VORANKÜNDIGUNGEN



Wuppertal

UNDERGROUND VII

Das Tanztheater Wuppertal zu Gast im Skulpturenpark Waldfrieden



Ausstellungen, Installationen und Performances von und mit TänzerInnen des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch und Gästen werden im Skulpturenpark Waldfrieden von Tony Cragg gezeigt.


  • Underground VII Foto © k.a.
  • Mainradluxury Foto © Nikos Floros
  • Julie Anne Stanzak in L´Éxil de Manatees Foto © Nathalie Larquet

Die Förderung der Kreativität des Ensembles des Tanztheater Wuppertal, die Offenheit für andere künstlerische Handschriften und Genres sind Movens und Impakt der Serie UNDERGROUND. Künstler*innen des Ensembles suchen nach eigenen Wegen, sensible, riskante und sehr persönliche Produktionen zu kreieren. Der künstlerische Dialog zwischen den Tänzer*innen und dem Publikum aus Wuppertal und Umgebung als auch innerhalb des Ensembles ist dabei ein großes Anliegen.

Jetzt ist Underground zum ersten Mal zu Gast im Skulpturenpark von Tony Cragg, im Glaspavilion, gelegen am höchsten Aussichtspunkt des Parks, mit Blick auf Wuppertal. Die Ensemblemitglieder stellen Verbindungen zwischen internationalen Künstlern unterschiedlicher Sparten her:


Nikos Floros / Daphnis Kokkinos
Nikos Floros, international anerkannter Künstler, bekannt für seine skulpturalen Mosaiken und prunkvollen Objekte, schöpft aus der kunstvollen Verwandlung von Alltagsmaterialien. Aus dem Aluminium von Getränkedosen webt der „Florosart“-Künstler einzigartige Kostümskulpturen und erschafft eindringliche Porträts historischer Persönlichkeiten. Floros wurde mehrfach ausgezeichnet, ua vom Metropolitain Museum of Art Costume für sein „Red Queen Elisabeth“ Kostüm. Inspiriert von der weltberühmten Opernsängerin Maria Callas, ihrer Lebensgeschichte, ihrem Gesang und ihren Interviews präsentiert der Tänzer und Choreograf Daphnis Kokkinos in und um den Glaspavillion eine choreografische Intervention in „Sculptured Costumes Maria Callas“ von Nikos Floros, in Zusammenarbeit mit Julie Shanahan und Tsai-Chi Yu.
Es tanzen Julie Shanahan und Tsai-Chin Yu, musikalisch begleitet von Max Latarjet, Gesang, und Osia Toptsi, Piano.

Einzelne der von der Sopranistin Maria Callas in der Rolle der Medea inspirierten Kostüme von Nikos Floros werden im Rahmen der Ausstellung im Glaspavillion erstmals auch in Deutschland zu sehen sein.

Mehr zu Nikos Floros: www.nikosfloros.com


Lee Yanor / Ruth Amarante
Die Künstlerin, Filmemacherin und Fotografin Lee Yanor, Realisatorin eines der berührendsten, unkonventionellsten filmischen Portraits über Pina Bausch, entstanden 2006, entwickelte mit der Tänzerin Ruth Amarante eine Tanz-Videoinstallation auf 3 HD Splitscreen und ein Tanzsolo. Auf den Spuren kontroverser Innenansichten zwischen Verlassenheit, Angst und Kontrollverlust einerseits und Freiheit andererseits.

Yanor, geboren in Haifa in Israel, verbindet in ihren Video-Installationen, Hologrammen und Zeichnungen bildende Kunst, Fotografie, Tanz, Musik und Ton mit neuen Technologien. Der projizierte Film entstand in den Ruinen des ersten Kinos in Tel Aviv, Eden, gefilmt 2019.

