HOMEPAGE



Wien

EHRUNG FÜR JOHANN KRESNIK

"Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien" für den bedeutenden Vertreter des choreografischen Theaters



Er gehört zu den Gründungsvätern des deutschen Tanztheaters und hat mit seinem politisch motivierten Choregrafien mehr als einmal für Wirbel gesorgt. Für seine mutigen Arbeiten wird Johann Kresnik nun geehrt.


  • Johann Kresnik erhält das "Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien" Foto © Karolina Miernik
  • Johann Kresnik erhält das "Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien" Foto © Karolina Miernik
  • Johann Kresnik erhält das "Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien" Foto © Karolina Miernik

Dem Choreografen und Regisseur Johann Kresnik wurde gestern, am 11. Juli 2019, im Anschluss an die Eröffnung des ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival mit "Macbeth" im Volkstheater das "Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien" verliehen.

Die Überreichung erfolgte von der Stadträtin für Kultur und Wissenschaft, Veronica Kaup-Hasler, die die Auszeichnung mit folgenden Worten begründete: "Er ist, was es heute allzu selten gibt: ein Künstler mit Wut im Bauch, ein Berserker mit Aggressionslust und blutendem Herzen zugleich. Johann Kresnik hat über viele Jahrzehnte hinweg sein ‚Choreografisches Theater‘ entwickelt und gesellschaftlich brisante Themen auf die Bühne geholt – sei es in seinem frühen Ballett zum Attentat auf Rudi Dutschke von 1968, sein Requiem auf Ulrike Meinhof 1990 oder auch 2005 mit "Spiegelgrund". Er gehört zu den exponiertesten politischen Kämpfern der jüngeren Theatergeschichte. In unserer geordneten, leiser gewordenen, wohlerzogenen Zeit brüllt er an gegen das allgemeine Schweigen, mit Pathos und Trauer, Brutalität und Leidenschaft wütet er gegen Tabus, inhaltliche wie ästhetische. Kresniks beeindruckendes Lebenswerk steht für Haltung, Gesellschaftskritik und Innovation."

Johann Kresnik gratulierten u. a. der Künstler Gottfried Helnwein und der Komponist Kurt Schwertsik, die gemeinsam mit Kresnik die Eröffnungsproduktion gestalteten, Mei Hong Lin, die Direktorin von TANZLIN.Z, und der ImPulsTanz-Festivalintendant Karl Regensburger.

Veröffentlicht am 12.07.2019, von Pressetext in Homepage, Gallery, News 2018/2019

Dieser Artikel wurde 441 mal angesehen.



Kommentare zu "Ehrung für Johann Kresnik"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    ERINNERUNGEN

    Fotoblog von Ursula Kaufmann

    Er ist der "Altmeister" des Choreografischen Theaters. Nun kam die Rekonstruktion von Johann Kresniks "Macbeth" am Musiktheater Linz zur Aufführung. Das 30 Jahre alte Stück wirkt immer noch sehr aktuell und zeitlos modern.

    Veröffentlicht am 15.10.2018, von tanznetz.de Redaktion


    DRAUFHAUEN AUF DAS, WAS KAPUTT IST

    Johann Kresnik, der Gründervater des politischen Tanztheaters, wird 75

    Den Spitznamen „Berserker“ hat er sich redlich verdient – zuletzt 2008 in einem Filmchen, in dem er nach der Abwicklung der von ihm geleiteten Tanzsparte in Bonn der angestauten Wut beim Demolieren von Schrottautos Luft verschaffte.

    Veröffentlicht am 11.12.2014, von Isabelle von Neumann-Cosel


     

    AKTUELLE NEWS


    EHRUNG FÜR JOHANN KRESNIK

    "Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien" für den bedeutenden Vertreter des choreografischen Theaters
    Veröffentlicht am 12.07.2019, von Pressetext


    PREISWÜRDIG

    Prix Benois de la Danse für "Winterreise"
    Veröffentlicht am 10.07.2019, von Pressetext


    GEDENKEN AN PINA BAUSCH

    10. Todestag der Tanztheater-Choreografin
    Veröffentlicht am 02.07.2019, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    GROßE PROGRAMMREIHE „OLD STARS - NEW MOVES" BEIM UNTERWEGSTHEATER

    Das UnterwegsTheater Heidelberg präsentiert 2019 ein hochkarätiges Programm mit Uraufführungen und Gastspielen

    Den Auftakt bildet "Reconstruction" von Jai Gonzales am 21. Februar 2019

    Veröffentlicht am 12.02.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    ABSCHIED AM STAATSTHEATER KARLSRUHE

    Verleihung der Großen Staufermedaille in Gold an Birgit Keil

    Veröffentlicht am 21.07.2019, von Pressetext


    DANKE REGINE!

    Renate Killmann erinnert an Regine Popp

    Veröffentlicht am 12.07.2019, von Gastbeitrag


    EINGEHEIZT IN NEUER MOVIMENTOS-SPIELSTÄTTE

    São Paulo Dance Company eröffnet das 17. Tanzfestival in Wolfsburg

    Veröffentlicht am 21.07.2019, von Kirsten Poetzke


    »BILDERSCHLACHTEN«

    »Bilderschlachten / Batailles d‘Images« von Stephanie Thiersch beim Beethovenfest in Bonn

    Veröffentlicht am 16.07.2019, von Pressetext


    STAR DUST – FROM BACH TO BOWIE

    Die angesagte US-amerikanische Tanzcompany Complexions Contemporary Ballet gastiert im Juli 2019 erstmals in Deutschland

    Veröffentlicht am 03.06.2019, von Anzeige



    BEI UNS IM SHOP