUST am Staatstheater Kassel
    Veröffentlicht am 11.11.2019, von tanznetz.de Redaktion


    ACHTUNGSZEICHEN

    LOFFT und Villa Leipzig schaffen einmalige Strukturen
    Veröffentlicht am 29.10.2019, von Pressetext



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    DOUBLE HELIX / ZUKUNFTSLABOR OFFENBURG

    Ausstellungs- und Performance-Projekt der Dance Company Nanine Linning

    Offenburg und die Dance Company Nanine Linning verbindet seit dem letzten Jahr eine ausgesprochen fruchtbare, erfolgreiche Kooperation. Nach mehreren Gastspielen und Workshops bringt sich die Truppe von Nanine Linning nun zum ersten Mal mit einer veritablen Uraufführung ein.

    Veröffentlicht am 18.11.2019, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    ADOLPHE BINDER BEKOMMT AUCH IM BERUFUNGSVERFAHREN RECHT

    Neues in der Causa Tanztheater Wuppertal
    Veröffentlicht am 19.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


    „NICHT EIN X-BELIEBIGES MODERNES ENSEMBLE“

    Die Intendantin des Tanztheater Wuppertal Bettina Wagner-Bergelt im Interview
    Veröffentlicht am 27.09.2019, von Miriam Althammer


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    DEUTSCHER TANZPREIS FÜR GERT WEIGELT

    Anerkennung für Isabelle Schad und Jo Parkes

    Veröffentlicht am 20.10.2019, von Marieluise Jeitschko


    NUR WER SEINEN KÖRPER GANZ IM GRIFF HAT, DER LERNT ZU FLIEGEN

    Splatter-Ballett „Tanz“ zu Gast an den Münchner Kammerspielen

    Veröffentlicht am 21.10.2019, von Vesna Mlakar


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


    DIE SCHERE DER WAHRNEHMUNG

    Die Dresdner go plastic company lädt zu einer kuriosen Performance auf eine Kegelbahn

    Veröffentlicht am 25.10.2019, von Rico Stehfest



    BEI UNS IM SHOP