Mehr zu Lee Yanor: leeyanor.com


Nathalie Larquet / Julie Anne Stanzak
Nathalie Larquet, französische Choreografin, Tänzerin und Filmemacherin, ausgebildet an der renommierten „École Supérieure de la Danse“ von Rosella Hightower in Cannes, Stipendiatin der SK-Stiftung Kultur, Köln, erarbeitet ein Solo mit der Tänzerin Julie Anne Stanzak. „L´Exil des Manatees“ widmet sich der Erinnerung, der Zeitlosigkeit, eine Annäherung an Bewusstes und Unbewusstes, an das uns Zugehörige und Fremde. Das Stück wird Februar 2020 Premieren feiern. Ein Preview (Ausschnitt) ist im Rahmen von Underground VII zu sehen.

Mehr zu Nathalie Larquet: www.mylovelywhitedog.org/MY_LOVELY_WHITE_DOG/HOME.html


Gala Moody / Michael Carter / Cie.OFEN
Gala Moody, ausgebildet an der West Australian Academy of Arts,
arbeitete mit international anerkannten Regisseuren/Choreografen wie ua Romeo Castelucci und Wim Vandekeybus. Für Underground kreieren Gala Moody und der Pina Bausch Tänzer Michael Carter eine installative Arbeit „without dance“ unter dem Titel. New People (⋏⟒⍙ ⌿⟒⍜⌿⌰⟒ - Neue Leute). Eine Begegnung mit irritierenden, störenden Aliens im Rahmen einer Zeitinstallation über Aliens on Earth.

Cie.OFEN ist die kreative Basis für Tänzer*in und Choreograf*in: Gala Moody und Michael Carter. https://cieofen.com


Oleg Stepanov: I can´t be present due to traveling
Konzept, Choreografie, Tanz und Text: Oleg Stepanov
Musik und musikalisches Konzept: Vadim Mukhin (St. Petersburg, Russland)
„Der Ausgangspunkt dieser Arbeit war der Versuch, Leere anzunehmen. Leere, in der ein Objekt, Ereignis oder Subjekt in aller Reinheit und Potentialität präsent ist und mit größter Intensität leuchten kann. Die Leere als Idee wird heute immer unzugänglicher und seltener – sie entgleitet uns. Die tatsächlich empfundene Leere, die der Kern alles Seins ist, aber wegen ihrer oder unserer Natur unsichtbar bleibt. Ein ideales, perfektes, symmetrisches Nichts, aus dem nichts entsteht, das aber doch auf eine mysteriöse Art alles hervorbringt. Das Geheimnis und die Illusion, die uns verfolgen. Der verlockende Wunsch, die Welt ihrer ursprünglichen Reinheit zu sehen. Eine Falle, der wir nur entfliehen können indem wir uns in den Modus des vollkommenen Verschwindens begeben“ Oleg Stepanov


Nazareth Panadero / Michael Strecker - Two die for... ( kein Krimi )
Warum ist unser Herz so hart?
Was hast du gemacht - gerade jetzt - am 30. Juni 2009?

Kostüme: Marion Cito, Dekor Jakob Nissen
Requisiten: Jan Szito
Musik: Max Richter, Ryuichi Sakamoto, Ólafur Arnalds, Arnór Dan, Mohammad Reza Mortazavi u. a.


DATEN UND UHRZEITEN

6. / 27. Oktober Skulpturenpark Waldfrieden

Objekte und Videoinstallationen 11h bis 18h
Nikos Floros (Daphnis Kokkinos)
Lee Yanor (Ruth Amarante)
Nathalie Larquet / Julie Anne Stanzak
Cie.OFEN (Michael Carter / Gala Moody)
Es gelten die Eintrittspreise des Skulpturenparks Waldfrieden von Tony Cragg

2. / 3. November
Objekte und Videoinstallationen 11h bis max 14:00 h
Nikos Floros / Daphnis Kokkinos
Lee Yanor / Ruth Amarante
Nathalie Larquet / Julie Anne Stanzak
Cie.OFEN (Michael Carter / Gala Moody)

