HOMEPAGE



Stuttgart

TAREK ASSAM FÜR DREI WEITERE JAHRE SPRECHER

41. Bundesdeutsche Ballett- und Tanztheaterdirektoren Konferenz (BBTK)



Intendant Werner Schretzmeier und Eric Gauthier begrüßten die in wechselnden Städten regelmäßig zusammenkommende Vereinigung im Rahmen des Tanzfestivals „Colours" im Theaterhaus Stuttgart.


  • Anti-Rassismus-Demo am 29.06.2019 Foto © Simon Wachter
  • Anti-Rassismus-Demo am 29.06.2019 Foto © Simon Wachter

Am 28. und 29. Juni 2019 tagte zum 41. Mal die Bundesdeutsche Ballett- und Tanztheaterdirektoren Konferenz (BBTK). Intendant Werner Schretzmeier und Eric Gauthier begrüßten die in wechselnden Städten regelmäßig zusammenkommende Vereinigung im Rahmen des Tanzfestivals „Colours" im Theaterhaus Stuttgart.

Die rund 40 anwesenden Ballett- und Tanztheaterdirektorinnen und -direktoren ebenso wie deren Managerinnen und Manager beschäftigten sich an zwei Tagen mit verschiedenen Themen. Unter anderem besprachen sie die Umsetzung der Änderungen des Tarifvertrags (NV Bühne) und verabschiedeten eine Erklärung gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Machtmissbrauch, die von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern persönlich unterschrieben wurde.

Tarek Assam wurde für drei weitere Jahre als Sprecher der BBTK bestätigt. Ins Präsidium der BBTK wurden Prof. John Neumeier (Hamburg), Dr. Christiane Theobald (Berlin), Ivan Liška (München), Honne Dohrmann (Mainz), Steffen Fuchs (Koblenz), Alexandra Georgieva (Berlin), Heather Jurgensen (Kiel) und Tarek Assam (Gießen) gewählt. Geschäftsführer bleibt Oliver Königsfeld (Düsseldorf).

Veröffentlicht am 02.07.2019, von Pressetext in Homepage, Kurznachrichten 2018/19

Dieser Artikel wurde 1621 mal angesehen.



Kommentare zu "Tarek Assam für drei weitere Jahre Sprecher"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    EINE MILLIARDE EURO FÜR "NEUSTART KULTUR"

    Die Bunderegierung legt im Zuge der Corona-Krise ein Förderprogramm für die Kultur vor
    Veröffentlicht am 02.07.2020, von Pressetext


    MIT DEM RÜCKEN ERZÄHLEN

    Michael Molnár ist gestorben
    Veröffentlicht am 23.06.2020, von Hartmut Regitz


    ANZEIGE ERSTATTET

    Die nächste Runde in der Causa Staatliche Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 17.06.2020, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    ARTORT 020 „GEISTERSPIELE - FEST DER KÜNSTE“

    Das beliebte Heidelberger Kunstereignis im öffentlichen Raum findet statt - mit Publikum und mit variiertem Konzept!

    ARTORT 020 „Geisterspiele - Fest der Künste“ findet an acht Abenden von 9. bis 12. Juli und 16. bis 19. Juli ab 20.30 auf dem Festgelände Heidelberger Airfield in Kirchheim/Pfaffengrund statt. Pro Vorstellung sind voraussichtlich 99 Personen zugelassen.

    Veröffentlicht am 16.06.2020, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STAATLICHE BALLETTSCHULE BERLIN– KEIN ENDE IN SICHT

    Seyffert geht gegen Freistellung und Hausverbot vor. Bisher ohne Erfolg.
    Veröffentlicht am 19.05.2020, von tanznetz.de Redaktion


    STABEL WILL SCHULLEITER AN DER STAATLICHEN BALLETTSCHULE BERLIN BLEIBEN

    Der Gütetermin um freigestellten Ballettschuldirektor scheitert. Der Zwischenbericht der Untersuchungskommission sorgte vorab für kontroverse mediale Resonanz.
    Veröffentlicht am 12.05.2020, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    EINE WARMHERZIGE UND STARKE FRAU

    Marlis Alt ist am 19. Juni verstorben

    Veröffentlicht am 29.06.2020, von tanznetz.de Redaktion


    SCHRITT FÜR SCHRITT

    Buchneuerscheinung: „Entwicklungsförderung durch Bewegung und Tanz"

    Veröffentlicht am 02.03.2020, von Sabine Kippenberg


    DIE PREISTRÄGER*INNEN STEHEN FEST

    Preisvergabe beim 24. Internationalen Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart 2020

    Veröffentlicht am 29.06.2020, von Pressetext


    HOMMAGE AN EIN GENIE

    Ein Podcast und ein Roman für einen der bedeutendsten Choreografen des 20. Jahrhunderts: John Cranko

    Veröffentlicht am 14.06.2020, von Annette Bopp


    ROLAND VOGEL TRITT AB

    Verletzung beendet Karriere des Stuttgarter Solisten

    Veröffentlicht am 16.05.2003, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP