HOMEPAGE



Hamburg

GEEHRT

Kevin Haigen erhält Theaterpreis Hamburg – Rolf Mares 2019



In der Kategorie herausragende Inszenierung überzeugte sein Tanztheater "Bundesjugendballett trifft Shakespeare".


  • "Bundesjugendballett trifft Shakespeare" von Kevin Haigen Foto © Silvano Ballone
  • "Bundesjugendballett trifft Shakespeare" von Kevin Haigen Foto © Oliver Fantitsch
  • "Bundesjugendballett trifft Shakespeare" von Kevin Haigen Foto © Oliver Fantitsch
  • Till Huster, Clara Jochum, Hannes Wittmer, Rita Thiele, Cathérine Seifert, Anika Mauer, Eva-Maria Bauer, Lisa Politt, Gunter Schmidt, Kevin Haigen (v.l.n.r) Foto © Mirko Hannemann / Public Adress

Kevin Haigen, Künstlerischer und Pädagogischer Leiter des Bundesjugendballett, wurde für seine Inszenierung "Bundesjugendballett trifft Shakespeare" ausgezeichnet. Es entstand als Koproduktion mit dem Ernst Deutsch Theater und feierte dort am 30. Mai 2019 Premiere. An der Produktion waren neben TänzerInnen des Bundesjugendballett und der Ballettschule des Hamburg Ballett auch SchauspielerInnen aus den Reihen des Ernst Deutsch Theaters und junge, internationale MusikerInnen beteiligt. Das Bühnenbild wurde von Peter Schmidt gestaltet. "Gemeinsam mit dem Bundesjugendballett sprengt er die Vorstellung hehrer Tanzkunst, füllt die Form mit atemberaubender Nähe, mit Sinn und Sinnlichkeit" – so die Jury.

Veröffentlicht am 22.10.2019, von Pressetext in Homepage, Gallery, Kurznachrichten

Dieser Artikel wurde 293 mal angesehen.



Kommentare zu "Geehrt"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    VIEL SCHÖNES

    Kevin Haigen zum 65. Geburtstag

    Günter Pick erinnert sich an Begegnungen mit dem Startänzer Kevin Haigen, der erst kürzlich für seine Arbeit als Pädagoge und Choreograf den Theaterpreis Hamburg - Rolf Mares erhielt.

    Veröffentlicht am 06.11.2019, von Günter Pick


    DIE GEWONNENE KOMPETENZ

    Das Bundesjugendballett mit „The Loss of Innocence“ auf Kampnagel

    Der Name war hier eher nicht Programm, denn seine Unschuld verloren hat das Bundesjugendballett nicht erst mit diesem fulminanten Abend. Wohl aber hat es gezeigt, was es in den drei Jahren seiner Existenz und was die jetzigen acht Tänzerinnen und Tänzer seit einem Jahr gewonnen haben.

    Veröffentlicht am 17.06.2014, von Annette Bopp


    EIN GELUNGENER AUFTAKT

    Debut der neuen Generation des Bundesjugendballetts in Hamburg

    Bereits zum fünften Mal hat Kevin Haigen, Künstlerischer und Pädagogischer Leiter des BJB, gemeinsam mit seinem Stellvertreter Yohan Stegli nun ein Programm für die „Aufschwung“-Serie zusammengestellt, wie immer eine Mischung zwischen Klassisch und Modern.

    Veröffentlicht am 20.11.2013, von Annette Bopp


    ERSTE SCHRITTE – FEIN GESETZT

    Die Ballettschule des Hamburg Ballett zeigt ihr Können

    Veröffentlicht am 18.05.2012, von Annette Bopp


    ENDLICH HAT JOHN NEUMEIER EINE JUNIORCOMPAGNIE

    Bundesjugendballett – Brückenbauer zwischen Ausbildung und Beruf

    Veröffentlicht am 18.01.2012, von Marieluise Jeitschko


     

    LEUTE AKTUELL


    VIEL SCHÖNES

    Kevin Haigen zum 65. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.11.2019, von Günter Pick


    DEUTSCHER TANZPREIS FÜR GERT WEIGELT

    Anerkennung für Isabelle Schad und Jo Parkes
    Veröffentlicht am 20.10.2019, von Marieluise Jeitschko


    AUS EINER ANDEREN ZEIT

    Alicia Alonso im Alter von 98 Jahren verstorben
    Veröffentlicht am 18.10.2019, von Günter Pick



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    RED.FOREST

    Premiere des Ensembles PLAN MEE in Nürnberg

    In dieser Adventszeit wird in der Tafelhalle die zweite Produktion der Saison gefeiert. Das Ensemble PLAN MEE unter der choreografischen Leitung von Eva Borrmann präsentiert am 19. Dezember seine Premiere „Red.Forest“.

    Veröffentlicht am 18.11.2019, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    ADOLPHE BINDER BEKOMMT AUCH IM BERUFUNGSVERFAHREN RECHT

    Neues in der Causa Tanztheater Wuppertal
    Veröffentlicht am 19.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


    „NICHT EIN X-BELIEBIGES MODERNES ENSEMBLE“

    Die Intendantin des Tanztheater Wuppertal Bettina Wagner-Bergelt im Interview
    Veröffentlicht am 27.09.2019, von Miriam Althammer


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    DEUTSCHER TANZPREIS FÜR GERT WEIGELT

    Anerkennung für Isabelle Schad und Jo Parkes

    Veröffentlicht am 20.10.2019, von Marieluise Jeitschko


    NUR WER SEINEN KÖRPER GANZ IM GRIFF HAT, DER LERNT ZU FLIEGEN

    Splatter-Ballett „Tanz“ zu Gast an den Münchner Kammerspielen

    Veröffentlicht am 21.10.2019, von Vesna Mlakar


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


    DIE SCHERE DER WAHRNEHMUNG

    Die Dresdner go plastic company lädt zu einer kuriosen Performance auf eine Kegelbahn

    Veröffentlicht am 25.10.2019, von Rico Stehfest



    BEI UNS IM SHOP