HOMEPAGE



Berlin

LABORATORIEN UND SAMMELSURIEN

Fotoblog von Dieter Hartwig



Die Choreografin Zufit Simon zeigt in den Uferstudios Berlin ihre neueste Soloarbeit. Zusammen mit dem Musik- und Videoproduzenten Fredrik Olofsson lässt sie darin "Schäume" überquellen.


  • „Schäume“ von und mit Zufit Simon in den Uferstudios Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • „Schäume“ von und mit Zufit Simon in den Uferstudios Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • „Schäume“ von und mit Zufit Simon in den Uferstudios Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • „Schäume“ von und mit Zufit Simon in den Uferstudios Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • „Schäume“ von und mit Zufit Simon in den Uferstudios Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • „Schäume“ von und mit Zufit Simon in den Uferstudios Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • „Schäume“ von und mit Zufit Simon in den Uferstudios Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • „Schäume“ von und mit Zufit Simon in den Uferstudios Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • „Schäume“ von und mit Zufit Simon in den Uferstudios Berlin Foto © Dieter Hartwig
  • „Schäume“ von und mit Zufit Simon in den Uferstudios Berlin Foto © Dieter Hartwig

Zufit Simon gehört auch zu den Choreografinnen, deren Arbeiten ich hier in Berlin verfolgen kann. Der Titel „Schäume“ ihrer neusten Soloarbeit hat mich etwas verwirrt, aber verraten werden kann: es gibt viel weißen Schaum. Trotzdem habe ich nicht wie befürchtet in der Nacht davon geträumt.
Nicht weniger beeindruckend der durchsichtige riesige Plastikball, in dem Zufit Simon „erwacht“, oder die Experimente auf dem Labortisch, welche auf die Videowand übertragen werden, und das Sammelsurium der Plastik-Halbschalen, unter denen man sich verstecken kann, mit denen man spielen kann und auch als Gefäß für den überquellenden Schaum dienen.

Seit Jahren fotografiert Dieter Hartwig für tanznetz.de Ballett und zeitgenössischen Tanz hauptsächlich, aber nicht nur, in Berlin. Mit seinen oft täglichen Sendungen an Fotos ist er zum Chronisten der Tanzszene in der Hauptstadt geworden. Doch leider findet nur ein Bruchteil seiner Fotos Eingang in Tanzkritiken, da die Rezensionen für tanznetz.de bei Weitem nicht so zahlreich sind wie die Fotodokumentationen Hartwigs. Schon sehr lange geplant, haben wir nun eine Fotoblog-Serie gestartet, die in loser Reihenfolge fortgesetzt werden soll. Bei Hartwig, der in Bildern sieht und denkt, werden die Fotos die Hauptrolle spielen - unterstützt durch kleine Kommentare oder Gedanken, die er sich beim Fotografieren oder der Durchsicht der Ergebnisse macht.

Veröffentlicht am 02.06.2019, von Dieter Hartwig in Homepage, Gallery, Blogs

Dieser Artikel wurde 168 mal angesehen.



Kommentare zu "Laboratorien und Sammelsurien"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    WEINENDES UND LACHENDES AUGE

    Zufit Simon mit „un-emotional“ im Schwere Reiter München

    Ein offener Mund und zusammengekniffene Augen müssen nicht gleich Heulerei bedeuten. Die Choreografin Zufit Simon widmet sich in ihrer Trilogie „un-emotional“ emotionalen Gesten als reinen Bewegungen.

    Veröffentlicht am 23.01.2017, von Natalie Broschat


    HERRLICH SPRÖDE

    Zufit Simon im Schwere Reiter München

    Diesen Namen muss man sich merken. Sie bewegt sich weit auf die Tanzfläche mit trocken-kurzen, Arme schleudernden Sprüngen – und man weiß sofort: „all about nothing“ wird gut.

    Veröffentlicht am 29.06.2014, von Malve Gradinger


    JURY WÄHLTE ZWÖLF HERAUSRAGENDE PRODUKTIONEN FÜR TANZPLATTFORM 2014

    Vom 27. Februar bis 2. März 2014 findet auf Kampnagel die Tanzplattform Deutschland statt.

    Gezeigt werden aktuelle Arbeiten von The Forsythe Company, Tino Sehgal, Raimund Hoghe, VA Wölfl, Meg Stuart, Laurent Chétouane, Antonia Baehr, Richard Siegal, Sebastian Matthias, Isabelle Schad, Zufit Simon und Swoosh Lieu.

    Veröffentlicht am 25.10.2013, von Pressetext


    SCHÄTZE AUS DEM INTERNATIONALEN NETZWERK „LES NOUVEAUX REPÉRAGES“

    “side.kicks”: “Adom Modulations” von Zufit Simon und “There We Have Been” von James Cousins im Schwere Reiter, München

    Hier erkennt man, dass auch Tanz – wie Beziehungen – verdammt schwer sein kann, aber wenn beide gut laufen, gibt es nichts Besseres.

    Veröffentlicht am 03.10.2013, von Christine Madden


     

    AKTUELLE KRITIKEN


    FREMDBESTIMMT VON ENERGIEN UND EREIGNISSEN

    Kurzstücke bei "Exquisite Corps" am Staatstheater Nürnberg
    Veröffentlicht am 17.06.2019, von Alexandra Karabelas


    WIEDERSEHEN MIT DEN ARMENIERN

    Dreizehn attraktive Auftritte von „Forceful Feelings“ in Zürich
    Veröffentlicht am 15.06.2019, von Marlies Strech


    TANZTHEATER

    Tanz bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen 2019
    Veröffentlicht am 14.06.2019, von Anja K. Arend



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    PLAN MEE /EVA BORRMANN: DAS ERBE –POLITICS ON THE GROUND

    "DAS ERBE – politics on the ground" geht dem Zusammenhang zwischen Orten und Erinnern performativ in der Katharinenruine nach. Was erinnern wir? Wie erinnern wir?

    Gemeinsames Erinnern formt unser kollektives Gedächtnis, die kulturelle Identität. Mit einem internationalen Ensemble aus 5 Tänzer*innen und 8 Kindern nähert sich PLAN MEE erinnerungskulturell geprägten Orten und untersucht hierbei das kulturelle Gedächtnis.

    Veröffentlicht am 15.05.2019, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


    RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

    Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
    Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
    Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    TANZKONGRESS? OHNE MICH!

    Warum der Tanzkongress und viele Bereiche der Tanzwelt für KünstlerInnen mit Familien inkompatibel sind

    Veröffentlicht am 03.06.2019, von Gastbeitrag


    >KREISE(N)<

    Ein Kommentar zum Tanzkongress 2019

    Veröffentlicht am 14.06.2019, von tanznetz.de Redaktion


    VERSUCH EINER SAMMLUNG

    Blog zum Tanzkongress 2019

    Veröffentlicht am 04.06.2019, von Miriam Althammer


    VON ALLEM STAUB BEFREIT

    Gelungene Premiere: Kenneth MacMillans „Mayerling“ beim Stuttgarter Ballett

    Veröffentlicht am 19.05.2019, von Annette Bopp


    DER STEIN AUF DER BRUST

    Tänzer José Luis Sultán beschwört in der Hebelhalle seine persönliche „Toten-Insel“

    Veröffentlicht am 26.05.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel



    BEI UNS IM SHOP