VORANKÜNDIGUNGEN



Nürnberg

"DER TOD UND DAS MÄDCHEN"

Das SETanztheater in der Choreografie von Sebastian Eilers in der Tafelhalle



Die Tafelhalle im KunstKulturQuartier in Nürnberg präsentiert am 28. November die erste Premiere der Saison mit dem choreografischen Musiktheater von Sebastian Eilers.


  • Der Tod und das Mädchen Foto © k.a.

Sebastian Eilers greift mit seinem Ensemble SETanztheater in diesem Stück ein altes Motiv aus der Kunst auf, das man bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen kann und bearbeitet es mit Musik von Franz Schubert und Songs von Amy Winehouse, The Doors, Nirvana und Weiteren.

Was diese scheinbar so unterschiedlichen Musikerinnen und Musiker verbindet, ist nicht nur, dass sie sich thematisch in ihrem Werk mit dem Tod auseinandergesetzt haben, sondern auch ihr eigenes, erschreckend frühes Ableben. Auffallend viele Pop- und Rock-KünstlerInnen starben im Alter von nur 27 Jahren. Sie alle wurden somit Mitglieder des sogenannten tragischen „Klub 27“. Auch Franz Schubert wurde nur wenige Jahre älter.

Das SETanztheater verbindet diese Werke, um eine fiktive tänzerische und musikalische Begegnung zwischen den Generationen zu erschaffen. Das Nürnberger Ensemble greift das Motiv auf, um es neu zu verhandeln und auf poetisch-künstlerische Art in einen aktuellen, gesellschaftlichen Kontext zu bringen. Und fast nebenbei, aber als plausible Folgerung, entsteht die Möglichkeit der Begegnung von Generationen über die Musik.

Auf der Bühne stehen Melissa Gutierrez und Lucien Zumofen mit musikalischer Unterstützung des Countertenors Johannes Reichert und des Pianisten Wolfgang Eckert.

Premiere: Donnerstag, 28. November, 20 Uhr
Weitere Vorstellungen: 29. November (mit Intro um 19.30 Uhr), 30. November (Artist Talk im Anschluss),
14. & 15. Dezember
Tafelhalle im KunstKulturQuartier, Äußere Sulzbacher Straße 62, Nürnberg

Regie / Choreografie: Sebastian Eilers und Ensemble
Bühne: Jörg Brombacher
Dramaturgie / Produktionsassistenz: Miriam Sapio
Klavier / Arrangements: Wolfgang Eckert
Countertenor: Johannes Reichert
Tanz: Melissa Gutierrez, Lucien Zumofen

Veröffentlicht am 14.10.2019, von Pressetext in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 1018 mal angesehen.



Kommentare zu ""Der Tod und das Mädchen""



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    AB NACH ÖSTERREICH

    Christiana Stefanou ab Herbst in Wien
    Veröffentlicht am 07.07.2020, von tanznetz.de Redaktion


    EINE MILLIARDE EURO FÜR "NEUSTART KULTUR"

    Die Bunderegierung legt im Zuge der Corona-Krise ein Förderprogramm für die Kultur vor
    Veröffentlicht am 02.07.2020, von Pressetext


    REPERTOIRE

    TanzFaktur wagt in neuer Spielzeit einen für Köln einmaligen Schritt
    Veröffentlicht am 02.07.2020, von Pressetext



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    ARTORT 020 „GEISTERSPIELE - FEST DER KÜNSTE“

    Das beliebte Heidelberger Kunstereignis im öffentlichen Raum findet statt - mit Publikum und mit variiertem Konzept!

    ARTORT 020 „Geisterspiele - Fest der Künste“ findet an acht Abenden von 9. bis 12. Juli und 16. bis 19. Juli ab 20.30 auf dem Festgelände Heidelberger Airfield in Kirchheim/Pfaffengrund statt. Pro Vorstellung sind voraussichtlich 99 Personen zugelassen.

    Veröffentlicht am 16.06.2020, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    EINE WARMHERZIGE UND STARKE FRAU

    Marlis Alt ist am 19. Juni verstorben

    Veröffentlicht am 29.06.2020, von tanznetz.de Redaktion


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    DIE PREISTRÄGER*INNEN STEHEN FEST

    Preisvergabe beim 24. Internationalen Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart 2020

    Veröffentlicht am 29.06.2020, von Pressetext


    HOMMAGE AN EIN GENIE

    Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

    Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


    ROLAND VOGEL TRITT AB

    Verletzung beendet Karriere des Stuttgarter Solisten

    Veröffentlicht am 16.05.2003, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP