HOMEPAGE



Berlin

AUSGEZEICHNETER RIEPE

Tabori Preis 2019 zum 10. Mal verliehen



Der Fonds Darstellende Künste verleiht den Tabori Preis 2019 an Monster Truck und zwei Tabori Auszeichnungen an die Ben J. Riepe Kompanie und machina eX.


  • Ben J. Riepe Foto © Florian Boccia
  • "Geister" von Ben J. Riepe Foto © ABasile

Am 24. Mai 2019 wird zum 10. Mal der Tabori Preis als bundesweit höchste Auszeichnung für die Freien Darstellenden Künste vergeben. Der Tabori Preis 2019 geht an das Kollektiv Monster Truck. Mit der Tabori Auszeichnung 2019 ehrt die Jury die Ben J. Riepe Kompanie „für ihre choreografischen Umstürze und Aufbrüche auf Bühnen, in Museen und Straßen, durch die sie sich eine herausragende Position im Tanz erarbeitet hat“. Ebenfalls erhält das 2010 aus der Universität Hildesheim hervorgegangene Kollektiv machina eX die Tabori Auszeichnung 2019.

Veröffentlicht am 01.05.2019, von Pressetext in Homepage, Kurznachrichten 2018/19

Dieser Artikel wurde 1195 mal angesehen.



Kommentare zu "Ausgezeichneter Riepe"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




    Ähnliche Beiträge

    "GEISTER"

    Uraufführung am Theater Osnabrück

    Der Tanzabend von Ben J. Riepe und Mauro de Candia feiert am 09. November im Theater im Domhof in Osnabrück Premiere.

    Veröffentlicht am 28.10.2019, von Pressetext


    KÜSSE UND BISSE

    Fotoblog von Ursula Kaufmann

    Ben J. Riepe zeigte im Rahmen des asphalt Festivals 2019 in den Alten Farbwerken Düsseldorf seine neueste Arbeit "MEDO/ANGST", in der das Leben ausgelassen gefeiert wird.

    Veröffentlicht am 22.07.2019, von Gastbeitrag


    ÜBERRASCHEND

    Fotoblog von Ursula Kaufmann

    Das "Geister Fragment" von Ben J. Riepe im Rahmen des Festivals für digitale Kunst und Musik "die digitale Düsseldorf".

    Veröffentlicht am 25.11.2018, von tanznetz.de Redaktion


    SPIEL, RITUAL UND RAUSCH

    Ben J. Riepes „Carne Vale“ in der Kunsthalle Düsseldorf

    Es ist als ob hier ein Fest gefeiert wird, bei dem sich der Mensch seinem Körper so, wie Gott ihn erschaffen hat, hingeben darf.

    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Alexandra Karabelas


    „LIVEBOX: PERSONA“ VON BEN J. RIEPE GEWINNT PREIS DER JURY BEIM THEATERFESTIVAL FAVORITEN 2016

    Die Kompanie erhält ein Preisgeld von 10.000 Euro

    Ben J. Riepe arrangiert seine PerformerInnen in einer vielseitigen Abfolge aus Bildkompositionen. Live und unvorhersehbar.

    Veröffentlicht am 09.10.2016, von Pressetext


    OHNE RAHMUNG

    Ein Tag auf der Tanzplattform 2010

    Veröffentlicht am 02.03.2010, von Alexandra Karabelas


     

    AKTUELLE KRITIKEN


    POLITISCHE KÖRPER

    „The Furious Rodrigo Batista“ und „Piki Piki” in München
    Veröffentlicht am 11.11.2019, von Peter Sampel


    DER EGOMANE UND SEINE FRAUEN

    An den Landesbühnen Sachsen bleibt der Tanzabend „Picasso“ im Ungefähren
    Veröffentlicht am 11.11.2019, von Rico Stehfest


    VERGEGENWÄRTIGUNGEN

    „Il nous restera ca“: Eric Trottier mit einem Gedicht im Mannheimer EinTanzHaus
    Veröffentlicht am 11.11.2019, von Alexandra Karabelas



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    "DER TOD UND DAS MÄDCHEN"

    Das SETanztheater in der Choreografie von Sebastian Eilers in der Tafelhalle

    Die Tafelhalle im KunstKulturQuartier in Nürnberg präsentiert am 28. November die erste Premiere der Saison mit dem choreografischen Musiktheater von Sebastian Eilers.

    Veröffentlicht am 14.10.2019, von Pressetext

    LETZTE KOMMENTARE


    ADOLPHE BINDER BEKOMMT AUCH IM BERUFUNGSVERFAHREN RECHT

    Neues in der Causa Tanztheater Wuppertal
    Veröffentlicht am 19.08.2019, von tanznetz.de Redaktion


    „NICHT EIN X-BELIEBIGES MODERNES ENSEMBLE“

    Die Intendantin des Tanztheater Wuppertal Bettina Wagner-Bergelt im Interview
    Veröffentlicht am 27.09.2019, von Miriam Althammer


    ENGAGEMENT VERLOREN

    Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
    Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    MARSCH INS LEERE

    „Legacy“ im Rahmen von Spielart 2019 in München

    Veröffentlicht am 06.11.2019, von Peter Sampel


    VIEL GEWAGT, VIEL GEWONNEN

    Kiels Ballettdirektor Yaroslav Ivanenko wagt sich an "Eugen Onegin"

    Veröffentlicht am 07.11.2019, von Annette Bopp


    "WER KO DER KO"

    Der Produktionspreis des Bundejugendballett geht an Dustin Klein

    Veröffentlicht am 04.11.2019, von Pressetext


    KNALL UND GLITTER

    Gelungener Einstand für Georg Reischls „Juke Box Heroes“ in Regensburg

    Veröffentlicht am 04.11.2019, von Michael Scheiner


    VIEL SCHÖNES

    Kevin Haigen zum 65. Geburtstag

    Veröffentlicht am 06.11.2019, von Günter Pick



    BEI UNS IM SHOP