HOMEPAGE



Karlsruhe

ABSCHIED AM STAATSTHEATER KARLSRUHE

Verleihung der Großen Staufermedaille in Gold an Birgit Keil



Im Rahmen der 12. Ballett Gala wurde der scheidenden Ballettdirektorin durch Winfried Kretschmann die Große Staufermedaille in Gold verliehen – eine besondere, persönliche Auszeichnung des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg.


  • Ballettdirektorin Birgit Keil, Vladimir Klos & Ensemble Foto © Uli Deck

In der 12. Ballett Gala wurden Ballettdirektorin Birgit Keil und ihr Stellvertreter Vladimir Klos nach ihrer 16 Spielzeiten währenden Ära am Staatsballett Karlsruhe feierlich verabschiedet. Generalintendant Peter Spuhler dankte in seiner Begrüßung Birgit Keil und Vladimir Klos für „die kluge künstlerische Strategie unter dem Titel ,Karlsruher Weg‘“, und dafür, „was Karlsruhe seiner
langjährigen Ballettdirektorin und Vladimir Klos, dem Stellvertretenden Ballettdirektor und Mann an ihrer Seite, zu verdanken hat: individuelle Unterstützung des künstlerischen Ensembles und eine
einzigartige Vision eines exquisit ausgewählten, vielseitigen Programms in höchster Qualität. Ich durfte Birgit Keil und Vladimir Klos ein erfolgreiches und beglückendes Stück dieses Weges begleiten. Danke!“

Die scheidende Ballettdirektorin widmete die 12. Ballett Gala als Abschiedsgeschenk ganz dem Publikum, ihrer Compagnie und den Studierenden der Akademie des Tanzes Mannheim.

Veröffentlicht am 21.07.2019, von Pressetext in Homepage, Kurznachrichten 2018/19

Dieser Artikel wurde 1178 mal angesehen.



Kommentare zu "Abschied am Staatstheater Karlsruhe"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    NEUE SICHTWEISEN

    "Coppélia" beim Bayerischen Staatsballett
    Veröffentlicht am 22.10.2019, von Sabine Kippenberg


    TANZ, COWBOYS, LEBEN UND TOD

    Die Verleihung des Sächsischen Tanzpreises im LOFFT Leipzig
    Veröffentlicht am 22.10.2019, von Boris Michael Gruhl


    NUR WER SEINEN KÖRPER GANZ IM GRIFF HAT, DER LERNT ZU FLIEGEN

    Splatter-Ballett „Tanz“ zu Gast an den Münchner Kammerspielen
    Veröffentlicht am 21.10.2019, von Vesna Mlakar



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    JAGEN (UA)

    Tanzabend von Olga Labovkina | Musik von Evgeniy Rogozin

    Das Stück der weißrussischen Choreografin feiert am 29. November in der taT-Studiobühne am Stadttheater Gießen Premiere.

    Veröffentlicht am 02.10.2019, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    ADOLPHE BINDER BEKOMMT AUCH IM BERUFUNGSVERFAHREN RECHT

    Neues in der Causa Tanztheater Wuppertal
    Veröffentlicht am 19.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


    „NICHT EIN X-BELIEBIGES MODERNES ENSEMBLE“

    Die Intendantin des Tanztheater Wuppertal Bettina Wagner-Bergelt im Interview
    Veröffentlicht am 27.09.2019, von Miriam Althammer


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    DEUTSCHER TANZPREIS FÜR GERT WEIGELT

    Anerkennung für Isabelle Schad und Jo Parkes

    Veröffentlicht am 20.10.2019, von Marieluise Jeitschko


    EIN GROSSARTIG WAGHALSIGES BALLETT

    Christian Spuck choreografiert in Zürich „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“

    Veröffentlicht am 13.10.2019, von Marlies Strech


    SICHERHEIT IN DER UNSICHERHEIT

    „(In)Security“ feiert im schwere reiter München Premiere

    Veröffentlicht am 14.10.2019, von Peter Sampel


    AUS FÜR VÍCTOR ULLATE BALLET

    Die spanische Kompanie löst sich aufgrund finanzieller Schwierigkeiten auf

    Veröffentlicht am 11.10.2019, von tanznetz.de Redaktion


    NEUE STRÖMUNGEN

    Wechsel beim Internationalen Wettbewerb für Choreographie Hannover

    Veröffentlicht am 16.10.2019, von Pressetext



    BEI UNS IM SHOP