HOMEPAGE



Berlin

BIZARRE STOFFOBJEKTE

Fotoblog von Dieter Hartwig



Slow Motion findet hier nicht statt: Geglückte Spielzeiteröffnung des Staatsballett Berlin in der Komischen Oper mit Jefta van Dinthers "plateau effect", das er 2013 für das Cullberg Ballet kreierte.


  • Jefta van Dinthers "plateau effect" am Staatsballett Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Jefta van Dinthers "plateau effect" am Staatsballett Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Jefta van Dinthers "plateau effect" am Staatsballett Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Jefta van Dinthers "plateau effect" am Staatsballett Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Jefta van Dinthers "plateau effect" am Staatsballett Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Jefta van Dinthers "plateau effect" am Staatsballett Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Jefta van Dinthers "plateau effect" am Staatsballett Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Jefta van Dinthers "plateau effect" am Staatsballett Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Jefta van Dinthers "plateau effect" am Staatsballett Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • Jefta van Dinthers "plateau effect" am Staatsballett Berlin Foto © Dieter Hartwig

Zentrales Element ist der Vorhang, vor dem das Stück mit sieben TänzerInnen beginnt. Nachdem der Vorhang herunter gefahren und von den nun zehn TänzerInnen abgenommen wurde, wird dieser zum Objekt der Veränderung. Ausgehend von einen Stoffhaufen erarbeiten die TänzerInnen in gemeinschaftlichen Aktionen bizarre Stoffobjekte, welche den gesamten Bühnenraum einnehmen und fortwährend von den Akteuren in Schwerstarbeit und in schneller Folge verwandelt werden. Selbst in den hinteren Reihen ist die enorme Anspannung auf der Bühne zu spüren. Slow Motion findet hier nicht statt. Zum Schluss wird der Vorhang noch zur Teppichrolle eingerollt und an den Bühnenhimmel gezogen. Ich werde mit ganz neuen Erfahrungen, nicht zuletzt auch durch Licht und Musik, beglückt.

Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur, in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 09.09.2019, von Dieter Hartwig in Homepage, Blogs

Dieser Artikel wurde 536 mal angesehen.



Kommentare zu "Bizarre Stoffobjekte"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    KALEIDOSKOP DER MODERNEN KLASSIKER

    „Classy Classics“ mit Gauthier Dance im Stuttgarter Theaterhaus
    Veröffentlicht am 18.11.2019, von Annette Bopp


    HYPE PUR – LIVE UND DIGITAL VERLINKT

    Uraufführung „Autoplay“ von Moritz Ostruschnjak im Schwere Reiter München
    Veröffentlicht am 18.11.2019, von Vesna Mlakar


    DIE DIVA VON GESTERN

    Zur neuen Tanzpremiere „Dorian“ von Felix Landerer im Nationaltheater Mannheim
    Veröffentlicht am 18.11.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    HAUTNAH

    Das Royal Ballett zeigt herausragende Ballette live im Kino in der Saison 2019/20

    Das Royal Opera House hat seine Live-Kinosaison 2019/2020 begonnen, die in 53 Ländern in mehr als 1.600 Kinos übertragen wird.

    Veröffentlicht am 04.11.2019, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    ADOLPHE BINDER BEKOMMT AUCH IM BERUFUNGSVERFAHREN RECHT

    Neues in der Causa Tanztheater Wuppertal
    Veröffentlicht am 19.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


    „NICHT EIN X-BELIEBIGES MODERNES ENSEMBLE“

    Die Intendantin des Tanztheater Wuppertal Bettina Wagner-Bergelt im Interview
    Veröffentlicht am 27.09.2019, von Miriam Althammer


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    KALEIDOSKOP DER MODERNEN KLASSIKER

    „Classy Classics“ mit Gauthier Dance im Stuttgarter Theaterhaus

    Veröffentlicht am 18.11.2019, von Annette Bopp


    LIEBESGRÜßE AN HAVANNA

    Eine Fotoausstellung von Gabriel Dávalos in der Staatlichen Ballettschule Berlin

    Veröffentlicht am 16.11.2019, von Volkmar Draeger


    HYPE PUR – LIVE UND DIGITAL VERLINKT

    Uraufführung „Autoplay“ von Moritz Ostruschnjak im Schwere Reiter München

    Veröffentlicht am 18.11.2019, von Vesna Mlakar


    DIE DIVA VON GESTERN

    Zur neuen Tanzpremiere „Dorian“ von Felix Landerer im Nationaltheater Mannheim

    Veröffentlicht am 18.11.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


    DEUTSCHER TANZPREIS FÜR GERT WEIGELT

    Anerkennung für Isabelle Schad und Jo Parkes

    Veröffentlicht am 20.10.2019, von Marieluise Jeitschko



    BEI UNS IM SHOP