Um 16:00 Uhr
Uraufführung einer choreografischen Arbeit von Daphnis Kokkinos in „Sculptured Costumes Maria Callas“ von Nikos Floros
Tänzerinnen: Julie Shanahan, Tsai-Chin Yu, Gesang: Max Latarjet, Pianistin: Osia Toptsi
Es gelten die Eintrittspreise des Skulpturenpark Waldfrieden

5. / 6. November Skulpturenpark Waldfrieden, jeweils 19 h
Uraufführungen choreografischer Arbeiten von:

Ruth Amarante / Lee Yanor: MY BODY REMEMBERS

Tanz: Ruth Amarante
Video: Lee Yanor,
Editing: Mariana Bouhsira, Ifat Tadmor

Nathalie Larquet / Julie-Anne Stanzak: L’EXIL DES MANATEES
Konzept, Inszenierung, Choreografie: Nathalie Larquet
Choreografie, Tanz: Julie-Anne Stanzak
Pianist: Johann Kirschniok
Video: Nathalie Larquet
Lichtdesign: Klaus Dilger
Kostümdesign: Petra Leidner
Produktionsleitung: Stefanie Roos

Oleg Stepanov: I can´t be present due to traveling
Konzept, Choreografie, Tanz: Oleg Stepanov
Musik: Vadim Mukhin

Nazareth Panadero / Michael Strecker:
Konzept, Choreografie, Tanz: Nazareth Panadero / Michael Strecker

Tickets 15€/ermäßigt 10€ online und über Reservierungshotline +49 (0)202 563 7666

Veröffentlicht am 17.10.2019, von Pressetext in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 2422 mal angesehen.



Kommentare zu "Underground VII"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    BALLETTDIREKTOR DER PARISER OPER BENJAMIN MILLEPIED CHOREOGRAPHIERT „DER NUSSKNACKER“ AM BALLETT DORTMUND

    Premiere am Sonntag, 18. Oktober 2015, im Opernhaus Dortmund
    Veröffentlicht am 26.09.2015, von Pressetext


    STILLER PULS

    Das neue schwere reiter eröffnet mit Stephan Herwigs „The Lovers“
    Veröffentlicht am 25.09.2021, von Peter Sampel


    GIPFELTREFFEN

    Livestream des Triple Bills „Tänze Bilder Sinfonien“ beim Wiener Staatsballett
    Veröffentlicht am 25.09.2021, von Anna Beke



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    DEPARTURES

    Tanzreihe Unique Performance and Dance from Norway in München

    Nach der Jubiläumsausgabe der TANZWERKSTATT EUROPA ist in München vom 4.-17. Oktober 2021 künstlerischer Input aus dem Norden zu sehen.

    Veröffentlicht am 23.09.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    KINDERBRILLE AUFSETZEN!

    Tanzplan veröffentlicht "Tanzkind" von Andrea Simon und Achim Reissner

    Veröffentlicht am 17.08.2021, von Sabine Kippenberg


    ALFONSO PALENCIA WIRD BALLETTDIREKTOR IN BREMERHAVEN

    Ab der Spielzeit 2022/2023 tritt der Spanier Alfonso Palencia die Nachfolge von Sergei Vanaev an.

    Veröffentlicht am 14.09.2021, von tanznetz.de Redaktion


    REISE DURCH DIE MENSCHLICHKEIT

    HUMAN – Musik- und Tanzpremiere feiert großen Erfolg in Bremen

    Veröffentlicht am 30.08.2021, von Renate Killmann


    AUSZEICHNUNGEN FÜR IVAN LIŠKA UND JIŘI KYLIÁN

    Die Republik Tschechien ehrt verdiente Choreografen.

    Veröffentlicht am 18.09.2021, von Pressetext


    HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

    Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

    Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick



    BEI UNS IM SHOP