VORANKÜNDIGUNGEN



München

SENSEFACTORY-RAHMENPROGRAMM: DAS TOTALE TANZ THEATER 360°

Das 360º Musik Video mit einer Choreographie von Richard Siegal



Das ganze Theater soll Bühne sein! Das Totale Tanz Theater macht den Bauhaus-Traum eines „Totaltheaters“ im Jubiläumsjahr wahr, lässt Körper und Raum verschmelzen und überführt die Bühnenexperimente von Walter Gropius und Oskar Schlemmer mittels Virtual Reality ins digitale Zeitalter.


  • Das Totale Tanz Theater 360 Foto © Interactive Media Foundation
  • SENSEFACTORY Das Totale Tanz Theater 360 Foto © Interactive Media Foundation
  • Das Totale Tanz Theater 360 Foto © Interactive Media Foundation

Die Frage nach der Beziehung zwischen Mensch und Maschine, wie sie das Bauhaus schon stellte und wie sie interaktiv in der raumgreifenden Virtual Reality Tanz-Experience Das Totale Tanz Theater erlebt werden kann, wird hier nun zum dreidimensionalen Seh- und Hörerlebnis: Ein Musikvideo mit einer Choreografie von Richard Siegal und Musik der Einstürzenden Neubauten, das ab dem 17. Januar auch in der ARTE 360° App zu sehen ist. Basierend auf der gleichnamigen VR-Experience, realisiert von der Interactive Media Foundation & Artificial Rome.

Zeiten:
Mittwoch, 04.09.bis Freitag, 06.09. von 20.00 Uhr bis 23.00 Uhr
Samstag, 07.09. 15.00 Uhr bis 23.00 Uhr
Sonntag, 08.09. von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ort: Muffatwerk München
Eintritt frei!

Choreographie: Richard Siegal
Musik: „Si Takka Lumi“*, Einstürzende Neubauten
Regie: Maya Puig
Executive Producer: Diana Schniedermeier
Artificial Rome VR Leads: Patrik de Jong, Dirk Hoffmann, Torsten Sperling, Sebastian Hein, Nico Alexander Taniyama
Schnitt INVR.SPACE: Philipp Wenning, Jessica Zippel
Redaktion ZDF/ARTE: Kathrin Brinkmann, Sabine Bubeck-Paaz, Annina Zwettler

Das Totale Tanz Theater 360 ist ein Projekt der Interactive Media Foundation und Filmtank, in Kooperation mit ZDF in Zusammenarbeit mit ARTE, entstanden im Rahmen des Projektes Bauhaus Spirit. Die dem Video zugrundeliegende VR Experience Das Totale Tanz Theater wurde unterstützt durch den Fonds Bauhaus heute der Kulturstiftung des Bundes und das Medienboard Berlin Brandenburg.

Veranstalter: Muffatwerk im Rahmen von Access to Dance und The Sensefactory

Access To Dance wird ermöglicht durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München, den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst und den Bezirk Oberbayern.

SENSEFACTORY ist eine Produktion des Muffatwerks München in enger Abstimmung mit den beteiligten Künstlern. Die Künstlerische Leitung teilen sich Chris Salter und Dietmar Lupfer. SENSEFACTORY wird gefördert und ermöglicht durch die Kulturstiftung des Bundes im Rahmen des „Fonds Bauhaus heute“. Weitere Unterstützung gibt das Goethe-Institut Montreal. Kooperations- und Entwicklungspartner sind die Moholy-Nagy-Hochschule für Angewandte Kunst in Budapest und die Concordia University-Milieux/Hexagram Institute for the Art & Technology. Diese Lehreinrichtungen miteinzubeziehen ist wichtig, da ein zentrales Element des Bauhauses die Integration von Kunst und Design in die Lehre war. Workshops mit Künstlern und Studierenden sind fester Bestandteil des Projekts.

Veröffentlicht am 16.08.2019, von Pressetext in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 733 mal angesehen.



Kommentare zu "SENSEFACTORY-Rahmenprogramm: Das Totale Tanz ..."



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    „WIR MÜSSEN DEN TANZ UNTERS VOLK BRINGEN!“

    Interview mit Eric Gauthier
    Veröffentlicht am 26.01.2020, von Annette Bopp


    "CREATE THE BODY"

    Yoshito Ohno ist gestorben
    Veröffentlicht am 24.01.2020, von Gastbeitrag


    A GREAT ARTIST AND MENSCH

    Ray Barra: dancer, ballet master, choreographer
    Artikel aus vom 07.01.2020



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    SNOW WHITE

    SCHNEEWITTCHEN ALS INFLUENCERIN

    Mit Fredrik RydmansSnow White feiert eine zeitgemäße Neu-Interpretation des Klassikers ihre Deutschlandpremiere im Deutschen Theater München und zeigt ein schonungsloses Porträt der heutigen Zeit: Unser Kampf gegen das Altern, gegen Einsamkeit, gegen die Sucht nach Bestätigung – Snow White, eine Instagram-Ikone, hält uns den Spiegel des digitalen Zeitalters vor.

    Veröffentlicht am 02.12.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

    Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres
    Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

    Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres

    Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin

    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    ADOLPHE BINDERS KÜNDIGUNG BLEIBT UNWIRKSAM

    Die Beschwerde der Stadt Wuppertal wurde verworfen

    Veröffentlicht am 22.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    ABSCHIED IN LUZERN

    Ballettdirektorin verlässt 2021 das Luzerner Theater

    Veröffentlicht am 20.01.2020, von Pressetext


    ESSENZ EINES LANGEN LEBENS

    "EGON king MADSEN lear" im Stuttgarter Theaterhaus uraufgeführt

    Veröffentlicht am 22.01.2020, von Annette Bopp



    BEI UNS IM SHOP